Close Babelli.deBabelli.de

Silvester mit Baby & Kleinkind: Unsere schönsten Ideen

Silvester mit Baby und Kleinkind feiern
Silvester mit Baby und Kleinkind

Der Jahreswechsel naht und mit ihm die Frage: Wie werden wir Silvester feiern? Falls ihr noch keinen Plan habt, haben wir ein paar schöne Ideen für euch gesammelt, wie euer Silvester mit Baby und Kleinkind ein voller Erfolg wird!

Wo feiert man Silvester mit Baby und Kleinkind am besten

Die beste Location, um mit einem Säugling und/oder einem kleinen Kind das neue Jahr zu begrüßen, ist das eigene Zuhause. Die Vorteile liegen auf der Hand: Wird dein Schatz müde und schläft ein, kannst du ihn jederzeit in sein Bettchen bringen. Natürlich kannst du auch bei Freunden oder bei Oma und Opa ins neue Jahr feiern. Du solltest aber darauf achten, dass du dein Kind auch dort schlafen legen kannst, falls es müde wird. Nimm außer Wickeltasche, Babyphone und Co. eventuell ein Reisebettchen mit. Am unkompliziertesten feierst du Silvester mit Baby und Kleinkind aber in den eigenen vier Wänden. Auch, da sich Kinder in ihrer gewohnten Umgebung am sichersten fühlen.

Tipps für das Silvesteressen:

Mit Baby und/oder Kleinkind steht euch vermutlich nicht der Sinn danach, Gäste zu bekochen. Macht doch eine Fingerfood-Party, bei der jeder etwas mitbringt.

Falls ihr die Silvesternacht allein verbringt, lasst euer Kleinkind auswählen, was es gibt. Lasst es bei der Zubereitung helfen. Bei Pizza beispielsweise kann es beim Teig ausrollen helfen und seine Pizza selbst belegen.

Ideen für die Silvesterfeier mit Baby und Kleinkind

Um Silvester mit Baby und Kleinkind zu zelebrieren, kannst du ein paar Highlights in den Tag einbauen. Für ein Neugeborenes oder einen sehr jungen Säugling brauchst du natürlich kein spannendes Programm. Um älteren Babys und vor allem Kleinkindern die Besonderheit des Silvesterabends näherzubringen, kannst du dir jedoch ein paar Programmpunkte überlegen. Hier ein paar Anregungen:

<span style="align:center; font-size: 18px">Video-Empfehlung:</span> <style> native-player { aspect-ratio: 16/9; display: block; } </style> <script type="text/javascript" src="//syndication.target-video.com/native-player.js" async=""></script> <native-player></native-player>

Dekoriert gemeinsam für eure Silvesterfeier

Dekoriert gemeinsam euer Haus und bringt Silvesterstimmung in eure vier Wände. Kleinkinder lieben es, Luftschlangen aufzupusten und mit Luftballons zu spielen. Ihr könnt auch kleine Wimpelketten basteln und mit Fingerfarben bemalen. Bunte Girlanden oder Lichterketten sind ebenfalls immer ein Hit und schon für Babys ein spannender Blickfang.

Durch das gemeinsame Dekorieren begreift dein Kleinkind, dass heute ein außergewöhnlicher Tag ist. Auch wenn es noch nicht versteht, was ein Jahreswechsel ist, spürt es durch das Zelebrieren des Tages bereits den besonderen Silvesterzauber.

Schafft eigene Traditionen und Erinnerungen

Silvester mit Baby und Kleinkind ist eine tolle Gelegenheit, um Familientraditionen einzuführen. Viele Eltern nutzen den Silvestertag beispielsweise, um ihr Kind zu vermessen. Haltet jedes Silvester durch Markierungen an einer Messlatte fest, wie viel euer Kind im Vergleich zum letzten Jahr gewachsen ist. Bei einem Neugeborenen oder einem Säugling kannst du ein Foto machen, auf dem das Baby auf einer Decke liegt, und einen Meter gut lesbar daneben platzieren.

Alternativ könnt ihr mit Fingerfarben Abdrücke von Händen und Füßen der Kinder auf Papier machen. Sammelt die „Kunstwerke“ in einem Ordner und schaut jedes Jahr nach, wie sehr euer Nachwuchs gewachsen ist.

