Von Anfang an dabei!

Emilian

Hier findest du alle Informationen zum männlichen Vornamen Emilian:

Statistik © Babelli.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Emilian setzt sich aus dem lateinischen Wort aemulus = nacheifernd, nachahmend zusammen und bedeutet „Der Eifrige“ oder aber „Der aus dem Geschlecht der Aemilier Stammende“.

Ursprünglich war Emilian ein römischer Familienname, der vom Französischen ins Deutsche übernommen wurde.

Der Name Emilian ist nur in vereinzelten europäischen Nachbarländern bekannt. Besonders in Norwegen und Dänemark erfreut er sich einer gewissen Popularität. Bei ca. 50 Prozent aller Namensvergaben wird aus Emilian ein Doppelname oder wird mit einem Zweitnamen ergänzt.

Herkunft

Lateinisch

Namenstage

10. März

Weibliche Form

Emilia, Emiliane und Emiliana

Spitznamen

Milo, Mile, Lian und Emil

Ähnliche Vornamen

Aemilian, Aemilius, Alcemir, Anthemion, Artemij, Artemis, Candemir, Cemil, Claudemir, Daemion, Daemishia, Demian, Demien, Demijan, Demille, Demir, Demis, Demitris, Demitrius und Edemir

Beliebteste Doppelnamen mit Emilian

Elias-Emilian, Emilian-Thorben, Erhard-Emilian, Joshua-Emilian, Justus-Emilian und Moritz-Emilian

Berühmte Persönlichkeiten

  • Emilian Kaminski (poln. Schauspieler)
  • Emilian Dolha (Fußballer)
  • Emilian Kaszczyk (Leichtathlet)
  • Emilian Sichkin (Komponist)

Emilian sucht das Glück

Ein persönliches und individuelles Glücksbuch für Emilian:

Das Glücksbuch!
Das könnte dir auch gefallen
>