Close Babelli.deBabelli.de

14. SSW (Schwangerschaftswoche)

14. SSW (Schwangerschaftswoche): Alle Infos, Größe & Entwicklung

In der 14. SSW geht es dir hoffentlich viel besser. Perfekt für einen Urlaub und Sport. Stärke dein Immunsystem durch ausgewogene Ernährung und Bewegung. Auch dein Baby bewegt sich viel. Lies hier, was sonst noch in dieser Schwangerschaftswoche passiert.

Das Wichtigste in Woche 14

Beschreibung
SpannendUm die 14. SSW entwickelt dein Baby eine Art "Fell". Das sogenannte Lanugohaar umhüllt den kleinen Körper und gibt der Käseschmiere Halt.
So sieht dein Baby aus
  • Größe: etwa 8 cm
  • Gewicht: 40 g (Quelle)
Dein Baby ist zu Beginn der 14. SSW etwa so groß wie ein Apfel. Sein kleiner Kopf wächst nun etwas langsamer, dafür entwickeln sich viele andere Details. Dein Kind kann bereits die Stirn runzeln.
Du und dein BabybauchIm zweiten Schwangerschaftstrimester wächst zwar dein Bäuchlein heran, aber du fühlst dich viel besser und du kannst wieder mehr aktiv sein. Bewegung tut dir gut und kann dabei helfen, Wassereinlagerungen abzubauen.
Unser TippSoll dein Kind mit einem Jahr in die Betreuung? Dann schau dich besser schon jetzt nach einem Betreuungsplatz um und lote alle Möglichkeiten aus.
Deine aktuelle WocheDie 14. SSW geht von SSW 13+0 bis 13+6. Du bist im 4. Monat und im 2. Trimester.
Baby in 3D ansehen

Tipp: Lade dir unsere kostenlose Babelli Schwangerschafts-App. Wir begleiten dich damit Tag für Tag durch die Schwangerschaft und informieren dich über wichtige Termine und Formalitäten, die du beachten solltest. Hier downloaden!

Bilder zur 14. Schwangerschaftswoche

Beim Ultraschall gibt es spannende Einblicke in den Babybauch. Mit etwas Glück lässt sich das Baby dabei beobachten, wie es seine Fingerchen in den Mund steckt, mit der Nabelschnur spielt oder Grimassen zieht.

Dein Baby in der 14. SSW

Babys Wachstum: Hallo, kleiner Apfel

Am Anfang der vorigen Schwangerschaftswoche war der Fötus etwa 6 cm groß und wog ungefähr 23 g. In der 14. SSW hat dein Baby circa 2 cm Körperlänge und 17 g Gewicht zugelegt.

Inzwischen ist der Körper deines Babys perfekt ausgebildet. Das gilt sowohl für die Entwicklung seiner Gliedmaßen als auch für die inneren Organe. In den nächsten Schwangerschaftsmonaten reifen die Organe weiter heran.

Das Wachstum des Köpfchens wird sich verlangsamen und der kleine Körper schneller wachsen, wodurch sich die Proportionen von Kopf und Körper wieder mehr anpassen.

<span style="align:center; font-size: 18px">Video-Empfehlung:</span> <style> native-player { aspect-ratio: 16/9; display: block; } </style> <script type="text/javascript" src="//syndication.target-video.com/native-player.js" async=""></script> <native-player></native-player>

Babys Gesichtszüge entstehen

Mit einem guten Ultraschallgerät lassen sich ab der 14. SSW die Gesichtszüge sehr gut erkennen. Im Ultraschall kannst du das Kinn, die Lippen, die Nase und die Augen sehen.

Da dein Baby weiterhin fleißig seine Gesichtsmuskeln trainiert, schneidet es vielleicht gerade eine lustige Grimasse. Es runzelt jetzt häufig die Stirn und bewegt die Lippen.

Schwimm- und Schluckübungen des Babys

In der 14. SSW befinden sich etwa 100 ml Fruchtwasser in deiner Gebärmutter. Dies ist völlig ausreichend, damit dein Baby darin umherschwimmen und seine Schluckübungen machen kann.

