Close Babelli.deBabelli.de

Badespielzeug & Baby in der Wanne mit Spielzeug

Das schönste Badespielzeug für Babys und Kinder

Wenn du über einen Link auf dieser Seite einkaufst, erhält Babelli ggf. eine Provision. Mehr dazu

Im warmen Wasser planschen ist toll. Noch toller ist es, wenn das richtige Spielzeug zur Beschäftigung auf dein Kind darin wartet. Wir haben uns das schönste Badespielzeug genauer angeschaut und für dich wichtige Punkte zusammengestellt. Vor allem das Thema Hygiene und Schimmelvermeidung ist an der Stelle echt wichtig. Aber lies selbst!

Das Wichtigste in Kürze

  • Badespielzeug besteht in der Regel aus Kunststoffen. Achte auf BPA-freie Ausführungen!
  • Regelmäßiges Reinigen ist wichtig, damit sich kein Schimmel bildet.
  • Einfache Schütt- und Spritzspielzeuge sind Dauerbrenner in der Badewanne.
  • Batteriebetriebene Spielzeuge sind höchstens für ältere Kinder ab 4-5 Jahren geeignet.

Badespielzeug: Sinnvoll oder nicht?

Lass es uns so sagen: Es kommt darauf an. Die Kleinsten brauchen beim Baden noch viel Unterstützung. Wer weder allein sitzen noch zielsicher greifen kann, kommt ziemlich gut ohne lustig bunte Wasserräder und Co. aus. Mit Mama oder Papa in der warmen Wanne liegen oder in der Babywanne sanft mit warmem Wasser übergossen werden? Ist doch wunderbar und sehr beruhigend. 

Sensible Babys brauchen aber vielleicht Ablenkung durch ein lustiges Quietscheentchen, um mit dem Temperaturwechsel beim Baden gut zurechtzukommen. Probiere es aus und schau, was sich für euch richtig anfühlt.

Wenn dein Baby sicher greifen und sitzen kann, wird auch Spielzeug in der Wanne spannend. Denn dann lässt sich damit ganz alleine aufs Wasser patschen und Wasser von einem Eimerchen oder Becher in den anderen schütten. Ähnlich wie im Sandkasten vertiefen sich die meisten Kinder richtig ins Spiel. Das ergibt dann ein kurzes Verschnaufpäuschen für Mama und Papa, die höchstens danebensitzen müssen. Und gleichzeitig ein sauberes, müde gespieltes Kind. Win-win für alle!

Unsere Auswahlkriterien

Bei der Auswahl vom Badespielzeug haben wir uns von diesen Gedanken leiten lassen: 

  • Ist es frei von Schadstoffen und lässt es sich leicht reinigen? 
  • Wie sieht es mit der Belastbarkeit aus? 

️🏆 Das sind die besten Badespielzeuge

Wir empfehlen dir Badespielzeug, das einige Zeit hält und deinem Kind viel Freude macht – und möglichst einfach zu reinigen ist.

Stapelbecher mit oder ohne Loch

So simpel, so genial. Wasser schütten, aus einem Becher in einen anderen umgießen und wieder zurück – Kinder lieben das. Spielerisch lernen Kinder ganz von selbst, wie sich Flüssigkeiten verhalten, wenn sie von einem Gefäß in ein anderes umgeschüttet werden. Ältere Kinder üben ihre motorischen Fähigkeiten beim Auf- und Ineinanderstapeln oder indem sie die Becher zählen.

Abgesehen vom pädagogischen Anspruch sind die Stapelbecher einfach praktisch. Ineinander geschoben nehmen sie kaum Platz weg. Stabiler Kunststoff, bedruckt mit den Zahlen von 1 bis 10 und verziert mit lustigen Tierköpfen – das lädt doch sofort zum Spielen ein!

