Von Anfang an dabei!

Das sind die schönsten Schaukelpferde für Babys und Kinder

Ein Klassiker im Kinderzimmer: das Schaukelpferd! Babys und Kleinkinder lieben es, auf einem Pferdchen hin- und herzuschaukeln. Die gleichmäßigen Bewegungen beruhigen, fördern das Gleichgewicht und machen einfach glücklich! Zudem sehen die Schaukelpferde so niedlich aus, dass sie sogar zum Spielgefährten werden. Wir haben uns die schönsten Schaukelpferde angesehen und zeigen sie dir hier!

Das Wichtigste in Kürze

  • Sicherheit und Qualität. Ein sicheres Schaukelpferd ist schadstoffarm, hochwertig verarbeitet und kippt auch bei wildem Schaukeln nicht um. Dein Kind kann die Füße abstellen, damit die nicht unter die Kufen geraten.
  • Altersempfehlung und Maximalgewicht. Schaukelpferde für Babys sind idealerweise mit Sicherungsbügeln, Haltegriffen oder Gurten ausgestattet. Modelle für ältere Kinder müssen vor allem robust sein. Achte auf die zulässige Traglast.
  • Kufen. Lange und breite Kufen geben dem Schaukelpferd eine hohe Stabilität. Bei kleinen Schaukelpferden dürfen sie kürzer sein. Gebogene oder mit Kunststoff ummantelte Enden geben den Kufen mehr Sicherheit.
  • Extras. Geräusche, Sattel und Zaumzeug oder besonders kuschelige Sitzkissen – ganz nach Geschmack bekommst du Schaukelpferde mit besonderer Ausstattung.

Schaukelpferde begeistern schon die allerkleinsten Babys. Du kannst es deinem Baby daher ab dem Moment schenken, wenn es einigermaßen selbstständig sitzen kann. Natürlich sollte es dann nur kurz und mit deiner Hilfe schaukeln. Für die Sicherheit deines Babys sollte das Schaukelpferd außerdem mit einem Ring oder Gurten ausgestattet sein. Für Kleinkinder ab drei Jahren sind große Schaukelpferde aufregend, die täuschend echt aussehen und mit Soundgeräuschen überraschen.

Schaukelpferd-Hacks für mehr Stabilität

1. Guter Halt für Babys
Dass Babys anfänglich noch unsicher im Sattel sitzen, ist ganz normal. Da die Schaukelpferde ja eine Weile halten sollen, sind die Sitze aber relativ geräumig für die kleinsten Schaukler. Unser Tipp: Versuche mal, ob dein Sitzverkleinerer vom Hochstuhl auf das Holzschaukelpferd passt. Damit machst du es deinem Baby richtig gemütlich und es rutscht auf der glatten Oberfläche nicht hin und her. Auch ein Sitzpolster oder Kissen machen das Schaukeln gemütlicher und geben deinem Baby mehr Halt.

2. Schutz für Holzböden wie Laminat und Parkett
Auf Laminat oder Parkett kann es passieren, dass die Kufen des Schaukelpferdes hin- und herrutschen. Wohnst du in einer Mietwohnung mit Nachbarn unter dir, werden die außerdem das Knatschen durch die Kufen auf dem Holzboden hören. Beidem kannst du vorbeugen, indem du die Unterseite der Kufen mit Filzstreifen beklebst.

3. Stopper für die Kufen
Du kannst auch Stopper unter die Kufen-Enden kleben. Das beugt zu heftigen Schaukelbewegungen vor und ist gerade praktisch auf glatten Untergründen.

Die besten Schaukelpferde für Babys und Kleinkinder

Roba Schaukelpferd mit abnehmbarem Ring

Auf diesem klassischen Holz-Schaukelpferd für Babys können dank Rücken- und Armlehne schon die Kleinsten ganz leicht schaukeln. Alle Kanten und Ecken sind abgerundet, wodurch die Verletzungsgefahr verringert und die Optik kinderfreundlicher wird. Kann dein Kleinkind gut alleine sitzen und bewegt sich sicher, schraubst du einfach die Lehne ab. Dann kann dein Kind jederzeit und ohne Hilfe aufsitzen und losschaukeln. Die Oberflächen sind mit schadstoffgeprüftem Lack behandelt und dadurch sehr pflegeleicht. Geliefert wird das Schaukelpferd in Einzelteilen, die du zusammensetzen musst. Mit etwas Geduld klappt die Montage relativ einfach, denn alle Löcher sind vorgebohrt. Es ist ein tolles Geschenk, das aufgrund des zeitlosen Designs gut in jedes Kinderzimmer passt.

