Close Babelli.deBabelli.de

Die 30 schönsten Jungennamen mit A

Jungennamen mit A

Dein kleiner Sonnenschein soll sicher nicht namenlos durchs Leben gehen. Doch die Suche nach dem passenden Namen kann mitunter zur Qual der Wahl werden. Wir stellen dir die 30 schönsten Jungennamen mit A vor, damit dir die Namenswahl vielleicht ein bisschen leichter fällt.

Jungennamen mit A sind weltweit beliebt

Es ist mitunter eine echte Herausforderung, den richtigen Vornamen für einen Jungen zu finden. Während die einen weit verbreitet sind, gibt es auch außergewöhnliche Jungennamen. Mit dem Anfangsbuchstaben A finden sich Klassiker wie Anton ebenso auf den Namenshitlisten wieder wie Aolani als trendiger hawaiianischer Jungenname.

Für dein Baby steht dir also eine sehr vielfältige Auswahl an schönen Jungennamen zur Verfügung. Gar nicht so leicht, sich zu entscheiden, oder? Erfahrungsgemäß sind es kurze und kraftvolle Rufnamen, die für einen kleinen Jungen gewählt werden. Aber vielleicht inspiriert dich ja auch die Bedeutung hinter dem Namen.

Unsere Auswahl der 30 schönsten Jungennamen mit A und deren Bedeutung

Du bist bisher noch nicht fündig geworden? Dann lass dich von unserer Auswahl der 30 schönsten Jungennamen, die mit einem A beginnen, inspirieren. Rufnamen für kleine Prinzen sollten ausdrucksstark und außergewöhnlich sein oder eine zauberhafte Bedeutung haben, findest du nicht?

Aaron

Ein wohlklingender Jungenname mit hebräischen und ägyptischen Wurzeln. Als älterer Bruder von Moses wird Aaron bereits im Alten Testament erwähnt. Die Schreibweise kann sich von Land zu Land unterscheiden. Seine Bedeutung indes nicht. Im Hebräischen bedeutet er “der Zeltmann”, im Ägyptischen hingegen “der Erleuchtete”, “der Bergmensch” oder auch “der große Kämpfer”.

Adam

Immer wieder findet sich der Name Adam auf den Hitlisten der schönsten oder geläufigsten Jungennamen. Vermutlich stammt dieser Rufname aus dem Hebräischen, wo er so viel bedeutet wie “der Erdling”, “der Mensch” oder “der vom roten Staub entnommene Mensch”. Jungen und Männer mit diesem Namen werden häufig als sehr sympathisch wahrgenommen.

<span style="align:center; font-size: 18px">Video-Empfehlung:</span> <style> native-player { aspect-ratio: 16/9; display: block; } </style> <script type="text/javascript" src="//syndication.target-video.com/native-player.js" async=""></script> <native-player></native-player>

Adrian

Als männliches Pendant zu Adriana hat der Jungenname Adrian seine Wurzeln ebenso im Lateinischen. Der Name geht ins Ohr, lässt sich leicht aussprechen und ist weithin beliebt. Die Namensbedeutung ist von Hadrian, einer einstigen Hafenstadt am Mittelmeer, abgeleitet. Demnach bedeutet der Name so viel wie “der Mann aus Adria” oder “der aus Adria stammende”.

Aiden

Klanglich sehr reizvoll und für kleine Jungen ebenso gut geeignet wie für erwachsene Männer: Aiden. Dieser Vorname hat seinen Ursprung in der keltischen Mythologie, wo der Sonnengott so genannt wurde. Aber auch im altirischen Sprachgebrauch findet sich dieser Name. Er bedeutet entweder “die kleine Flamme” oder “der Feurige”.

Aiko

Dieser Jungenname ist hierzulande weniger bekannt. Wobei der aus dem Japanischen geläufige Name Aiko auch für kleine Mädchen genutzt werden kann. Ein Unisex-Name also, der so viel bedeutet wie “liebes Kind” oder “Kind der Liebe”.

Aki

Ein kurzer, sehr einprägsamer Jungenname, der zwar japanischen Ursprungs ist, aber auch in Island oder Finnland zu finden ist. Jedoch ist er nur bei unseren nordischen Nachbarn als Name für Jungen typisch, in Japan hingegen heißen nur die Mädchen so. Der Name Aki hat verschiedene Bedeutungen. Sie reichen von “der im Herbst Geborene” über “der Funkelnde” bis hin zu “die Farbe rot”.

Akoni

Bei dem hierzulande sehr seltenen Vornamen Akoni handelt es sich um die Kurzform des hawaiischen Jungennamens Anakoni. Seine Wurzeln aber sind im Lateinischen und im Altgriechischen zu finden. Während er im Lateinischen “der aus dem Geschlecht der Antonier stammende” bedeutet, kommt dem Namen im Altgriechischen die Bedeutung “der Unschätzbare” oder “der Wertvolle” zu.