Dein Baby ist eifrig dabei, das Fruchtwasser zu trinken, schlückchenweise nimmt es die süße Flüssigkeit auf. Ein Teil davon gelangt über den kindlichen Kreislauf in die Plazenta zum mütterlichen Kreislauf. Der andere Teil wird über die Niere in die Blase weitergeleitet und ins Fruchtwasser ausgeschieden.

Dadurch ist dein Baby an der Herstellung des Fruchtwassers beteiligt. Innerhalb von 3 Stunden wird das Fruchtwasser in deinem Bauch vollständig ausgetauscht.

Lanugohaar & Käseschmiere schützen die Babyhaut

Um die 14. SSW bildet sich das feine unpigmentierte Lanugohaar, welches auch Flaumhaar oder Wollhaar genannt wird. Der weiche Flaum bedeckt den gesamten Körper deines Babys.

Jedes einzelne Lanugohaar sitzt auf einer Talgdrüse. Diese produziert ab der 14. SSW die schützende Käseschmiere. Der Schutzfilm wird in der medizinischen Sprache „Vernix Caseosa“ genannt. 

Die Lanugo-Behaarung sorgt dafür, dass die Käseschmiere auf der Babyhaut gut anhaften kann. Und so schützt der zarte Flaum zusammen mit der Käseschmiere die Haut deines Babys vor dem Aufweichen im Fruchtwasser. Zudem schützen Wollhaar und Vernix Caseosa dein Baby vor Vibrationen, Geräuschen und Druck.

Geschlechtsbestimmung in der 14. SSW

Ab der 14. Schwangerschaftswoche ist es oft schon möglich, mit einem normalen Ultraschallgerät das Geschlecht des Kindes zu erkennen, wenn der Fötus während der Untersuchung günstig in der Gebärmutter liegt.

Viele Ärzte verraten das Geschlecht des Kindes ab der 13. SSW. Allerdings solltest du dich als Mutter nicht darauf verlassen, dass die Vermutung auch stimmt.

Nicht selten kommt es im 4. Schwangerschaftsmonat zu unsicheren Ergebnissen. Manche Mädchen entpuppen sich später doch als Jungen, weil Jungs während der Untersuchung ihren Penis geschickt versteckt haben. Warte also besser noch etwas ab, bis du spezielle Babysachen kaufst.

Mehr darüber kannst du in unserem Artikel „Mädchen oder Junge: Wie oft Ärzte beim Geschlecht falsch liegen“ erfahren.

Du und dein Babybauch in der 14. SSW

Freu dich auf beschwerdefreie Wochen

Dein Körper hat sich im 4. Monat an die Schwangerschaft gewöhnt und sich optimal darauf eingestellt. Das merkst du daran, dass es dir inzwischen richtig gut geht und die Beschwerden aus den ersten Schwangerschaftsmonaten kaum mehr auftreten.

Jetzt solltest du dir etwas gönnen. Denn den ersten schwierigen Teil hast du hinter dir und der nächste steht bereits in den Startlöchern. Überlege dir, was du oder ihr als Paar noch einmal vor der Geburt des Babys erleben möchtet.

Viele werdenden Eltern planen vor der Geburt des Kindes nochmal einen gemeinsamen Urlaub. Habt ihr Lust auf eine Reise, ist das zweite Trimester dafür perfekt.

Reizbarkeit, innere Unruhe & Schlaflosigkeit in Woche 14

Die Werte der Hormone verändern sich während der Schwangerschaft ständig und wirken sich auf den Gemütszustand der werdenden Mutter aus. Bei vielen Frauen ist Reizbarkeit ein typisches Anzeichen.

In der 14. SSW steigt dein Östrogenspiegel stark an. Das kann sich durch dein emotionales Befinden bemerkbar machen. So ist es möglich, dass du eine innere Unruhe verspürst und nicht in den Schlaf findest. Falls du Schwierigkeiten beim Einschlafen hast, helfen dir sicherlich die Tipps aus unserem Ratgeber zu den Schlafstörungen in der Schwangerschaft.