Tipp: Dein Baby hält sich im Schaukelpferd stabiler, wenn du ein kleines Kissen hinter den Rücken stopfst.

Roba Schaukelpferd Holz

Schaukelpferd Pinolino aus Massivholz

Das Schaukelpferd Pinolino aus massivem Buchenholz ist unauffällig designt, natürlich schadstofffrei und kinderfreundlich verarbeitet: Weder Spitzen noch scharfe Kanten stören beim Spiel. All das bestätigte übrigens auch Ökotest 2011 in seinem Test „gute Spielzeuge“ und verlieh dem Baby Schaukelpferd die Testnote „sehr gut“. Mit diesem Pferdchen können Babys schaukeln und werden dabei sicher durch den massiven Ring gehalten. Sobald sie etwas älter und vor allem sicherer sind, kannst du den Ring abnehmen und dein Kind alleine darauf spielen lassen. Die Kufen sind etwas nach innen gebogen, sodass die Sturzgefahr verringert wird.

Das Pferdchen musst du selbst zusammenbauen. Hierbei ist etwas Kraft erforderlich – außer du verwendest einen Akkuschrauber. Mit dem geht die Montage ruckzuck. Pinolino bietet auf alle Spielgeräte eine 10-jährige Garantie – ein guter Hinweis auf die Hochwertigkeit der Produkte!

Pinolino Schaukelpferd Holz

Bitte nicht alleine schaukeln lassen!

Babys und Kleinkinder solltest du beim Schaukeln auf dem Schaukelpferd immer beaufsichtigen. Denn bei jedem Schaukelpferd besteht ein Risiko, dass sich dein Baby überschlägt oder umkippt. Das kann passieren, wenn es zu wild und zu stark hin- und hergeschaukelt. Die Sturzgefahr ist bei Schaukelpferden mit feststehenden Kufen und Schwingsystem etwas geringer. Doch auch auf diesen Spielgeräten solltest du dein jüngeres Kind nicht alleine schaukeln lassen!

Schaukelpferd Halla von Geuther mit Schweif und Mähne

TÜV-geprüft, extra lange Kufen und mit Sicherheitsstoppern (Kunststoffüberzüge an den Enden der Kufen) ausgestattet: Auf dem Holz Schaukelpferd Halla von Geuther können Babys und Kinder bis etwa 4 Jahre in wilde Abenteuer reiten. Eine Rückenlehne und ein abnehmbarer Ring sorgen für Sicherheit der Kleinsten. Das Geuther Schaukelpferd ist massiv, wiegt etwa 5 Kilo und ist hochwertig und langlebig. Bei guter Pflege kann das Pferchen noch viele Generationen von Kinderpopos umherschaukeln. Wer weiß, vielleicht haben sogar noch deine Enkel daran Freude 😉

Ausgestattet mit Mähne, Schweif und Augen kann es passieren, dass sich dein Kind lieber um das Pferd kümmern statt schaukeln möchte. Das ist kein Problem, denn die Haare sitzen vergleichsweise fest und können problemlos gekämmt und frisiert werden.

Geuther Holzschaukelpferd Halla

Labebe Baby Schaukelpferd mit Plüsch

Das Labebe Schaukelpferd ist ein zuckersüßes Einhorn mit weichem Plüsch, das Babys bis drei Jahre verzaubert! Es ist robust aufgebaut und ziemlich kompakt, sodass es zusammen mit dem Sicherheitsgurt dafür sorgt, dass dein Baby nicht umfällt. Die Materialien sind gut verarbeitet: Alle Nähte sind unauffällig, die Polsterung ist sehr weich und der Stoff so fest, dass dein Baby daran ziehen kann. Statt eines Ringes schützt die Rückenlehne in Kombination mit dem Gurt. Somit kann dein Kleinkind selbst ein- und aussteigen. Ganz kleine Babys sollten allerdings von dir beim Schaukeln festgehalten werden, da der Gurt für Babys zu locker sitzt.

