Von Anfang an dabei!

Linea Nigra: Was steckt hinter dem Streifen?

Linea nigra, die braune Linie auf dem frisch gerundeten Schwangerschaftsbauch, kennt fast jede(r). Aber was hat es mit dem Streifen auf sich? Ist es schlimm, wenn er fehlt? Und wann geht der wieder weg? Wir klären deine Fragen.

So entsteht die Linea nigra

Viele Frauen entdecken im Verlauf ihrer Schwangerschaft einen dunklen Streifen an ihrem Bauch: die Linea nigra. Sie zieht sich vom Schambein bis zum Brustbein, manchmal auch nur bis zum Bauchnabel. Die Linie wird im Verlauf der Schwangerschaft dunkler. Sie kann sich schon nach 3 Monaten zeigen oder erst gegen Ende der Schwangerschaft sichtbar werden.

Der braune Streifen ist so normal wie unbedenklich. Es handelt sich dabei quasi um einen Pigmentstau an der Bindegewebsnaht. Wenn die Haut in der Sonne Melanin bildet, lagert sie es in den Zellen ein. In der Schwangerschaft produziert sie durch die Hormone besonders viel davon. Das erkennst du auch an deinen Brustwarzen, am Schambereich oder an Leberflecken, die in der Regel ebenfalls deutlich dunkler werden.

Linea negra oder nigra – was ist richtig?
Mit e oder mit i, jeder schreibt es anders. Aber was stimmt?
Linea nigra ist richtig. Denn nigra ist Latein und bedeutet schwarz. Also „schwarze Linie“. Sie wird übrigens auch Linea fusca genannt.

Keine Linea nigra: ein schlechtes Zeichen?

Du wartest und wartest, aber es tut sich nichts? Vielleicht dauert es noch etwas. Aber wie sichtbar die Linie ist oder wird, hängt vor allem von deinem Hauttyp ab. Bei Frauen mit dunklerer Haut sieht man sie mehr, bei anderen kaum bis gar nicht. Wer sich viel in der Sonne aufhält, bildet mehr Pigmente. Eincremen mit hohem Lichtschutzfaktor wirkt der Pigmentbildung entgegen. Der Vitamin-D-Bildung leider auch.

Mach dir keine Sorgen, wenn du keinen Streifen siehst. Mit der Entwicklung deines Babys hat sie überhaupt nichts zu tun. Auch das Geschlecht lässt sich an ihr nicht ablesen!

Es gibt zahlreiche Mythen, die sich um die braune Linie ranken. Eine davon ist, dass sie den Babys nach der Geburt den Weg zur Brust weist. Beweisen konnte das bisher noch niemand. Wie auch? Die wenigsten Neugeborenen müssen sich heutzutage selbst an die Milchquelle kämpfen. Auch wenn sie es vielleicht könnten.

Wann verschwindet der dunkle Streifen auf dem Bauch?

Wann die Linea nigra verschwindet, hängt ebenfalls von deinem Hauttyp und den Hormonen ab. Sie kann nach ein paar Wochen verblassen. Es kann aber auch einige Monate dauern, bis sich alles wieder normalisiert hat. Bei 80% der Frauen, ist sie nach spätestens 8 Monaten wieder weg. Bei manchen dauert es länger und bei ganz wenigen bleibt die Linie – warum auch immer.

Je dunkler der dunkle Streifen war, desto länger hast du etwas davon. Sieh ihn einfach als Erinnerung an die intimste Zeit mit deinem Baby.

Bitte rubble nicht daran herum, sondern pflege dein Bäuchlein mit Öl und Massagen. Das tut der arg gedehnten Haut auch nach der Geburt gut und macht sie wieder fester.

Hast du noch Fragen zur Linea nigra? Dann schreib uns gern einen Kommentar!

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlass uns einen Kommentar