Close Babelli.deBabelli.de

14. SSW (Schwangerschaftswoche)

14. SSW (Schwangerschaftswoche): Alle Infos, Größe & Entwicklung

In der 14. SSW bilden sich das Lanugo-Haar und die Käseschmiere, die sich wie eine Schutzschicht um die Haut deines Babys legen. Einige Mütter fangen sich in dieser Zeit einen Infekt nach dem anderen ein. Sorge gut für dich und gönne dir mal etwas. Hast du schon einen Termin zur Prophylaxe? Eine gute Zahnhygiene ist jetzt besonders wichtig.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Baby ist so groß wie ein Apfel
  • Größe: etwa 8 cm
  • Gewicht zu Beginn der 14. SSW: 40 g
  • Es bekommt nun Lanugo-Haar
  • Bewegung ist gesund für die werdende Mama

Bilder zur 14. Schwangerschaftswoche

Um die 14. SSW bildet sich das feine unpigmentierte Lanugo-Haar, auch Wollhaar genannt. Der weiche Flaum bedeckt den gesamten Körper deines Babys. Es dient als Schutz der Haut und fällt vor der Geburt aus. In einigen Fällen haben Neugeborene noch das dichte Haar auf der Haut.

Tipp: Lade dir unsere kostenlose Babelli Schwangerschafts-App. Wir begleiten dich damit Tag für Tag durch die Schwangerschaft und informieren dich über wichtige Termine und Formalitäten, die du beachten solltest. Hier downloaden!

So geht es dem Baby

Jedes Haar sitzt auf einer Talgdrüse. Diese produziert ab der 14. SSW die schützende Käseschmiere. Der medizinisch „Vernix Caseosa“ genannte Schutzfilm bewahrt die Haut deines Babys vor dem Aufweichen im Fruchtwasser. Das Lanugo-Haar sorgt für den Halt der Käseschmiere. Zusammen bilden die beiden Schichten zudem einen Schutz gegen Vibrationen, Geräusche und Druck. Auch für die Darmtätigkeit ist das Lanugo-Haar von Bedeutung. Nachdem es vom Körper abgestoßen wurde, wird dein Baby es durch das Fruchtwasser wieder aufnehmen und im Mekonium ausscheiden.

Wenn dein Baby reif geboren wird, dann hat es vermutlich kaum noch Käseschmiere am Körper. Das ist aber von Kind zu Kind unterschiedlich. Es kann auch sein, dass dein Baby noch sehr viel Schmiere auf der Haut hat. Hebammen empfehlen, diese dann einziehen zu lassen, da sie die Haut mit Feuchtigkeit versorgt.

Der Körper deines Babys ist jetzt perfekt ausgebildet. Das gilt sowohl für die Gliedmaßen als auch für die inneren Organe. Nun kommt es darauf an, dass sie weiter reifen und der kleine Körper wächst. Der Kopf wächst nicht mehr so schnell. Das heißt, die Proportionen passen sich an.
Mit einem guten Ultraschallgerät ist es inzwischen möglich, die Gesichtszüge schon sehr gut zu erkennen. Du kannst das Kinn sehen und die Lippen, die Nase und die Augen. Da dein Baby weiterhin fleißig seine Gesichtsmuskeln trainiert, schneidet es vielleicht gerade eine lustige Grimasse. Es runzelt jetzt häufig die Stirn und bewegt die Lippen.

Video-Empfehlung:

Dein Baby ist eifrig dabei, das Fruchtwasser zu trinken. Es schluckt die süße Flüssigkeit und scheidet sie über die Nieren wieder aus. So ist es gleichzeitig an der Herstellung des Fruchtwassers beteiligt. Durch die ständige Produktion und den ständigen Verbrauch wird es innerhalb von 3 Stunden komplett ausgetauscht. Momentan befinden sich nur 100 ml Fruchtwasser in deiner Gebärmutter. Das reicht deinem Baby für seine Schwimm- und Schluckübungen aus.