Tipp der Woche

Auch wenn es absurd klingt, es ist mittlerweile nicht mehr zu früh, in der 14. SSW mit der Suche nach einem Betreuungsplatz zu beginnen – wenn ihr einen solchen im oder nach dem ersten Lebensjahr benötigt. Auch wenn dich Krippen oder Tagesmütter in deiner Nähe zu diesem Zeitpunkt noch nicht auf die Liste setzen wollen: zumindest solltest du eruieren, welche Möglichkeiten es bei euch gibt und was für eine erfolgreiche Bewerbung nötig ist. Sprich am besten mit Eltern in deiner Umgebung, sie können oft wertvolle Tipps geben.

Geschwächtes Immunsystem – das kannst du tun

Im 4. Schwangerschaftsmonat schwächelt wahrscheinlich dein Immunsystem. Dies macht dich anfällig für Erkältungen und andere Infekte.

Stärke deine Abwehrkräfte mit gesunder Ernährung. Smoothies oder Säfte wie zum Beispiel Cranberry- oder Sanddornsaft können dir einen Vitaminboost geben.

Außerdem solltest du täglich an der frischen Luft spazieren gehen und Sonne tanken, wenn es das Wetter zulässt. Hier findest du weitere Tipps, wie du in der Schwangerschaft dein Immunsystem stärken kannst.

Sport in der 14. Schwangerschaftswoche

Wenn du dich fit fühlst, spricht nichts dagegen, wenn du dich sportlich betätigst. Denn auch mit Sport kannst du dein Immunsystem stärken und deinen Körper auf die anstrengende Geburt vorbereiten.

In unserem Podcast erfährst du alles über Sport in der Schwangerschaft, welche Sportarten sich besonders gut eignen und auf welche du lieber verzichten solltest.

Yoga, Schwimmen und Spazierengehen sind Sportarten, die in der Schwangerschaft besonders leicht fallen. Übrigens hilft zusätzliche Bewegung dabei, Wassereinlagerungen entgegenzuwirken und du kannst damit übermäßiger Gewichtszunahme vorbeugen.

Was hilft bei Dehnungsstreifen?

Mit dem 4. Schwangerschaftsmonat hast du bereits Gewicht zugenommen und dein Babybäuchlein zeichnet sich ab. Das bedeutet aber auch, dass sich die Bauchdecke dehnt und Schwangerschaftsstreifen entstehen können.

Es gibt zwar ein paar Dinge, die du ausprobieren kannst, falls du Schwangerschaftsstreifen vorbeugen möchtest. Allerdings gibt es viele Faktoren, die darüber entscheiden, ob und in welchem Ausmaß sie entstehen. Bei bis zu 80 Prozent aller Mütter bilden sich Streifen an Bauch, Brust, Beinen und Po. In den meisten Fällen bleiben die Dehnungsstreifen sichtbar.

Eine schnelle Gewichtszunahme sowie Wassereinlagerungen begünstigen Dehnungsstreifen. Dann können Sport und Bewegungen hilfreich sein. Darfst du dich über ein elastisches Bindegewebe freuen, bekommst du vielleicht keine Schwangerschaftsstreifen.

Mehr Lust auf Sex in der 14. SSW

In der Schwangerschaft verändert sich die Sexualität. Das macht sich bei vielen schwangeren Frauen etwa ab der 14. Schwangerschaftswoche bemerkbar.

Dein Unterleib ist momentan stark durchblutet, was zu einer gesteigerten Libido führen kann. Hast du Lust auf deinen Partner, sprich es an. Ihr könnt unbesorgt Sex und Zärtlichkeiten genießen, solange du dich gut fühlst. Euer Kind ist in deinem Babybauch gut geschützt und wird davon kaum etwas mitbekommen. Hast du Fragen dazu? Dann findest du in unserem Artikel „Sex in der Schwangerschaft“ die Antworten.

Checkliste für die 13. SSW

  • Es heißt, dass jedes Kind einen Zahn kostet. Diese Studie, durchgeführt von deutschen und holländischen Forschern, scheint das zu bestätigen. Achte daher auf besonders gründliche Zahn- und Mundhygiene und lasse deine Zähne durchchecken. Vereinbare dazu einen Termin beim Zahnarzt.
  • Informiere dich, wo in deiner Region ein Geburtsvorbereitungskurs angeboten wird.
  • Hast du dich bereits nach einer Hebamme umgeschaut? Falls nicht: Mit unseren Tipps kannst du eine Hebamme finden.