Stapelbecher: Perfekt für die Badewanne

Lego Duplo

Lego Duplo als Badespielzeug? Oh ja, wir lieben es! Wahrscheinlich hast du eh schon Lego Duplo daheim. Nimm die einfach mit zum Baden! Die einzelnen Bausteine lassen sich auch im glitschigen Badewasser gut greifen, sind natürlich unbedenklich im Wasser – und trocknen nach dem Baden ganz einfach auf einem Handtuch. Wenn du ein luftiges Netz hast, können die Steine auch darin auf den nächsten Einsatz warten. Wichtig ist nur, dass sich keine Wasserreste in den Steinen ansammeln.

Wenn du ein extra Set kaufen magst, gibt es natürlich auch hübsche Ideen. Diese zwei hier können wir dir empfehlen.

Lego Duplo U-Boot: Will dein Kind gern Luftblasen im Wasser machen? Kleinkinder ab 2 Jahren kriegen das sehr gut hin, das kleine Taucherboot muss nur über die Wasseroberfläche gezogen werden. Die schönen bunten Fische und die Figuren laden zu ersten Rollenspielen ein. Zur gewohnt guten Qualität der Lego Duplo Steine müssen wir nichts sagen, oder? 

Lego Duplo Classic Baustein Set: Für Kinder ab circa 1,5 Jahren ist dieses Lego Duplo Set ein schöner Einstieg in die Welt der Bausteine.  Auto, Hündchen und verschiedene Bausteine passen prima auf den Wannenrand – oder dürfen mit ins Wasser.

Sind sie erst wieder trocken, kann dein Kind im Kinderzimmer weiter damit spielen.

Lego Duplo U-Boot und Classic Set: Schwimmen gut in der Wanne

Badebücher

Dein Kind liebt seine Bilderbücher und möchte sie so gern mit in die Wanne nehmen? Was mit klassischen Papierbilderbüchern keine gute Idee ist, klappt dafür mit Badebüchern. Die sind nämlich wasserfest! Für kleine Entdecker gibt es zusätzliche Details zu entdecken, wenn Wasser auf einzelne Bildbereiche tropft.

Bei zahnenden Kindern vielleicht auch eine Überlegung wert, wenn alle anderen Bilderbücher eingespeichelt und angeknabbert werden. Die Badebücher sind schadstofffrei und bleiben lesbar, auch wenn sie ordentlich nass werden.

Die Geschichte von Noah, der baden geht, mag dein Kind bestimmt. Oder wie wäre es mit den Geschichten der Pixi Unkaputtbar-Reihe? Die sind ebenfalls wasserfest, reißfest – und natürlich auch schadstofffrei.

Badebücher

Hape Eimer Set

Drei süße, quietschbunte Eimerchen warten auf ihren Einsatz. Das allein hätte uns schon überzeugt. Zusätzlich haben alle drei statt eines festen Bodens verschiedene Einsätze. Einer fungiert als Sieb, einer als kleine Wassermühle, im dritten wartet eine bewegliche Kugel auf kleine Wasserratten. 

Von oben Wasser einfüllen und beobachten, wie das Wasser auf unterschiedliche Art und Weise unten wieder herausläuft – ein schönes, schlichtes und trotzdem spannendes Badespielzeug.

Hape Eimerset für die Badewanne

BBLIKE Badespielzeug für Babys, Kinder

Eine Art Murmelbahn, nur mit Wasser! Raupe, Affe und die eigentlichen Bahnen werden zusammengesteckt und mit Saugnäpfen am Badewannenrand befestigt. Das Material ist stabil und lässt sich auch gut von kleinen Kinderhänden zusammen- und auseinanderbauen.

Badespielzeug

GILOBABY Kinder Badespielzeug

Eine süße, pastellfarbene Kombination aus Badespielzeugen. Besonders niedlich: Der kleine Topfkaktus wächst, wenn er gegossen wird! Der größere Part bringt Saugnäpfe mit, damit er am Badewannenrand befestigt werden kann. Babys und Kleinkinder können Wasser draufschütten, den Hund im Körbchen und natürlich den Kaktus im Wasser schippern lassen. Deinem Kind fallen bestimmt viele Ideen zum Spielen ein!