Hinweis: Ab der 14. Schwangerschaftswoche ist es möglich, mit einem normalen Ultraschallgerät das Geschlecht des Kindes zu erkennen, wenn es gut liegt. Viele Ärzte verraten es jetzt auch. Nicht selten kommt es hier aber noch zu unsicheren Ergebnissen. Manche Mädchen entpuppen sich später doch als Jungen, die während der Untersuchung ihren Penis geschickt versteckt haben. Warte also besser noch etwas ab, bis du spezielle Babysachen kaufst.

Die Mama in der 14. SSW

Dein Körper hat sich an die Schwangerschaft gewöhnt und sich optimal darauf eingestellt. Das merkst du daran, dass es dir inzwischen richtig gut geht. Jetzt solltest du dir etwas gönnen. Den ersten schwierigen Teil hast du hinter dir und der nächste steht auch schon in den Startlöchern. Überlege dir, was du oder ihr als Paar noch einmal vor der Geburt des Babys erleben möchtet. Planst du vor der Geburt deines Kindes eine Reise, dann sollte diese ab der 14. SSW stattfinden.

In der 14. SSW steigt dein Östrogenspiegel stark an. Das kann sich bemerkbar machen. So ist es möglich, dass du eine innere Unruhe verspürst und nicht in den Schlaf findest. Auch Reizbarkeit kann ein Anzeichen sein. Dein Immunsystem schwächelt derzeit. Das macht dich anfällig für Erkältungen und andere Infekte. Stärke deine Abwehrkräfte mit gesunder Ernährung. Einen Vitaminboost geben Smoothies oder Säfte wie zum Beispiel Cranberry- oder Sanddornsaft. Außerdem solltest du täglich an der frischen Luft spazieren gehen und Sonne tanken, wenn es das Wetter zulässt.

Dein Unterleib ist momentan stark durchblutet, was zu einer gesteigerten Libido führen kann. Hast du Lust auf deinen Partner, sprich es an. Ihr könnt unbesorgt Sex und Zärtlichkeiten genießen, solange du dich gut fühlst. Dein Baby ist gut geschützt und wird von dem nicht jugendfreien Kino nicht viel mitbekommen.

Hol dir die Babelli App für Schwangere!

Die Babelli App für Schwangere!

❤️ Bestens auf die Geburt vorbereitet
☑️ Wichtige Checklisten
👍 Absolut kostenlos

Google PlayStoreApple AppStore

Infos für den Partner – Umzug geplant?

Falls ihr im Rahmen der Schwangerschaft darüber nachdenkt umzuziehen, dann solltet ihr euch jetzt auf die Suche begeben. Für keine Frau ist es angenehm, in einer fortgeschrittenen Schwangerschaft umzuziehen. Je früher ihr die neue Wohnung oder das neue Haus bezieht, desto größer sind die Chancen, den Umzug noch entspannt durchführen zu können.

Euer Umzug sollte gut geplant sein. Vorbereitung ist das A und O. Überlege genau, welche Rolle deine schwangere Partnerin spielen soll, in der sie dich unterstützt, ohne sich zu überanstrengen. Sie sollte nicht nur körperliche Arbeit vermeiden. Der Wohnungsputz mit aggressiven Chemikalien ist genauso tabu wie übermäßiger Stress. Auch Farbdämpfen sollte eine Schwangere nicht ausgesetzt sein. Plant Familienmitglieder und Freunde als Hilfen ein. Deine Partnerin kann für die Helfer kochen und die Organisation vor Ort übernehmen. Viel Zeit sollten ebenfalls alle mitbringen, denn Zeitdruck ist ein häufiger Auslöser für unnötigen Streit.