Alain

Ein wohlklingender Jungennamen, den man sehr häufig im französischen Sprachraum findet. Seine Wurzeln liegen vermutlich im Keltischen. Alain bedeutet “der Fels” oder “der aus dem Volk der Alanen stammende“.

Albert

Dieser klassische Jungenname ist im Althochdeutschen verwurzelt. Albert ist abgeleitet von Albrecht oder Adalbert. Der Name bedeutet so viel wie “der Edle” oder auch “der Vornehme”. Heute findet man den männlichen Vornamen sowohl im deutschen als auch im französischen oder englischen Sprachraum, wo die Betonung jedoch eine andere ist.

Alessandro

Abgeleitet von Alexander, hat die italienische Form Alessandro die Bedeutung “der Große” oder “der Mächtige”. Es ist also ein recht ausdrucksstarker Jungenname, der zudem einen sehr schönen Klang hat.

Alessio

Seine Wurzeln hat der männliche Vorname Alessio im Altgriechischen, wo er “der Beschützer” oder “der fremde Männer abwehrende” bedeutet. Als eine Form von Alexander ist dieser Rufname eher im italienischen Sprachraum anzutreffen. Doch auch hierzulande findet man ihn immer wieder auf den Hitlisten.

Alexander

Ein Name für stattliche Jungen. Immer wieder rangiert Alexander auf den Hitlisten recht weit oben. Verwurzelt ist dieser Vorname in der griechischen Mythologie. Abgeleitet von Alexandros bedeutet der Name “der Beschützer”, “der Verteidiger” oder auch “der die fremden Männer abwehrt”. Auch als Kurzform Alex ein sehr beliebter Vorname.

Ali

Der Ursprung des kraftvollen Namens Ali liegt im arabischen Sprachraum. Dort ist er vor allem durch den Cousin und Schwiegersohn des Propheten Mohammed so populär wie eh und je. Doch auch hierzulande hört man den Jungennamen sehr häufig, was wohl auch an der schönen Bedeutung “der Erhabene” oder “der Edle” liegen kann.

Alvin

Dieser Jungenname kommt aus dem englischen Sprachraum, hat aber seine Wurzeln im althochdeutschen Vornamen Adalwin. Hierzulande ein recht seltener Name, aber dennoch auf den Hitlisten zu finden. Das mag an der Bedeutung “der Freund” oder “die Flagge der Liebe” liegen.

Amar

Bekannt aus dem indischen und arabischen Sprachraum, wird der Unisex-Name Amar auch hierzulande immer öfter an kleine Jungen oder Mädchen vergeben. Kein Wunder, klingt doch die Bedeutung “der Unsterbliche”, “die Unsterbliche” oder “der Mond” einfach zauberhaft.

Amir

Als männliches Pendant zu Amira wird Amir auch hierzulande immer beliebter und schafft es auf die Hitlisten der schönsten Jungennamen mit A. Seinen Ursprung hat dieser Rufname im arabischen Sprachraum. Übersetzt bedeutet er “der Befehlshaber”, wobei die afghanischen Namensbedeutungen “der Prinz” oder “der Anführer” fast schöner klingen.

Andreas

Als Bruder von Petrus ist der Apostel Andreas bereits aus dem Alten Testament bekannt. Seine Wurzeln hat dieser Name im Altgriechischen, wobei er überwiegend im deutschen Sprachraum vergeben wird. Er bedeutet “der Tapfere” oder “der Mannhafte”.

Ansgar

Seine Ursprünge liegen sowohl im Althochdeutschen als auch im Altgermanischen und Altnordischen. Ansgar wird häufig als skandinavischer Jungenname eingestuft, er ist aber auch im deutschen Sprachraum verbreitet. Der Name bedeutet “der Speer Gottes” oder “der göttliche Speerkämpfer”.

Anton

Dieser Vorname gehört zu den wahren Klassikern. Er findet sich in nahezu allen Sprachen in verschiedenen Formen. Seine Wurzeln hat Anton sowohl im Altgriechischen als auch im Lateinischen. Daher werden ihm auch mehrere Bedeutungen zugeschrieben: “Der Unschätzbare” oder “aus dem Geschlecht der Antonier stammend”.

Antonio

Dieser Jungenname mit A ist das männliche Pendant zu Antonia. Verwurzelt im Lateinischen, Römischen und Griechischen gehört Antonio vor allem in Italien zu den beliebtesten Rufnamen. Der Name bedeutet so viel wie “der Unschätzbare”, “der Unverkäufliche” oder “der vom Geschlecht der Antonier abstammende”.

Aolani

Ein besonders wohlklingender Unisex-Name aus dem hawaiiansichen Sprachraum. Hierzulande noch weitestgehend unbekannt, hat der Name Aolani die zauberhafte Bedeutung “die himmlische Wolke”. Schon deswegen ein ausgesprochen schöner Name für den geliebten Nachwuchs.