Der Kunststoff ist stabil, BPA-frei und die Kanten sind rundum glatt. Perfekt für kleine Babyhände!

Gilobaby Badespielzeug

Munchkin – Schwimmende Seifenblasen Badespielzeug

Einfach aber schön sind diese Kunststoffkugeln. Innen warten wahlweise Figuren oder Spielzeuge, die auch Rasselgeräusche machen. Ideal für Babys ab 4 Monaten, die sich über die im Wasser schwimmenden Kugeln freuen. Der bunte Gummiring außen hilft beim Greifen – und lässt die Kugeln auch an Land lustige Bewegungen ausführen.

Kein Badewannenspielzeug mehr für ältere Kinder, aber gerade die ganz kleinen haben damit eine Zeitlang ihre Freude.

Badespielzeug schwimmende Kugeln

Munchkin – Badespielzeug, 5 Bunte Stifte

5 bunte Badestifte, ein Kind und ganz viele Kunstwerke auf Fliesen und am Badewannenrand. Die einfachen, abwaschbaren Stifte laden zum malen beim Baden ein. Ohne Papierverbrauch und ohne, dass sie eintrocknen.

Der Hersteller schlägt die Stifte ab 3 Jahren vor. Solange dein Kind sie nicht isst, spricht nichts dagegen sie schon vorher zu benutzen. 

Kleines Manko: Je nach Badewannenmaterial sind die Farben mal stärker, mal weniger stark sichtbar – gerade das gelb.

Munchkin Badestifte

Munchkin – Super Scoop Badespielzeugsammler und Aufbewahrungsnetz, Grau

Wohin mit dem ganzen Spielzeug im Bad? Am besten in luftdurchlässige Sammler oder Ordnungsboxen. In das Netz von Munchkin passen einige Badespielzeuge hinein. Du kannst es mit einem kräftigen Saugnapf am Wannenrand oder auf jeder anderen glatten Oberfläche befestigen. Dann trocknet dort das Spielzeug für die Wanne – und wartet schön aufgeräumt auf seinen nächsten Einsatz.

Badewannenspielzeug - Sammler

Schnelle Badespielzeug Alternativen

Du brauchst Abwechslung? Geht uns auch so. Und den Kindern auch. Statt extra Badespielzeug gibt’s allerhand anderes, das sich prima zum Planschen verwenden lässt.

  • Ausgespülte, stabile Kunststoffbecher (Joghurt o. ä.) ersetzen prima klassische Stapel- und Schüttbecher.
  • Waschlappen sind tolle, mehrfach verwendbare Spielzeuge! Die haben wir doch schon als Kinder benutzt, um Wasser durchlaufen zu lassen. Richtig? Achte bei Babys darauf, dass das Wasser ohne Zusätze ist – dein Baby wird am Waschlappen saugen wollen. 
  • Alte, leere Shampoo- und Duschgelflaschen sind tolle „Spritzhilfen“ für die Wanne. Vollmachen, zusammenquetschen, losspritzen.
  • Ausrangierte kleine Küchensiebe, Schöpfkellen oder Schneebesen können auch ziemlich lustig sein, wenn die Kinder schon ein bisschen größer sind und deine Küchenschubladen eh immer ausräumen wollen.

Auch jedes andere Kunststoffspielzeug wandert früher oder später mit in die Wanne, wetten?

Kinder beim Baden nie unbeaufsichtigt lassen!

Wir sind große Freunde davon Kinder beim Spielen nicht zu stören. Kleine Badenixen und Piraten sind gerade im Wasser oft richtig vertieft ins Spiel und brauchen gar keine Bespaßung von Erwachsenen. Dennoch solltest du dein Kind im Blick haben – ob im Badezimmer mit deinem Lieblingsbuch oder vor der Tür mit dem Laptop. Wichtig ist, dass du bemerkst, wenn dein Kind deine Hilfe braucht.