Wichtig ist auch, dass ihr finanziell nicht zu knapp plant. Vielleicht möchte deine Partnerin bald wieder ins Berufsleben zurück und ihr rechnet schnell mit dem zweiten Gehalt. Ob das am Ende auch so möglich ist, wird sich erst zeigen. Vielleicht entscheidest du dich spontan, eine längere Auszeit zu nehmen oder der geplante Kita-Start klappt nicht so, wie ihr es euch vorgestellt habt. Es geht nicht darum, sich übermäßige Sorgen zu machen, sondern darum, mögliche Risiken realistisch einzuplanen.

5 häufige Fragen in der 14. SSW

1) Welcher Monat ist die 14. SSW?

In der 14. SSW befindest du dich im vierten Monat. Genau genommen bist du bereits seit drei Monaten und zwei Wochen schwanger.

2) Wieso wird die Übelkeit noch immer nicht besser?

Bei vielen Frauen bessert sich die Übelkeit etwa in Woche 14. Manche Frauen müssen bis zur 16. SSW durchhalten. Bei wenigen Schwangeren halten Übelkeit und Erbrechen mehr oder weniger bis zur Geburt an. Jede Schwangerschaft ist anders.

Wie du die Schwangerschaftsübelkeit lindern kannst, erfährst du in unserem Artikel „Übelkeit in der Schwangerschaft – das hilft wirklich“.

Und keine Sorge: Falls die Übelkeit und das Erbrechen auch im zweiten und dritten Trimester anhalten, könnte dein Baby vielleicht ein geringeres Geburtsgewicht haben. In der Regel holen Babys die fehlenden Kilos nach der Geburt aber schnell wieder auf.

3) Wie fühlen sich Kindsbewegungen an?

Viele Frauen berichten von einem leichten Kitzeln oder Gluckern im Bauch. Auch die Metaphern des flatternden Schmetterlings und der platzenden Seifenblase werden gerne bemüht, um die ersten zarten Kindsbewegungen zu beschreiben. Freue dich darauf, es ist ein bewegender Moment, wenn du deinen Schatz zum ersten Mal spürst.

4) Ab wann kann ich mein Baby spüren?

Frauen, die mit dem ersten Kind schwanger sind, spüren meist erst ab der 20. SSW ein sanftes Flattern in ihrem Bauch. Zweitgebärende nehmen die Kindsbewegungen häufig bereits ab der 18. SSW wahr. Wann du die Kindsbewegungen spürst, hängt auch von der Lage der Plazenta, der Dicke deiner Bauchdecke und der Fruchtwassermenge ab. Jede Frau und jede Schwangerschaft ist anders.

5) Kann ich noch einmal in Urlaub fliegen oder könnte das Fliegen meinem Kind schaden?

Wenn du noch einmal eine Flugreise planst, ist das zweite Trimester der beste Zeitpunkt. Kurzstreckenflüge gelten im zweiten Trimester als unbedenklich – immer vorausgesetzt, dass es sich bei dir um eine komplikationslose Schwangerschaft handelt.

Auch für Langstreckenflüge ist das zweite Trimester die beste Zeit. Bedenke aber, dass Langstreckenflüge in der Schwangerschaft anstrengend sind und dass sich durch das lange Sitzen das Thromboserisiko erhöht. Oft wird auch vor der Röntgenstrahlung gewarnt, der Schwangere in Flugzeugen ausgesetzt sind. Das Bundesamt für Strahlenschutz stuft die zusätzliche Strahlenbelastung beim Fliegen für Schwangere aber insgesamt als gesundheitlich unbedenklich ein.

Vereinbare am besten einen Termin bei deiner Frauenärztin oder deiner Hebamme. Sie können dich noch einmal untersuchen und einschätzen, ob du den Flug bedenkenlos wagen kannst. 

Hast du weitere Fragen oder Hinweise zur 14. SSW? Dann schreib uns einen Kommentar!

221da098c9f644ad929a78a8b50c744f - 14. SSW (Schwangerschaftswoche): Alle Infos, Größe & Entwicklung
Auch interessant

Quellen

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Was können wir an diesem Artikel verbessern?

+ = Verify Human or Spambot ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.