Pluspunkte sind das CE-Zeichen sowie eine Auszeichnung der Nürnberger und Melbourne Spielemesse für das kinderfreundliche Design!

Labebe Schaukeleinhorn für Babys und Kinder

„Kleiner Racker“ Holz-Schaukelpferd von Roba

Der kleine Racker von Roba macht seinem Namen mit dem süßen und frechen Design alle Ehre. Mit bunten Farben und runden Formen sieht das Holzschaukelpferd freundlich aus und begeistert damit garantiert auch dein Kind. Während es darauf schaukelt, kannst du beruhigt dabei sitzen. Dank abnehmbarem Schutzring und langen und leicht abgerundeten Kufen ist der Sicherheitsstandard hier vergleichsweise hoch.

Die Materialien sind pflegeleicht, da das Holz lackiert ist. Die Lackierung ist schadstoffgeprüft und zertifiziert und somit ungefährlich für dein Kind. Das einzige Manko ist das Fehlen von Fußstützen. Hier solltest du darauf achten, dass die Füßchen nicht unter die Kufen kommen. Aufgrund der niedrigen Höhe können die Beine aber auf den Kufen abgestellt werden.

Roba Schaukelpferd kleiner Racker

Die besten Schaukelpferde für Kinder ab 3 Jahren

Deuba Schaukelpferd und Reit-Einhorn

Hüa, Pferdchen! Das Deuba Schaukelpferd und Reit-Einhorn verzaubert dein Kind mit vielen Extras: Es ist kuschelig, sieht aus wie ein Pferd oder Einhorn und wiehert auch noch, wenn das Ohr gedrückt wird. Ein Highlight für Kinder ab drei Jahren! Ausgestattet mit Sattel und Zaumzeug fühlt sich dein Kind wie im wilden Westen. In den Taschen kann es kleine Habseligkeiten unterbringen.

Der Pferdekörper unter der Plüschummantelung ist aus Styropor, was das Pferd vergleichsweise leicht macht. Die Kufen sind vorn gekrümmt, sodass die Schaukelbewegungen eher kurz sind. Wir empfehlen es daher Kindern, die nicht allzu wild toben und sich vor allem um ein niedliches Pferdchen oder Einhorn kümmern möchten. Auf Holzboden kannst du die Kufen-Enden mit Stoppern ausstatten.

Den Sound kannst du am Bauch ein- oder abschalten und dort auch die Batterien wechseln.

Schaukeleinhorn und Schaukelpferd

Großes Schaukelpferd von ALANEL

Dieses handgefertigte Schaukelpferd von ALANEL erfüllt alle Träume von kleinen Pferdeliebhaber*innen. Es ist besonders lebensecht gestaltet und erhältlich in vielen Farbvariationen, von weiß über braun bis hin zu grau gefleckt. Mit seiner Höhe von über einem Meter kann dein Kind hier aufsitzen und dank Sattel, Zaumzeug und Steigbügel direkt ins Abenteuer reiten. Natürlich muss das Pferdchen nach dem Ausritt gepflegt werden. Hier ist allerdings der Nachteil, dass beim Kämmen der Mähne Haare ausreißen können. Also lieber nicht zu enthusiastisch frisieren. Wenn du die Mähne flechtest, bleibt der Zopf schön.

Das Pferd ist stabil gebaut, sodass dein Kind leicht wippen oder schnell galoppieren kann. Für Babys ist das Schaukelpferd ungeeignet. Dafür ist es für Kinder ab drei Jahren bis zum Grundschulalter ein aufregendes Geschenk! Dieses Schaukelpferd wird in vielen Farbvariationen angeboten.