Weitere Klassiker sind: ein Familienfoto machen, gemeinsam Bilder des vergangenen Jahres anschauen und in Erinnerungen schwelgen oder Wünsche auf einen Zettel schreiben und bei der nächsten Silvesterfeier überprüfen, welche in Erfüllung gingen.

Schaut euch tagsüber das Feuerwerk anderer Länder an

Du glaubst nicht, dass dein Kleinkind bis Mitternacht durchhalten wird oder du planst, es früher ins Bett zu bringen? Dann könnt ihr euch gemeinsam ein Feuerwerk im Fernsehen ansehen. Andere Länder starten bereits zeitiger ins neue Jahr. Schaut euch doch beispielsweise um 14 Uhr gemeinsam das Feuerwerk live aus Sydney in Australien an.

Auch wenn du denkst, dass dein Kind an Silvester bis 0 Uhr wach bleiben wird, ist es schön, bereits früher ein Feuerwerk zu bestaunen. Dann weiß dein Kind, was um Mitternacht geschehen wird. Und die Vorfreude auf die Party steigt …

Tipp: Falls dein Baby oder Kleinkind um Mitternacht schläft, wecke es besser nicht.

Kein Kind wird gern aus dem Schlaf gerissen. Viele reagieren gereizt. Schlimmstenfalls hast du ein übermüdetes, weinendes Kind auf dem Arm, das sich nur schwer beruhigen lässt.

Werft euch in Schale

Je nachdem wie alt dein Baby oder Kleinkind ist, kannst du ihm die Besonderheit des Jahreswechsels näher bringen, indem ihr euch für den Abend schick macht. Lass dein Kind ein schönes Outfit aussuchen. Vielleicht ein Kleid, das es besonders hübsch findet. Oder das Superhelden-Kostüm, das es am liebsten mag.

Kinder stöbern auch gern im Kleiderschrank der Eltern. Vielleicht erlaubst du deinem Kleinkind an diesem besonderen Tag, für dich ein passendes Outfit auszuwählen? Sei gespannt, was dir dein kleiner Modezar oder deine süße Fashionista zusammenstellt – und stelle die Klamotten am Abend mit Stolz zur Schau.

Macht eine Nachtwanderung

Bei einem Silvester mit Baby und Kleinkind ist auch ein gemeinsamer Spaziergang eine schöne Idee. Vorausgesetzt, du planst nicht, dein Kind in der Silvesternacht bereits zeitig ins Bett zu bringen. Die frische Luft macht müde Geister wieder munter. Und die meisten Kleinkinder lieben Nachtwanderungen. Also ran an die Taschenlampen und los gehts!

Spielt altersgerechte Spiele wie Brezelschnappen und Verstecken

Je nachdem, wie alt dein Baby und/oder Kleinkind ist, kannst du ein paar Silvesterspiele vorbereiten. Ältere Kleinkinder finden beispielsweise Brezelschnappen herrlich. Kleinere Kinder haben beim Verstecken ihren Spaß. Viele Babys finden „Guck-guck“ zum Schießen. Lass auch dein Kind ein Spiel vorschlagen. Ihm fällt sicher etwas Tolles ein!

Werft beim Teiggießen einen Blick in die Zukunft

Bleigießen ist aufgrund der giftigen Dämpfe verboten. Wachsgießen ist eine beliebte Alternative. Unser Tipp für ein Silvester mit Baby und Kleinkind lautet jedoch: Teiggießen! Alles, was du brauchst, ist ein Pfannkuchenteig und heißes Öl. Gieße gemeinsam mit deinem Kind vorsichtig kleine Portionen Pfannkuchenteig in das Öl. Zieh deinem Kind hierbei am besten Ofenhandschuhe an und haltet genug Abstand, falls das Öl spritzt. Warte kurz und hole die Pfannkuchen-Figuren, die beim Teiggießen entstanden sind, mit einer Schaumkelle aus dem Topf. Nun könnt ihr die Figuren gemeinsam deuten. Kleinkinder haben eine blühende Fantasie. Du wirst überrascht sein, was dein Kind alles in den Pfannkuchen sieht. Zum Schluss folgt der beste Teil: Ihr könnt die kleinen Pfannkuchen aufessen – lecker!

Lasst die Hüften kreisen

Um nach dem Pfannkuchenessen nicht in ein „Fresskoma“ zu fallen, könnt ihr die Hüften kreisen lassen. Kleine Kinder lieben es, zu singen und zu tanzen. Schaltet Kindermusik ein, singt lauthals mit und tanzt gemeinsam, so schnell euch eure Füße tragen. Das wird ein Spaß! Auch dein Baby mag es vielleicht, wenn du es auf deinem Arm im Takt der Musik hin und her schaukelst.

