Close Babelli.deBabelli.de

9. SSW (Schwangerschaftswoche)

9. SSW – dein Baby hat jetzt alle wichtigen Organe

Inhaltlich geprüft von Mediziner Dr. Dominik Panosch.

Mit dem Eintritt in den dritten Schwangerschaftsmonat sind alle Organe deines Babys angelegt. In dieser Woche bekommt es Schädelknochen, die sein Gehirn schützen werden. Um keine Dehnungsstreifen zu bekommen, kannst du jetzt mit der Bauchpflege anfangen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Embryo ist so groß wie eine Haselnuss
  • Größe: etwa 2 cm
  • Gewicht zu Beginn der 9. SSW: 2 g
  • Die Embryonalphase ist nun abgeschlossen
  • Langsam beginnt dein Bauch zu wachsen

Bilder zur 9. Schwangerschaftswoche

In der 9. SSW startest du in den dritten Schwangerschaftsmonat und das erste Trimester nähert sich dem Ende. Alle wichtigen Organe deines Babys sind nach dieser Woche angelegt.

Tipp: Lade dir unsere kostenlose Babelli Schwangerschafts-App. Wir begleiten dich damit Tag für Tag durch die Schwangerschaft und informieren dich über wichtige Termine und Formalitäten, die du beachten solltest. Hier downloaden!

So geht es dem Embryo

Stolze 2 cm misst dein Baby zum Ende der 9. SSW. Jedes Kind ist individuell und daher kann natürlich auch die Größe variieren. Mach dir keine Sorgen, wenn deine Frauenärztin bei der Untersuchung einen abweichenden Wert nennt. Viele Babys lassen sich etwas mehr Zeit und holen später auf. Manchmal liegen die abweichenden Werte daran, dass sich dein Eisprung verschoben hat oder der Befruchtungszeitpunkt falsch ermittelt wurde. Dann verschiebt sich auch der voraussichtliche Entbindungstermin.

Die Arme und die Beine werden länger, inzwischen haben sich sogar kleine Finger und Zehen gebildet. Der Darm, der sich in der letzten Woche in der Nabelschnur gebildet hat, wandert nun weiter in den Bauch deines Babys und wird dort in den nächsten Wochen weiter wachsen. Nach und nach vernetzen sich die Zellen miteinander und sorgen dafür, dass der Körper mit lebensnotwendigen Signalen versorgt werden kann.

Video-Empfehlung:

Pro Minute entstehen im kleinen Körper deines Babys rund 100.000 Nervenzellen.

In der 9. SSW hat die Nase deines Babys sogar schon ihre finale Form erreicht, das heißt sie wächst nur noch, verändert sich aber nicht mehr. Über den Augen liegen nun die Augenlider, die der Fötus jedoch noch nicht öffnen kann. Natürlich bleibt auch das kleine Gehirn nicht untätig in dieser Woche. Nach und nach differenziert es sich immer mehr und bekommt nun auch einen wichtigen Schutz. Die ersten Schädelknochen bilden sich. Noch sind sie weich und biegsam, damit das wachsende Gehirn ausreichend Platz hat. Die verschiedenen Regionen des Gehirns sind nun schon deutlicher voneinander getrennt und bald so weit, ihre Aufgaben zu übernehmen. Sie steuern beispielsweise Reflexe und sensorische Fertigkeiten oder auch das Schmerzempfinden.

Mit jedem Tag nimmt das Risiko einer Fehlgeburt ab. Allerdings ist es wichtig zu wissen, dass die Gehirn- und Nervenzellen sowie die Organe in der 9. SSW ganz besonders sensibel sind. Werden dem Körper der Mutter beispielsweise Nikotin oder Alkohol zugeführt, kann dies den Fötus massiv schädigen und Entwicklungsstörungen verursachen. Viele davon zeigen sich erst nach der Geburt oder in späteren Lebenszyklen.

