Close Babelli.deBabelli.de

Die 20 schönsten Mädchennamen mit C

Mädchennamen mit C

Es gibt so unglaublich viele Namen für Mädchen, die wunderschön klingen. Da fällt die Namenswahl echt schwer. Aber vielleicht inspiriert dich ja unsere Auswahl der 20 schönsten Mädchennamen mit C.

Mädchennamen mit C haben das gewisse Etwas

Gerade bei Vornamen, die mit einem C beginnen, ist es nicht untypisch, dass sie oftmals eine Namensvariante von Namen mit K sind. Mädchennamen mit C werden hierzulande zwar oft ebenso ausgesprochen, aber sie sind immer etwas Besonderes. Ebenso wie dein Kind. Eine zauberhafte Verbindung, oder?

Unter den schönsten Mädchennamen mit C finden sich klassische deutsche Namen wie Clara ebenso wie außergewöhnliche afrikanische Mädchennamen. Das macht deine Wahl vielleicht nicht gerade einfacher, aber umso aufregender. Welcher besondere Vorname wird es werden?

Unsere Auswahl der 20 schönsten Mädchennamen mit C und deren Bedeutung

Manchmal ist es ja wirklich die Namensbedeutung, die am Ende darüber entscheidet, ob es die beste Wahl für das kleine Töchterchen ist. Mädchennamen mit C finden sich häufiger auf den Hitlisten der beliebtesten Babynamen. Wir haben für dich die schönsten zusammengestellt, damit dir die Wahl ein klein wenig leichter fällt.

Cai

Ein wunderschöner, aber hierzulande noch eher unbekannter Unisex-Name. Cai stammt aus dem chinesischen Sprachraum. In Mandarin bedeutet er “der Reichtum” oder “das Vermögen”.

Caja

Verwurzelt im Altgriechischen hört man Caja heute oftmals in den skandinavischen Ländern. Hierzulande ist dieser Mädchennamen mit C eher selten, wenngleich er einprägsam und wohlklingend ist. Der Name bedeutet “die Schwester”.

<span style="align:center; font-size: 18px">Video-Empfehlung:</span> <style> native-player { aspect-ratio: 16/9; display: block; } </style> <script type="text/javascript" src="//syndication.target-video.com/native-player.js" async=""></script> <native-player></native-player>

Camilla

Ein sehr wohlklingender Vorname für ein kleines Mädchen. Camilla ist im Lateinischen beziehungsweise im Römischen verwurzelt, wo der Name “die Ehrbare” oder “die aus gutem Hause” bedeutet.

Carina

Verwurzelt ist der Mädchenname Carina im Lateinischen, wobei er heutzutage überwiegend im englischen, skandinavischen und italienischen Sprachraum anzutreffen ist. Hierzulande hört man ihn relativ selten. Im Lateinischen bedeutet er “die Wertvolle” oder “die Teure”, während in Italien die Bedeutung “die Hübsche” oder “die Nette” hinter diesem Vornamen steckt.

Carmen

Dieser Mädchenname mit C gehört wohl gleichzeitig zu den schönsten und auch zu den klassischsten überhaupt. Carmen ist als spanischer Vorname bekannt, aber im lateinischen sowie palästinensischen Sprachraum verwurzelt. Sehr selten wird dieser Name auch für männliche Nachfahren verwendet. Er bedeutet so viel wie “fruchtbares Land” oder “der Weingarten Gottes”. In manchen Regionen wird auch gern “die Widerspenstige” hinter diesem Namen gedeutet.

Carolina

Als weibliches Pendant zu Karl ist der Name Carolina immer häufiger auf den Hitlisten der schönsten Mädchennamen zu finden. Verwurzelt im Altdeutschen und in verschiedenen Schreibweisen weltweit vertreten, bedeutet der Name so viel wie “die Freie”. Im romanischen Sprachraum kann die Nebenform Carol auch “die Geliebte” bedeuten.

Cassandra

Der weibliche Vorname Cassandra ist im Altgriechischen verwurzelt, wo er durch eine Wahrsagerin bekannt wurde. Die Seherin sagte den Untergang Trojas voraus, aber Apollos Fluch verhinderte, dass ihr jemand Glauben schenkte. Heute ist der Name eher selten, aber besonders wohlklingend. Er bedeutet “die Verführerin” oder “die Männerfangende”.

Cataleya

Dieser Mädchenname aus dem englischen Sprachraum ist ausgesprochen selten. Dennoch klingt er sehr schön, was vermutlich darauf zurückzuführen ist, dass dieser Name ursprünglich von einer Orchideenart abgeleitet wurde. Cataleya bedeutet somit “die Orchidee”.

Charda

Aus dem arabischen Sprachraum stammend, ist Charda hierzulande ein sehr seltener Mädchenname mit C. Doch er klingt angenehm sanft im Ohr. Der Vorname bedeutet so viel wie “die Ausreißerin”. 

Charlotte

Verwurzelt im Althochdeutschen, ist der Mädchenname Charlotte die weibliche Form aus dem Französischen für Charles oder Karl. Abgeleitet von dem althochdeutschen Wort karal, bedeutet der ebenso zeitlose wie klassische Vorname “die kleine Tüchtige”.

