Von Anfang an dabei!

Rafael

Hier findest du alle Informationen zum männlichen Vornamen Rafael:

Statistik © Babelli.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Rafael männlicher Vorname, der zurückgeht auf einen Engel im Alten Testament. Er leitet sich ab vom hebräischen Wort für heilen rafa‘ und dem Wort el für „mächtiger Gott“.

Ursprung

Rafael ist ein Engel im Buch Tobit. Er begleitet Tobias, den Sohn Tobits auf seinen Reisen, vermittelt ihm eine Ehefrau und heilt seinen Vater von der Blindheit. Sein Name enthält den hebräischen Wortbestandteil für „heilen“ und so tritt er auch in anderen religiösen Texten als Heiler auf. Er soll zudem „heilsame Beziehungen“ herstellen können.

Aus diesem Grund wird er von den Christen als Schutzpatron der Apotheker und Kranken verehrt. Außerdem ist er ein Begleiter der Blinden.
Eine weitere Schutzfunktion bietet er den Reisenden, Seefahrern, Pilgern und Auswanderern, weil er damals Tobias auf seiner Reise begleitete.

Namenstag

Der Namenstag des heiligen Rafael wird gemeinsam mit dem Gedenktag der anderen beiden Erzengel Michael und Gabriel am 29. September begangen.

Varianten & Verbreitung

Die Schreibweise Rafael ist in Deutschland etwas seltener als ihre Altenative Raphael. International jedoch wird sie in vielen Ländern verwendet, beispielsweise in Portugal, Spanien und Brasilien. Weitere Namensvarianten sind Raffaele und Raffael (Italien), Raphaël (Frankreich), Israfil (Türkei) und Rafal (Polen).

Schon in den sechziger Jahren nannten deutsche Eltern ihre Söhne so. Seitdem findet man ihn durchgängig in deutschen Geburtenregistern. Allerdings gab es nie einen Hype um den Namen und er trat nie besonders häufig auf. Nach der Jahrtausendwende wurde er allerdings etwas beliebter und so fand man ihn in einigen Jahren unter den 50 meist vergebenen Jungenvornamen.

Herkunft

Hebräisch

Namenstage

29. September

Weibliche Form

Rafaela, Raffaele, Raphaele, Raphaële und Raffaela

Spitznamen

Rafa, Rafe, Rafel, Raffa, Raffi, Raffo, Raffu, Rafi, Rafo und Rafu

Ähnliche Vornamen

Achraf, Ashcraft, Ashraf, Grafe, Hrafn, Israfil, Krafft, Kraft, Musharaf, Rafa, Rafail, Rafal, Rafale, Rafat, Rafe, Rafet, Raffael, Raffaele, Raffaello und Raffaelo

Beliebteste Doppelnamen mit Rafael

Carlos-Rafael, Daniela-Rafaela, Falk-Rafael, Friso-Rafael, Klaus-Rafael, Luis-Rafael, Milan-Rafael, Rafael-Rudi, Sergio-Rafael und Tizian-Rafael

Berühmte Persönlichkeiten

  • Rafael Alberti (spanischer Dichter)
  • Rafael von Ambros (österreichischer Maler)
  • Rafael Castillo (puerto-ricanischer Musiker)
  • Rafael Chirbes (spanischer Schriftsteller)
  • Rafael Coronel Arroyo (mexikanischer Maler)
  • Rafael Frühbeck de Burgos (spanischer Dirigent)
  • Rafael Guízar Valencia (römisch-katholischer Bischof von Veracruz; Heiliger)
  • Rafael Kubelík (tschechischer Dirigent)
  • Rafael Márquez (mexikanischer Fußballspieler)
  • Rafael Nadal (spanischer Tennisspieler)
  • Rafael Pereira da Silva (brasilianischer Fußballspieler)
  • Rafael Pires Vieira (brasilianischer Fußballspieler)
  • Rafael Seligmann (israelisch-deutscher Politologe und Schriftsteller)
  • Rafael de Sousa Albuquerque (alias Rafa, deutsch-portugiesischer Fußballtorhüter)
  • Rafael van der Vaart (niederländischer Fußballspieler)

Rafael sucht das Glück

Ein persönliches und individuelles Glücksbuch für Rafael:

Das Glücksbuch!
Das könnte dir auch gefallen

Hinterlass uns einen Kommentar