Lasst Luftschlangen „regnen“

Ältere Kinder lieben Tischfeuerwerke. Wenn du Silvester mit Baby und Kleinkind feierst, solltest du besser eine Alternative wählen. Zum einen, da sich manche Kinder vor dem Knall erschrecken. Zum anderen, da ein Tischfeuerwerk Kleinteile enthält, an denen sich dein Kind verschlucken könnte, wenn es sie in den Mund nimmt. Wie wäre es stattdessen mit einem Luftschlangenfeuerwerk? Es gibt coole Wurf-Luftschlangen und Luftschlangenkanonen, die Luftschlangen „regnen“ lassen. Die Luftschlangen rollen sich durch eine Wurfbewegung automatisch ab. Achte darauf, dass du dich für eine Luftschlangenkanone entscheidest, die nicht mit Druckluft funktioniert und somit kein lautes Geräusch erzeugt, das dein Kind erschrecken könnte.

Hier findest du passende Ideen für Silvester mit älteren Kindern!

Das Silvesterfeuerwerk draußen oder lieber von drinnen anschauen?

Falls dein Energiebündel bis Mitternacht durchhält, stellt sich die Frage, ob ihr das Feuerwerk draußen oder drinnen anschaut. Bei Babys lautet die Empfehlung, sie nicht mit nach draußen zu nehmen, wenn Feuerwerkskörper gezündet werden. Raketen, Böller & Co. erzeugen einen Mordskrach. Der Lärm könnte das empfindliche Gehör des Babys schädigen und dem Kind Angst machen.

Auch bei älteren Kindern solltest du abwägen. Je nachdem, wie schreckhaft dein Kind ist, ist es besser, das bunte Feuerwerk vom Fenster aus zu beobachten. Übrigens nicht nur wegen des Lärms oder um zu vermeiden, dass das Kind Angst bekommt. Es mag übertrieben klingen, aber die Feinstaubbelastung durch das Silvesterfeuerwerk ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Die Dämpfe der Böller können die Augen und Atemwege reizen. Schon die Dämpfe von Wunderkerzen können bei empfindlichen Kindern zu Atemproblemen führen. Letztlich kennst du als Mama oder Papa dein Kind am besten. Entscheide daher alters- und situationsgerecht.

Tipps, falls dein Nachwuchs durch den Lärm um Mitternacht wach wird:

Falls dein Kleinkind vor 0 Uhr einschläft und durch den Krach der Raketen und Böller geweckt wird, schaut euch das Feuerwerk aus dem Fenster an. Begleite deinen Schatz erneut in den Schlaf, nachdem sich der Lärm gelegt hat. Wenn ihr rausgeht, wird dein Kind vermutlich so schnell nicht mehr in den Schlaf finden …

Falls dein Baby um Mitternacht aufwacht, nimm es am besten in ein Tragetuch. Nah bei Mama oder Papa fühlt es sich sicherer und kommt besser zur Ruhe.

Fazit: Alles kann, nichts muss!

Silvester mit Baby und Kleinkind ist nicht bis ins Detail planbar. Manche Kinder halten bis Mitternacht durch, andere verabschieden sich früh ins Land der Träume. Bereite ein paar Highlights für den Silvesterabend vor, richte dich aber nach deinem Kind und entscheide spontan, inwiefern du sie umsetzt. Das Motto für ein entspanntes Silvester mit Baby und Kleinkind lautet: Alles kann, nichts muss.

Welche Pläne habt ihr für euer Silvester mit Baby und Kleinkind? Habt ihr weitere Tipps für einen schönen Familienabend? Wir freuen uns über eure Kommentare!

1e46d44aa7d7435fb928c5bd336a37e7 - Silvester mit Baby & Kleinkind: Unsere schönsten Ideen

Quellen

Veröffentlicht von Patricia Schlösser-Christ

Patricia widmet sich als Kulturanthropologin mit Leidenschaft der Kindheits- und Familienforschung. Ihre liebsten (und herausforderndsten) „Studienobjekte“ sind ihre beiden kleinen Töchter. Wenn sie nicht gerade Feldforschung im Kinderzimmer ihrer kleinen Rasselbande betreibt, powert sie sich beim Handball aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.