Hol dir die Babelli App für Schwangere!

Die Babelli App für Schwangere!

❤️ Bestens auf die Geburt vorbereitet
☑️ Wichtige Checklisten
👍 Absolut kostenlos

Google PlayStoreApple AppStore

Häufige Fragen in der 14. SSW

Welcher Monat ist die 14. SSW?

In der 14. SSW bist du im 4. Monat schwanger und im 2. Trimester. Du trägst dein Baby nun schon 12 Wochen in deinem Bauch. Die 14. Schwangerschaftswoche geht von 13+0 bis 13+6. Es dauert noch 26 Wochen bis zum voraussichtlichen Geburtstermin.

Wieso wird die Übelkeit noch immer nicht besser?

Bei vielen Frauen bessert sich die Übelkeit etwa in Woche 14. Manche Frauen müssen bis zur 16. SSW durchhalten. Bei wenigen Schwangeren halten Übelkeit und Erbrechen mehr oder weniger bis zur Geburt an. Jede Schwangerschaft ist anders. Mehr über die Übelkeit in der Schwangerschaft

Und keine Sorge: Falls die Übelkeit und das Erbrechen auch im zweiten und dritten Trimester anhalten, könnte dein Baby vielleicht ein geringeres Geburtsgewicht haben. In der Regel holen Babys die fehlenden Kilos nach der Geburt aber schnell wieder auf.

Wie fühlen sich Kindsbewegungen an?

Viele Frauen berichten von einem leichten Kitzeln oder Gluckern im Bauch. Auch die Metaphern des flatternden Schmetterlings und der platzenden Seifenblase werden gerne genutzt, um die ersten zarten Kindsbewegungen zu beschreiben. Freue dich darauf, es ist ein bewegender Moment, wenn du deinen Schatz zum ersten Mal spürst.

Ab wann kann ich mein Baby spüren?

Frauen, die mit dem ersten Kind schwanger sind, spüren meist erst ab der 20. SSW ein sanftes Flattern in ihrem Bauch. Zweitgebärende nehmen die Kindsbewegungen häufig bereits ab der 18. SSW wahr. Wann du die Kindsbewegungen spürst, hängt auch von der Lage der Plazenta, der Dicke deiner Bauchdecke und der Fruchtwassermenge ab. Jede Frau und jede Schwangerschaft ist anders.

Kann ich noch einmal in Urlaub fliegen oder könnte das Fliegen meinem Kind schaden?

Wenn du noch einmal eine Flugreise planst, ist das zweite Trimester der beste Zeitpunkt. Kurzstreckenflüge gelten im zweiten Trimester als unbedenklich – immer vorausgesetzt, dass es sich bei dir um eine komplikationslose Schwangerschaft handelt.

Auch für Langstreckenflüge ist das zweite Trimester die beste Zeit zum schwanger fliegen. Bedenke aber, dass Langstreckenflüge in der Schwangerschaft anstrengend sind und sich durch das lange Sitzen das Thromboserisiko erhöht. Oft wird auch vor der Röntgenstrahlung gewarnt, der Schwangere in Flugzeugen ausgesetzt sind. Das Bundesamt für Strahlenschutz stuft die zusätzliche Strahlenbelastung beim Fliegen für Schwangere aber insgesamt als gesundheitlich unbedenklich ein.

Vereinbare am besten einen Termin bei deiner Frauenärztin oder deiner Hebamme. Sie können dich noch einmal untersuchen und einschätzen, ob du den Flug bedenkenlos wagen kannst. 

Hast du weitere Fragen oder Hinweise zur 14. SSW? Dann schreib uns einen Kommentar!

221da098c9f644ad929a78a8b50c744f - 14. SSW (Schwangerschaftswoche): Alle Infos, Größe & Entwicklung
Auch interessant

Quellen

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Was können wir an diesem Artikel verbessern?

+ = Verify Human or Spambot ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.