Chaya

Ein sehr außergewöhnlicher Name für ein Mädchen hierzulande, aber mit einem wundervollen Klang: Chaya. Verwurzelt im Althebräischen bedeutet der Vorname so viel wie “Mutter des Lebens”, im Hinduismus steckt hinter diesem Namen die Bedeutung “der Schatten”.

Chiara

Ein italienischer Mädchenname, der es zunehmend häufig auf die jährlichen Hitlisten der schönsten Vornamen schafft: Chiara. Der Name ist vom altdeutschen Wort clarus abgeleitet und entspricht somit der Bedeutung “die Glanzvolle”, “die Schöne” oder auch “die Strahlende”.

Chiyoko

Hierzulande hat es dieser wunderschön klingende Mädchenname mit japanischer Herkunft noch nicht auf die Hitlisten geschafft. Aber vielleicht ändert sich das, wenn man sich der Bedeutung “Kind der Ewigkeit” bewusst wird, die sich hinter dem Namen Chiyoko verbirgt.

Christiana

Der Name Christiana hat seine Wurzeln im Altgriechischen und ist eine Nebenform des klassischen Vornamens Christiane. Dieser Mädchenname mit C bedeutet “die Christin” oder “die Christliche”.

Celine

Verwurzelt im Altgriechischen und im Lateinischen findet sich der Mädchenname Celine in unterschiedlichen Schreibweisen immer wieder auf den Hitlisten. Hinter diesem weltweit verbreiteten Namen stecken unterschiedliche Bedeutungen wie beispielsweise “die Himmlische” oder “die Mondgöttin”.

Clara

Abgeleitet vom lateinischen Wort clarus, wird der Name Clara immer wieder an kleine Mädchen auf der ganzen Welt vergeben. Eigentlich kein Wunder, bedeutet der zeitlose Mädchenname aus dem Altdeutschen doch “die Strahlende” oder “die Schöne”. 

Cleo

Einst war Cleo ein reiner Mädchenname, dessen Wurzeln im Altgriechischen zu finden sind. Heute wird dieser schöne kurze Vorname aber auch für Jungen verwendet, wobei er hier deutlich seltener zu hören ist. Der Name, welcher die Kurzform von Cleopatra ist, bedeutet “die Ruhmhafte” oder “die Berühmte”.

Collien

Dieser wunderschöne altirische Mädchenname ist eine Abwandlung von Colleen. Üblicherweise wird dieser Mädchenname mit C im englischen Sprachraum häufiger vergeben. Hierzulande ist Collien etwas seltener zu hören. Aber die Bedeutung “meine Kleine” ist wohl kaum treffender für eine Tochter, oder?

Coralie

Dieser Mädchenname ist hierzulande nicht nur selten, sondern auch ausgesprochen wohlklingend. Verwurzelt im Altenglischen, hört man diesen Namen etwas häufiger in England, Frankreich oder auch den Niederlanden. Coralie bedeutet so wie “die Perle” oder “die Koralle”.

Cornelia

Ein klassischer Vorname, der heutzutage bevorzugt in verschiedenen Kurzformen wie Conny auf den Hitlisten der schönsten Mädchennamen mit C zu finden ist. Cornelia ist im lateinischen und römischen Sprachraum verwurzelt, wo der Name “die Gehörnte” oder “aus dem Geschlecht der Cornelier stammend” bedeutet.

Noch mehr beliebte Mädchennamen

Du bist noch nicht fündig geworden?

Unsere Auswahl der 20 schönsten Mädchennamen mit C haben dich noch nicht so recht überzeugt? Dann schau dich in unseren anderen Namenslisten um. Wie wäre es mit:

Hast du schon einmal unseren Namensgenerator getestet? Auch darüber lassen sich zauberhafte Babynamen finden.

Quellen

Bild: 434074068 metamorworks / Adobe Stock

be4a5599d7a5461f999bd76112ed8364 - Die 20 schönsten Mädchennamen mit C
Veröffentlicht von Manuela Schneider

Schon als Erzieherin hat Manuela sich der kleinen und großen Dinge angenommen, die Vorschulkinder beschäftigen. Kreativ gestaltete sie für ihre Mäuse den Kindergartenalltag, sodass jeder Tag ein neues Abenteuer bereithielt. Als zweifache Mama hat sie sich diesen kreativen Einfallsreichtum ebenso beibehalten wie ihr besonderes Verständnis für das Gefühlsleben der Kleinen. Manuela sammelte unsagbar viele nützliche und wertvolle Erfahrungen in der Arbeit sowohl mit Kita-Kindern zwischen 3 und 6 Jahren als auch nach der Wende in Freizeiteinrichtungen für 6- bis 18-Jährige wie den Spielstuben, Kinderkreativ-Workshops und Jugendclubs der Stadt Chemnitz. Seit 2013 hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht und arbeitet als freiberufliche Autorin, die gefühlvoll in Worte fasst, was anderen nur auf der Zunge liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.