Aras

Die Wurzeln dieses Jungennamen liegen im Persischen und Litauischen. Daher findet man den Namen Aras im türkischen, kurdischen, armenischen, litauischen und persischen Sprachraum häufiger. Der Name bedeutet so viel wie “der Adler”.

Arian

Verwurzelt im Lateinischen sowie Altpersischen, findet man den Jungennamen Arian in verschiedenen Sprachräumen. Dementsprechend vielfältig sind auch die Namensbedeutungen, zu denen unter anderem “das goldene Leben”, “der Noble”, “der Reine” oder auch “der wahrhaft Starke” zählen.

Arik

Dieser schöne kurze Name ist im Althebräischen und im Altnordischen verwurzelt. Man hört ihn oft auch als russische Form von Erik, oder als Mädchenname, denn dieser Vorname gehört zu den Unisex-Namen. Der Name Arik bedeutet so viel wie “edler Anführer”, „der Löwe Gottes”, “der Mächtige” oder “der Alleinherrscher”.

Arjen

Die Wurzeln des Jungennamen Arjen liegen im Lateinischen. Im Niederländischen wird dieser Name anstelle von Adrian verwendet. Übersetzt bedeutet der männliche Rufname so viel wie “Stolz” oder “derjenige, der nach oben kam”.

Arlo

Als Kurzform von Angelos hat der Name Arlo seinen Ursprung im Altenglischen. Liegt diese Ableitung zugrunde, bedeutet der kurze Rufname “Engel”. Da dieser Jungenname mit A aber auch vom englischen Wort Harlow abgeleitet werden kann, ist ebenso die Bedeutung  “bewaffneter Hügel” möglich.

Armin

Verwurzelt ist der Name Armin im Altgermanischen, wobei er die lateinische Form des Namens Arminius darstellt. Übersetzt bedeutet der Jungenname so viel wie “der Starke” oder “der Allumfassende”. Im kurdischen Sprachgebrauch hingegen kann er auch “mein Feuer” bedeuten.

Arne

Ursprünglich stammt der männliche Vorname aus dem Althochdeutschen. Abgeleitet von Arnulf oder Arnold wird die Kurzform Arne heute überwiegend dem skandinavischen Sprachraum zugeordnet. Seine Bedeutungen “der Adler” oder “der Herrscher” sind aber auch da gleich geblieben.

Artur

Tief verwurzelt im keltischen Sprachraum, schafft es Artur immer wieder auch hierzulande auf die Hitlisten der schönsten Vornamen. Man findet ihn auch häufig in der Schreibweise Arthur. Im Keltischen bedeutet der Jungenname “der Bär”. Der zeitlose Rufname lässt sich andererseits ebenso vom römischen Namen des Geschlechts Artorius ableiten.

Ayaz

Der wohlklingende Name stammt aus dem arabischen Sprachraum. Hierzulande vergleichsweise selten, schafft er es dennoch immer wieder auf die Hitlisten der schönsten Jungennamen. Ayaz bedeutet übersetzt so viel wie “die eiskalte Dämmerung” oder auch “klirrende Kälte”.

Azim

Wie auch das weibliche Pendant Azime ist der Jungenname Azim im arabischen Sprachraum verwurzelt. Er klingt sehr melodisch und bedeutet so viel wie “der Erhabene” oder “der Großartige”.

Noch mehr Namen

Noch nicht das Passende dabei?

Unter den 30 schönsten Jungennamen mit A war für dein Gefühl nicht der Passende dabei? Dann lass dich von unseren anderen Vornamenslisten inspirieren. Die richtige Wahl für den kleinen Schatz zu treffen, braucht seine Zeit. Nur Mut!

Hast du schon unseren Namensgenerator getestet? Damit lassen sich auch schöne Namen für dein Baby finden.

Quellen

Bild: #292704235 Jenny Sturm / Adobe Stock

6144a7f665cc4e559d3135403865ec03 - Die 30 schönsten Jungennamen mit A
Veröffentlicht von Manuela Schneider

Schon als Erzieherin hat Manuela sich der kleinen und großen Dinge angenommen, die Vorschulkinder beschäftigen. Kreativ gestaltete sie für ihre Mäuse den Kindergartenalltag, sodass jeder Tag ein neues Abenteuer bereithielt. Als zweifache Mama hat sie sich diesen kreativen Einfallsreichtum ebenso beibehalten wie ihr besonderes Verständnis für das Gefühlsleben der Kleinen. Manuela sammelte unsagbar viele nützliche und wertvolle Erfahrungen in der Arbeit sowohl mit Kita-Kindern zwischen 3 und 6 Jahren als auch nach der Wende in Freizeiteinrichtungen für 6- bis 18-Jährige wie den Spielstuben, Kinderkreativ-Workshops und Jugendclubs der Stadt Chemnitz. Seit 2013 hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht und arbeitet als freiberufliche Autorin, die gefühlvoll in Worte fasst, was anderen nur auf der Zunge liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.