Close Babelli.deBabelli.de

Unsere redaktionellen Richtlinien

Als Online-Publikation folgen wir den Richtlinien des Presserats für journalistische Arbeit. Dieser hat in seinem Pressekodex Standards wie die Achtung der Menschenwürde, Unschuldsvermutung oder die Trennung von Werbung und Redaktion festgehalten. Alle Autoren und Journalisten auf Babelli.de bekennen sich zum Pressekodex und verpflichten sich zur Einhaltung der Grundsätze. Außerdem unterstützen wir die Richtlinien von The Trust Project.

Grundsätze

Babelli.de wurde 2019 gegründet und wir begleiten werdende Eltern durch die Schwangerschaft und Babyzeit, bis ins Kindergartenalter ihres Sprösslings. Dabei möchten wir alle aufkommenden Fragen fachkundig, verständlich und freundschaftlich beantworten, und zwar ohne erhobenen Zeigefinger. Wir selbst sind Mamas und Papas von ganz unterschiedlichen und wunderbaren kleinen Menschen. Daher wissen wir, dass alle Eltern und alle Kinder unterschiedlich sind. Eine Universalmethode gibt es einfach nicht.

Von Schwangerschaftsuntersuchungen über Behördliches bis hin zu Kleinkindpädagogik – Wir schreiben über alles, was Schwangere und junge Eltern am meisten interessiert.

Wir haben selbst höchste Ansprüche an die Qualität unserer Inhalte. Alle Inhalte auf Babelli.de und im Speziellen die medizinischen Inhalte beruhen auf wissenschaftlich sicheren Erkenntnissen und spiegeln den wissenschaftlichen Konsens wider. Wir aktualisieren unsere Inhalte auch ständig, um dem neusten Stand der Wissenschaft zu entsprechen. Dabei sind wir kritisch bei der Recherche und Informationsbeschaffung, berichten jedoch objektiv.

Unsere Qualitätssicherung

Unsere erstellten Inhalte werden je nach Themenkomplex von externen Experten (Hebammen, Ärzte, Pädagogen und anderen Fachleuten) inhaltlich geprüft und gegebenenfalls überarbeitet. Durch diese wichtige Qualitätssicherung stellen wir sicher, dass die Informationen, die wir herausgeben, auch korrekt sind. Außerdem erfolgt eine regelmäßige Prüfung der Inhalte auf Aktualität. Das Prüfungsintervall kann sich von Thema zu Thema unterscheiden, ist mindestens jedoch einmal jährlich. Außerdem prüfen wir jede inhaltliche Anmerkung oder Kritik über die Kommentarfunktion oder per E-Mail.

Geprüfte Informationsqualität und Transparenz

Unsere Informationsqualität und den Umgang mit Transparenz lassen wir auch regelmäßig extern prüfen und bestätigen:

Website zertifiziert von der Stiftung Gesundheit

Zertifikat der Stiftung Gesundheit
In qualifizierter Weise wird über gesundheitsrelevante Themen und Zusammenhänge informiert.

Ethik

Wir bei Babelli.de legen größten Wert auf eine unabhängige und wahrheitsgetreue Berichterstattung. Unsere Berichterstattung folgt der Achtung vor der Wahrheit und der Wahrung der Menschenwürde als oberstes Gebot. Damit folgen wir mit unserer Berichterstattung dem Pressekodex des Deutschen Presserats und von der Society of Professional Journalists.

Die redaktionelle Sorgfalt bei der Recherche, Faktencheck und Artikelerstellung ist dabei ein zentraler Baustein. Ohne absolvierten Faktencheck werden keine Inhalte auf babelli.de veröffentlicht. Auch Überschriften, Bilder und die Kombination von beidem dürfen die Aussage von Inhalten nicht verändern.

Diversität

Diversität und Inklusivität ist für uns wichtig. Indem wir bei der Erstellung redaktioneller Inhalte diesen Punkt mit berücksichtigen, können wir andere Perspektiven einnehmen, unterschiedliche Standpunkte beleuchten und Probleme aufzeigen, die es in unserer Gesellschaft auch noch heutzutage gibt. Wir versuchen das in unseren Artikeln und Bildern abzubilden, wo es möglich ist. Das erreichen wir unter anderem durch eine entsprechend diverse Bildauswahl unterschiedlicher Geschlechter und Nationalitäten. Das betrifft jedoch auch die Auswahl der Personen, die wir für unsere Artikel oder im Podcast interviewen.

Faktencheck

Alle Artikel auf Babelli.de basieren auf eigener journalistischer Recherche des jeweiligen Autors und / oder auf der Zulieferung durch Pressestellen. Vor einer Veröffentlichung unterziehen wir die zugelieferten Informationen einer Fakten- und Plausibilitätsprüfung.

