Close Babelli.deBabelli.de

Koreanische Mädchennamen

Die 30 schönsten koreanischen Mädchennamen

In Korea heißt es, der Vorname habe Einfluss auf das Schicksal und somit das spätere Leben eines Kindes. Viele Eltern engagieren sogar Namensspezialisten, um den passenden Namen für ihren Schatz zu finden, der ihm Glück, Gesundheit und Erfolg verheißt. Die Namensgebung spielt in Korea also traditionell eine wichtige Rolle. Durch die Wahl des Vornamens geben koreanische Eltern ihren Kindern gute Wünsche mit auf den Lebensweg. Daher sind koreanische Vornamen auch besonders tiefsinnig. Die schönsten koreanischen Mädchennamen haben wir dir im Folgenden einmal zusammengestellt!

Der ausgewählte Name kann also das Schicksal eines Kindes positiv beeinflussen. Daher ist die Namensgebung in Korea auch von großer Wichtigkeit. Wesentlich für die Namenswahl sind traditionell „Saju“ und „Eumyangohaeng“. Unter Saju versteht man die „vier Säulen“: Jahr, Monat, Tag und Stunde der Geburt. Eumyangohaeng ist die Vorstellung von Yin-Yang und den fünf Elementen des Universums. Es fließen somit viele Faktoren in die Namenswahl ein.

Wenn du auf der Suche nach einem besonderen Vornamen für deine Tochter bist, können wir natürlich keinen Namensspezialisten ersetzen. 😉 Aber wir können dir vielleicht ein wenig Inspiration bieten. Daher haben wir dir die schönsten koreanischen Mädchennamen im Folgenden einmal aufgelistet. Da koreanische Mädchennamen je nach Schreibweise, also je nach verwendetem Hanja, unterschiedlich gedeutet werden können, haben wir uns bei unserer Liste für die gängigsten Bedeutungen entschieden.

VornameBedeutung
Ahri, Ah Ri, Ah-Ri, Ah-ridie Schöne
Areum, Ah Reum, Ah-Reum, Ah-reumSchönheit
Choiimposant, hochgewachsen, hochragend
Danbi, Dan Bi, Dan-Bi, Dan-bisüßer Regen, Regen nach langer Trockenheit
Eunji, Eun Ji, Eun-Ji, Eun-jierfolgreich im Leben
Haneul, Ha Neul, Ha-Neul, Ha-neulHimmel
HeaAnmut
Iseul, I Seul, I-Seul, I-seulMorgentau
Jaeje nach verwendetem Schriftzeichen unterschiedliche Bedeutung, etwa: Talent, Reichtum
Jimin, Ji Min, Ji-Min, Ji-mingutaussehend, Schönheit
Jonghi, Jong Hi, Jong-Hi, Jong-hiruhig, heiter, tugendhaft
Juhee, Ju Hee, Ju-Hee, Ju-heeHerrin
Miga, Mi Ga, Mi-Ga, Mi-ganatürliche Schönheit
Myungok, Myung Ok, Myung-Ok, Myung-okhelle Jade, Perle
Nari, Na Ri, Na-Ri, Na-ristark, auch: Lilie
Nuri, Nu Ri, Nu-Ri, Nu-riWelt, auch: eins, die Erste
Saejin, Sae Jin, Sae-Jin, Sae-jinPerle des Universums
Seoyoung, Seo Young, Seo-Young, Seo-youngRuhe, die Ruhige, auch: Mut, die Mutige
Seungri, Seung Ri, Seung-Ri, Seung-riSieg
SookReinheit, rein und klar
Soomin, Soo Min, Soo-Min, Soo-minrein, klug
Sora, So Ra, So-Ra, So-raschöne Muschelschalen, die sich im feinen Sand verbergen
Subin, Su Bin, Su-Bin, Su-binweise, glitzernd, die weise Gltzernde
Sunhee, Sun Hee, Sun-Hee, Sun-heeGüte, Genuss
Sunhi, Sun Hi, Sun-Hi, Sun-hiGüte, Freude, Glück
Yeseul, Ye Seul, Ye-Seul, Ye-seulhübsch und klug
YonLotusblüte
Youngewig, unveränderlich
YunWolke, Melodie
Yunai, Yu Nai, Yu-Nai, Yu-naidie Erwünschte

Die Besonderheit koreanischer Mädchennamen

Die meisten koreanischen Mädchennamen bestehen traditionell nur aus einer oder zwei Silben. Dreisilbige Vornamen sind seltener. Im koreanischen Alphabet, Hangeul genannt, werden die einzelnen Buchstaben silbenweise zu „Blöcken“ zusammengefasst. Diese „Blöcke“ bilden die für uns außergewöhnlichen Schriftzeichen. Koreanische Vornamen können aber auch problemlos in unserem lateinischen Schriftsystem dargestellt werden. Du hast die Wahl, ob der Name mit oder ohne Bindestrich oder auch in einem Wort geschrieben werden soll. Die Schreibweise ändert nichts an der Bedeutung des Namens.

Übrigens sind viele koreanische Vornamen Unisex-Namen. Du kannst sie sowohl für einen Jungen als auch für ein Mädchen vergeben. Koreanische Mädchennamen stehen traditionell oft im Zusammenhang mit Schönheit oder auch Reinheit.

Wichtig: Bevor du dich für einen koreanischen Vornamen entscheidest, solltest du dich immer über die korrekte Aussprache informieren. Denn: Die koreanische Aussprache unterscheidet sich sehr von der unseren. Lass dich am besten von einem Muttersprachler bei der Aussprache beraten.

Darauf solltest du bei der Wahl eines koreanischen Mädchennamens achten

Da koreanische Mädchennamen je nach verwendeten Hanja verschiedene Bedeutungen haben können, solltest du möglichst alle Bedeutungen kennen, bevor du dich für einen Namen entscheidest. Bestenfalls erkundigst du dich bei einem Muttersprachler, ob ein Name möglicherweise in irgendeiner Deutungsweise negativ behaftet ist.

Darüber hinaus solltest du bei der Namenswahl darauf achten, dass der Vorname gut mit dem Nachnamen harmoniert. Das ist bei einer Kombination aus koreanischem Mädchennamen und deutschem Nachnamen nicht immer der Fall.

Welcher koreanische Mädchenname gefällt dir am besten? Vermisst du einen Namen in unserer Liste? Wir freuen uns über eure Kommentare!

-Anzeige-

Du möchtest mehr Elterngeld erhalten?

Die Experten von Elterngeld.de helfen dir mit der „Elterngeld Trickkiste“ mehr Elterngeld zu erhalten. Lerne es entweder selbst im Elterngeld Onlinekurs oder lass dich von den Elterngeldexperten beraten. Profitiere von dem Wissen aus über 4.000 Elterngeldberatungen!

Quellen

Bild: Mittagszeit ucchie79 / Shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.