Von Anfang an dabei!

Emilio

Hier findest du alle Informationen zum männlichen Vornamen Emilio:

Statistik © Babelli.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Ähnlich wie bei der ursprünglichen Form des Namens Emil, kommt auch Emilio aus dem Lateinischen und bedeutet „Der Eifrige“. Die Grundlage dieses Namens ist der altrömische Geschlechtername Aemilius

Außerdem ist San Emilio der Name einer Stadt in der philippinischen Provinz Ilocos Sur.

In der heutigen Zeit ist der Name Emilio eher unbekannt. Lediglich im Vereinigten Königreich und in den Niederlanden ist Emilio populär.

Herkunft

Lateinisch
Portugiesisch
Spanisch

Namenstage

10. März

Weibliche Form

Emilia und Emily

Spitznamen

Emi, Emil, Lio, Mile, Mili, Milio, Milo und Mio

Ähnliche Vornamen

Aemilian, Aemilius, Alcemir, Anthemion, Artemij, Artemis, Candemir, Cemil, Claudemir, Daemion, Daemishia, Demian, Demien, Demijan, Demille, Demir, Demis, Demitris, Demitrius und Edemir

Beliebteste Doppelnamen mit Emilio

Leon-Emilio, Louis-Emilio, Lucas-Emilio und Luce-Emilio

Berühmte Persönlichkeiten

  • Emilio Bizzi (italienischer Hirnforscher und Hochschullehrer)
  • Emilio Bodrero (italienischer Philosophi, Historiker und Politiker)
  • Emilio Bonifacio, (professioneller dominikanischer Baseball-Spieler)
  • Emilio Caprile (italienischer Fußballspieler)
  • Emilio Colombo (italienischer Politiker)
  • Emilio Estevez (US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur)
  • Emilio Herrera Linares (spanischer Militäringenieur, General, Minister und Physiker)
  • Emilio Lozoya Austin (mexikanischer Volkswirtschaftler und Politiker)
  • Emilio Frey (schweizerisch-argentinischer Topograph)
  • Emilio Nessi (italienischer Journalist, Schriftsteller und Tierschützer)

Emilio sucht das Glück

Ein persönliches und individuelles Glücksbuch für Emilio:

Das Glücksbuch!
Das könnte dir auch gefallen
>