Folgende Fragen stellen wir uns dabei:

  • Wer ist der Absender und / oder Herausgeber der Informationen?
  • Ist die Information oder Meldung noch aktuell?
  • Passt die Überschrift zum Inhalt und stimmt sie mit den Fakten überein?
  • Welche Quellen gibt es dazu? Sind die Angaben nachprüfbar?
  • Gibt es andere Berichte über das Thema? Wie stellen sie das Thema dar?

Folgende Methoden wenden wir zusätzlich beim Faktencheck an:

  • Hinzuziehen mehrerer Quellen
  • Bestätigung von Aussagen durch Fachexperten

Überprüft werden Pressemeldungen, Berichte, Fachbegriffe, Statistiken und Bilder nach diesem Prinzip. Außerdem veröffentlichen wir niemals unbegründete Gerüchte, ohne die Quellen zu überprüfen und zu erklären, wenn es sich um eine Quelle handelt, die uns nicht bekannt ist.

Nach der Erstellung und vor Veröffentlichung eines Artikels wird dieser Artikel durch die Redaktionsleitung gegengeprüft. Hierbei findet auch ein expliziter Faktencheck statt.

Trotz sorgfältigem Faktencheck kann es vorkommen, dass nicht korrekte Informationen veröffentlicht werden. Sollte dir eine solche Fehlinformation auffallen, kannst du dich direkt per E-Mail oder telefonisch an uns wenden. Wir prüfen diese Meldung umgehend gemäß unserer Richtlinien zu Feedback und Korrekturen.

Feedback

Wir diskutieren gern mit euch über Themen, die euch interessieren, begeistern oder auch missfallen. Wir freuen uns daher über Leser-Feedback, um die Inhalte und Fragestellungen aus einer anderen Perspektive betrachten zu können.

Du kannst per E-Mail, über die Kommentarfunktion zum jeweiligen Artikel oder über die gängigen Social-Media-Kanäle (Facebook, Instagram) mit uns Kontakt aufnehmen und Feedback geben. Wir sprechen natürlich auch gern öffentlich mit dir, wenn du die Kommentarfunktion als Kontaktkanal wählst.

Wenn du Fragen oder Anmerkungen zu unseren Inhalten hast, kannst du dich jederzeit über die E-Mail-Adresse info@babelli.de an unser Redaktionsteam wenden. Wir bearbeiten jedes Anliegen innerhalb einer Woche und prüfen vor allem inhaltliche Kritik sehr detailliert.

Wenn du mit uns Kontakt aufnimmst, vermeide es bitte, persönliche Daten in der Kontaktanfrage unterzubringen. Da die Informationen im Team besprochen werden, werden alle Inhalte dem Babelli-Team zugänglich gemacht, die dein Feedback betreffen. Selbstverständlich teilen wir diese Informationen nicht mit Dritten.

Korrekturen, Berichtigungen, Updates

Nachträgliche Korrekturen und Updates an bereits veröffentlichten Texten kennzeichnen wir deutlich sichtbar mit Datum und Uhrzeit der Änderung – sofern es über Rechtschreib- und Grammatikfehler hinausgeht.

Sollte die korrigierte Information auch in Sozialen Netzwerken geteilt worden sein, erfolgt auch dort eine Änderung mit Hinweis auf Korrektur, Datum und Uhrzeit.

Hinweise auf nicht korrekte Inhalte können jederzeit an die Redaktion unter info@babelli.de gemeldet werden.

Werberichtlinien

Zur Refinanzierung der redaktionellen Artikel gibt es auf Babelli.de Werbeanzeigen. Anzeigen sind immer als „Werbung“ oder „Anzeige“ gekennzeichnet. Die Werbebanner werden in der Regel über Werbenetzwerke automatisch ausgespielt, sofern dem über das Cookie-Consent-Banner zugestimmt wurde.

Außerdem gibt es Advertorials, die zu Beginn deutlich mit „Anzeige“ gekennzeichnet sind. Damit werden sie strikt von redaktionellen Artikeln getrennt und die Leser können eindeutig erkennen, dass es sich um einen werblichen Beitrag handelt.

Auf unsere redaktionellen Inhalte haben unsere Werbepartner und Sponsoren keinen Einfluss, denn wir berichten ausschließlich neutral.

Auch unsere Redakteure wurden und werden regelmäßig auf mögliche Interessenkonflikte überprüft. Sollte es Interessenkonflikte geben, wägt unsere Redaktionsleitung ab, ob diese vertretbar sind und der Interessenkonflikt wird im jeweiligen Inhalt deutlich benannt.

2dc97847cae948379772e98f640ba759 - Richtlinien