Großes Schaukelpferd von Alanel

Braunes Plüsch-Schaukelpferd von Trudi

Zugegeben, dieses braune Schaukelpferd von Trudi ist im Vergleich zu den anderen Produkten teuer! Allerdings punktet das Premium-Spielzeug vielfach: Die Verarbeitung ist sehr hochwertig. Das Pferdchen besteht aus einem Metallkern, das von Hartschaum umhüllt ist und von einem kuscheligen Plüsch ummantelt. Das Material ist kuschelig weich und sogar feuerfest. Hoffen wir mal, dass es das nicht unter Beweis stellen muss 😀

Die Nähte sind versteckt, sodass sie nicht stören. Dank des stabilen Aufbaus können Kleinkinder auf ihren Reitausflügen nicht so leicht umkippen – gebogene Enden an den langen und massiven Kufen bremsen einen allzu schnellen Ritt. Zuletzt ist das Design erwähnenswert. Das Schaukelpferd ist mit seinen natürlichen Farben und der authentischen Fertigung ein Hingucker. Es fügt sich gut in jedes Kinderzimmer ein, das Platz für dieses große Pferd bietet. Kinder sind mit Sicherheit entzückt vom niedlichen Gesicht, sodass es gerne gepflegt, gefüttert und bekuschelt wird. Ein liebevoll gestaltetes Schaukelpferd, das nicht nur zum Schaukeln, sondern auch für das kreative Rollenspiel perfekt geeignet ist!

Trudi Plüschschaukelpferd

Schaukelpferde aus Holz oder Plüsch – Welches Material eignet sich für dein Kind?

Welches Schaukelpferd für dein Kind infrage kommt? Jedes Material hat unterschiedliche Eigenschaften:

Holz-Schaukelpferd: Ein zeitloses und robustes Spielzeug, das auch bei wilden Kids standhaft bleibt. Allerdings ist es ungepolstert. Mit Kissen und Decken kannst du die Holz-Schaukelpferde selbst ganz einfach auspolstern. Holz-Schaukelpferde sind oftmals lackiert oder behandelt und dadurch sehr pflegeleicht.

Plüsch-Schaukelpferde: Perfekt für Babys und fürsorgliche Kinder, die gerne mit dem Schaukelpferd kuscheln und sich darum kümmern. Sie sind mit einem Holz- oder Metall-Gestell kombiniert, sodass diese insgesamt standhaft sind. Im Vergleich sind sie etwas pflegeaufwendiger als Schaukelpferde aus Holz. Vielleicht musst du sie auch mal mit einem nassen Tuch waschen, wenn kleine Nutella-Finger drankommen. Einige Modelle kommen aufgrund ihrer Füllung und des Designs optisch realen Pferde wirklich nahe. Ein echter Vorteil, wenn du Pferdeliebhaber zu Hause hast!

Warum ein Schaukelpferd ein wertvolles Geschenk ist

Auf einem Schaukelpferd kann sich dein Kind richtig austoben, sanft hin- und herschwingen oder es als Spielkamerad in das fantasievolle Rollenspiel einbinden. Das geht besonders toll, allein wegen seiner Größe. Sogar füttern geht, zum Beispiel mit diesen leckeren Möhrchen.

Ein Schaukelpferd fördert:

  • Wohlgefühl und Beruhigung. Die gleichmäßigen Schaukelbewegungen erinnern dein Baby an seine Zeit im Mutterleib oder im Arm seiner Eltern,
  • den Gleichgewichtssinn, das Erleben der Schwerkraft und die räumliche Orientierung,
  • die Stärkung der Muskulatur,
  • und die kindliche Fantasie.

Kein Wunder, dass dein Kind sein Schaukelpferd heiß und innig liebt! Natürlich wird es Phasen geben, in denen weniger auf dem Pferd geschaukelt wird. Mein Kind hat es eine Zeitlang als Friseurpuppen-Ersatz verwendet und den Teddys als Spielkamerad vorgestellt. Doch du kannst sicher sein, dass das Schaukelpferd mit jedem Entwicklungsschritt wieder interessant wird. Denn wenn gerade keine Zeit für den Spielplatz ist, kann sich dein Kind hier mit jedem Schwung ausprobieren und seinen Körper wahrnehmen.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlass uns einen Kommentar