Badespielzeug und Schimmelbildung

Leider setzen sich Körperzellen, Badeschaumreste und so weiter als „Biofilm“ auf und vor allem in Badespielsachen ab. Du kennst es vielleicht schon aus den lustigen Spritztierchen: Irgendwann tauchen dunkle Flecken auf. Allerspätestens jetzt ist es Zeit für eine intensive Reinigungsprozedur. Hat sich sicht- und riechbarer Schimmel gebildet, ist die Entsorgung oft sinnvoller. Das ist leider nicht besonders ökologisch. Und oft hängt ja auch das Herz der Kinder an bestimmten Badespielzeugen.

Damit es nicht so weit kommt, drei Tipps aus unserer Redaktion:

  1. Badespielzeug nach jeder Benutzung gründlich von Seifenresten und Co. durch Abspülen befreien und danach möglichst luftig trocknen lassen. 
  2. Netzbeutel oder Spielzeugsammler mit großen Luftlöchern sind gute Aufbewahrungshilfen. Der noch feucht-warme Wannenrand eher nicht.
  3. Sollte man eh machen: Gut durchlüften nach dem Baden. So trocknet auch das Badespielzeug besser.
  4. Intensive Reinigung von Innen mit Gebissreinigertabs, danach gut ausspülen und wieder trocknen lassen.

Für die Reinigung mit Gebissreinigertabs: Einen Tab in kochendes Wasser werfen; Wasser so weit abkühlen lassen, dass du das Badespielzeug darin schwenken kannst. Spritztiere und Gummienten mit Loch unten mehrmals mit dem Wasser füllen und entleeren – bis der sichtbare Belag ausgeschwemmt ist. Nachspülen bitte nicht vergessen! Klappt auch mit allen anderen, lebensmittelechten Hygienereinigern, die sich rückstandslos auflösen.

Wem das alles zu kompliziert ist, der vermeidet Gummientchen & Co am besten ganz. Stapelbecher können auch ganz einfach in den Geschirrspüler wandern.

Für noch mehr Badespaß …

Mach deinem Kind sein liebstes Hörspiel im Badezimmer an, während es dort spielt. Oder serviere das Abendessen in Häppchen am Wannenrand. Ältere Kinder freuen sich auch über Eis oder ein bisschen was Süßes.

Warum? Weil die Spiele in der Badewanne wirklich richtig viel Freude machen. Weil es schön ist, dein Kind ein bisschen zu verwöhnen und es ihm beim Spielen richtig gemütlich zu machen. Nicht wahr?

Und du kannst dich als Elternteil ein bisschen zurücklehnen, wenn du magst. Selbst das Badechaos hinterher beschränkt sich immerhin auf nur einen Raum – und ist relativ schnell wieder in Ordnung gebracht.

Am Ende hast du ein sauberes, glückliches und – hoffentlich – entspanntes Kind. Und ganz viele wunderbare Momente erlebt, denn glücklich planschende Babys und Kinder sind so unfassbar niedlich!

Fazit

Es gibt unheimlich süße und putzige Badewannenspielzeuge für unsere lieben Kleinen. Unsere Auswahl an Produkten richtet sich vor allem auf die, mit denen dein Kind lange viel Freude hat – oder die einfach besonders niedlich sind.

Aus Erfahrung wissen wir aber auch, dass ziemlich schnell auch alle anderen Spielzeuge mit in die Wanne wandern sollen. Bremsen mussten wir unsere Kinder leider nur bei Holz (quillt auf) und Metall (rostet!). Hochwertiges, stabiles Kunststoffspielzeug übersteht einen Badewannenbesuch aber ganz gut. Auch, wenn es eigentlich gar nicht als Wasserspielzeug gedacht war.

Wie kommen die Bestenlisten zustande?

Möchtest du wissen, warum wir bestimmte Produkte empfehlen, welche Kriterien uns dabei wichtig sind und wie unsere Bestenlisten zustande kommen? All das kannst du hier nachlesen.

Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.