Die Mutter in der 9. SSW

Langsam gewöhnt sich dein Körper an die hormonelle Umstellung und du bist nicht mehr ganz so müde, wie zu Beginn der Schwangerschaft. Mit der Übelkeit hast du womöglich noch zu kämpfen. Deine Geruchsempfindlichkeit nimmt zu und verursacht Unwohlsein bei vielen Gerüchen. Auch deine Geschmacksnerven werden empfindlicher. Es kann gut sein, dass du den Geschmack eines Lebensmittels als unangenehm empfindest oder starken Appetit auf Lebensmittel bekommst, die du sonst nicht magst.

Erste Veränderungen können sich bei deinen Haaren zeigen. Die Haare werden in der Schwangerschaft oft füllig und glänzend, da die Hormone dafür sorgen, dass sie nicht ausfallen. Zudem reagiert die Haut auf die hormonelle Umstellung. Die Hormone machen sie weich und geschmeidig, können aber auch Unreinheiten und Akne begünstigen.

Es machen sich immer mehr kleine Beschwerden bemerkbar. Viele Frauen leiden schon in der 9. SSW unter Sodbrennen und haben Probleme mit dem Kreislauf. Auch Verstopfungen sowie Schmerzen im Rücken können auftreten. Das Baby ist zwar noch klein, dein Bauch fängt aber vielleicht schon an zu wachsen. Es kann sich dabei um einen Blähbauch handeln, oft sind die leichten Rundungen jedoch schon ein erster Hinweis auf die Schwangerschaft. Wenn die Hose zwickt und zwackt, kannst du sie mit einem Hosenband erweitern.

Hol dir die Babelli App für Schwangere!

Die Babelli App für Schwangere!

❤️ Bestens auf die Geburt vorbereitet
☑️ Wichtige Checklisten
👍 Absolut kostenlos

Google PlayStoreApple AppStore

ℹ️ Wie wird die 9. SSW gezählt?

Du hast schon zwei Monate hinter dir gelassen und betrittst den letzten Monat des ersten Trimesters. Dein Baby ist jetzt 7 Wochen alt. Da die ersten beiden Wochen deines Zyklus zu den Schwangerschaftswochen gezählt werden, bist du schon in der 9. SSW. In deinem Bauch passiert jeden Tag so viel, dass momentan nicht in Monaten oder Wochen gerechnet wird, sondern in Tagen.

  • Tag 1 der 9. SSW wird als 8+0 gewertet
  • Tag 2 der 9. SSW wird als 8+1 gewertet
  • Tag 3 der 9. SSW wird als 8+2 gewertet
  • Tag 4 der 9. SSW wird als 8+3 gewertet
  • Tag 5 der 9. SSW wird als 8+4 gewertet
  • Tag 6 der 9. SSW wird als 8+5 gewertet
  • Tag 7 der 9. SSW wird als 8+6 gewertet

Mit dem Ende der 9. Schwangerschaftswoche ist der Entbindungstermin nur noch 31 Wochen entfernt.

6 häufige Fragen in der 9. SSW

1) Welcher Monat ist die 9. SSW?

In der 9. SSW befindest du dich im dritten Monat.

2) Kann der Bauch schon in der 9. SSW wachsen?

Bei Erstgebärenden zeigt sich in der 9. SSW meist noch kein Bäuchlein. Bei Zweitgebärenden kann es hingegen sein, dass der Bauch bereits wächst. Aber: Die Bauchwölbung ist oft nur ansatzweise und lediglich von der Schwangeren selbst zu erkennen. Andere sehen dir also eher (noch) nicht an, dass da ein kleines Menschlein in deinem Bauch heranwächst.

3) Kann ich nachts auf dem Bauch schlafen oder schadet das meinem Baby?

Dein Baby ist durch das Fruchtwasser gut geschützt. Du kannst beruhigt auf dem Bauch schlafen. Solange es bequem für dich ist. Die meisten Bauchschläfer nehmen irgendwann automatisch eine andere Schlafposition ein. Welche die beste Schlafposition in der Schwangerschaft ist, verraten wir dir hier.

4) Die Haut an meinem Bauch juckt: Ist das normal?

Juckreiz am Bauch ist typisch in der Schwangerschaft. Er entsteht dadurch, dass dein Bindegewebe zunehmend stark gedehnt wird. Oft ist bei Schwangeren durch die hormonelle Veränderung auch die Haut trockener als sonst. Auch das kann Juckreiz hervorrufen. Du musst dir also normalerweise keine Sorgen machen.

Aber: Setzt der Juckreiz plötzlich ein, ist er besonders stark oder wird er von Rötungen, Bläschen oder einem Ausschlag begleitet, solltest du sicherheitshalber deine Ärztin aufsuchen. Dann könnte eine Schwangerschaftsdermatose vorliegen.

Tipp: Creme deinen Bauch täglich mit Creme, Lotion oder Öl ein. Falls deine Haut sehr trocken ist, solltest du eine rückfettende Pflegecreme verwenden. Das Eincremen lindert den Juckreiz.

5) Warum ist meine Nase dauernd verstopft?

Während der Schwangerschaft leiden viele Schwangere an einer sogenannten Schwangerschaftsrhinitis: einer verstopften Nase. Wie so häufig in der Schwangerschaft sind die Hormone schuld. Denn: Die verstopfte Nase wird nicht durch Viren oder Allergien ausgelöst. Sie ist höchstwahrscheinlich hormonell bedingt.

Was hilft? Versuche es mit Kochsalznasensprays. Sie befeuchten die Nasenschleimhaut und verschaffen Linderung. Falls dich die verstopfte Nase nachts am Schlafen hindert, erhöhe das Kopfteil deines Bettes ein wenig. Oft verhilft diese einfache Maßnahme zu mehr Schlaf.

6) Schadet Fliegen in der 9. SSW meinem Baby?

Die meisten Ärzte empfehlen, im ersten Trimester der Schwangerschaft auf das Fliegen zu verzichten. In diesem frühen Stadium der Schwangerschaft ist der Embryo noch sehr empfindlich. Äußere Einflüsse könnten die Entwicklung beeinträchtigen. Warte also besser, bis du das zweite Trimester erreicht hast.

Kurzstreckenflüge gelten im zweiten Trimester als unbedenklich – sofern die Schwangerschaft komplikationslos verläuft. Bei Langstreckenflügen ist Vorsicht geboten. Durch das lange Sitzen steigt das Thromboserisiko. Oft wird auch vor der Röntgenstrahlung gewarnt, der man in Flugzeugen ausgesetzt ist. Allerdings ist die Strahlenbelastung durch einen Langstreckenflug im Vergleich zur natürlichen Strahlenbelastung vernachlässigbar. Das Fliegen erhöht die Strahlenbelastung also nicht pauschal. Das Ausmaß der zusätzlichen Strahlenbelastung hängt von der Flugdauer, der Flughöhe, der Flugroute und der Sonnenaktivität ab. Laut Bundesamt für Strahlenschutz ist die zusätzliche Strahlenbelastung durch das Fliegen auch für Schwangere gesundheitlich unbedenklich.

Mehr zum Thema

Hast du weitere Fragen oder Hinweise zur 9. SSW? Dann schreib uns einen Kommentar.

ad2e1a8b1bdd482f8f815dd386ffd5b7 - 9. SSW - dein Baby hat jetzt alle wichtigen Organe

Quellen

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Was können wir an diesem Artikel verbessern?

+ = Verify Human or Spambot ?

2 Kommentare anderer Nutzer

  1. Was ich mich ja einfach frage? Warum ist hier immer von Freundin die Rede? Darf man in der Ehe keine Kinder mehr bekommen oder muss das vorher passieren?

    1. Hallo Micha, wir haben bisher bewusst zwischen „Partnerin“ und „Freundin“ gewechselt. Da wir deinen Punkt jedoch verstehen, haben wir nun bei den Schwangerschaftswochen-Artikeln konsequent auf „Partnerin“ umgestellt, um beide Fälle mit einzuschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.