Von Anfang an dabei!

Der Vergleich: Stokke Tripp Trapp vs. Hauck Alpha Plus

Der Stokke Tripp Trapp und der Hauck Alpha gehören zu den beliebtesten Hochstühlen für Babys und Kinder. Auf den ersten Blick sehen sich beide Modelle sehr ähnlich. Ein gravierender Unterschied zeigt sich dennoch auf den ersten Blick: Der Preis. Für einen Stokke Hochstuhl musst du deutlich tiefer in die Tasche greifen. Lohnt sich die Investition? Was bieten der Tripp Trapp Kinderstuhl von Stokke und der vergleichbare Kinderhochstuhl von Hauck? Und was bedeuten eigentlich die Bezeichnungen Alpha und Beta? Wir zeigen es dir in unserem großen Vergleich.

Das Wichtigste im Überblick

  • Ein Stokke Tripp Trapp mit Babyset (ab Sitzalter) kostet ca. 248 Euro. Inclusive Newborn-Set zahlst du 347 Euro.
  • Die Investition lohnt sich. Der Stuhl ist hochwertig und hält ein Leben lang.
  • Den Hauck Alpha Plus mit Sitzverkleinerer (ab Sitzalter) bekommst du schon ab 79 Euro. In der Funktion ist er dem Tripp Trapp sehr ähnlich, mit ein paar Abstrichen.
  • Brauchst du ein Tischchen dazu, ist der Hauck Beta Plus die bessere Wahl.

Noch mehr Modelle findest du in unserem großen Hochstuhl Vergleich.

Das Aussehen im Vergleich

Auf den ersten Blick sehen sich der Stokke Tripp Trapp und der Hauck Alpha Plus sehr ähnlich. Die beiden mitwachsenden Treppenhochstühle aus Holz verfügen über jeweils ein Sitzbrett und eine Fußstütze, die sich individuell auf die Größe des Kindes einstellen lassen.

Design

Der Tripp Trapp hat ein etwas schlankeres Design, bestehend aus dem Seitenteil und einem Fußteil. Der Hauck Alpha erinnert mit seinem Stützbein an eine Leiter und hat etwas mehr Holz verbaut. In der Funktionalität macht das keinen großen Unterschied.

Insgesamt sieht der Tripp Trapp etwas weniger nach einem Kindermöbelstück aus. Wenn ihn später auch ältere Kinder oder Erwachsene nutzen sollen, ist das ein Vorteil.

Farben und Ausführungen

Den Hauck Alpha Plus bekommst du in fünf verschiedenen Farben: natur, weiß, dunkelbraun sowie hell- und dunkelgrau. Stokke hat deutlich mehr Designvarianten im Angebot. Er ist in drei verschiedene Holzarten und insgesamt 15 Farben erhältlich, darunter beispielsweise auch rot, wasserblau und grün.

So wachsen die Stühle mit

Der Stokke hat deutlich mehr Einkerbungen in den Innenseiten der Stuhlbeine. Das ermöglicht noch mehr Variabilität bei den Höheneinstellungen der Fußstütze. Die kannst du nämlich für jede Körpergröße so einstellen, dass die Unterschenkel deines Kindes im rechten Winkel stehen. Beim Hauck können größere Kinder ihre Beine nicht so bequem aufstellen. Einige handwerklich versierte Kunden haben sich ein eigenes Behelfsbrett gebaut.

Auf diesem Stuhl sitzen auch Erwachsene bequem

Bis zu 90 Kilo trägt der Hauck Alpha / Beta. Personen die auf dem Stokke Tripp Trapp Platz nehmen, dürfen sogar 110 Kilo auf die Waage bringen. Beide Stühle sind auch für Erwachsene geeignet. Unserer Einschätzung nach ist aber nur der Stokke dafür ausgelegt, dass auch Erwachsene ihn längerfristig nutzen. Du kannst die Fußstütze herausnehmen und als bequemere und größere Sitzfläche nutzen. Mit dem Erwachsenensitzkissen kannst du dem Stuhl dann noch einen dezenten Look verleihen. Auf den Hauck kann sich die Mama zwar auch setzen, aber er ist – vom Design her – eher ein Kinderstuhl, der eben auch Erwachsene trägt.

Langlebigkeit

Beide Stühle sind dafür ausgelegt, ein Kind viele Jahre zu begleiten. Bei guter Pflege und entsprechender Vorsicht ist das sicher auch möglich. Beim Hauck ist die besonders geboten, da er etwas anfälliger für Kratzer ist. Wer mag kann den Lack im Laufe der Jahre natürlich auffrischen.

Hochstühle bis ins Erwachsenenalter

So viel kosten die Modelle

Mit rund 69 Euro ist der Hauck Alpha Plus ausgesprochen preiswert und bietet dafür eine gute Qualität. Kinder ab etwa 8 Monaten können im Basismodell sitzen. Ein zusätzliches Kissen für 10-20 Euro ist für die Kleinsten allerdings empfehlenswert. Im Preis inbegriffen sind ein Vorderbügel mit Schrittgurt und ein Sicherheitsgurt. Den benötigen Babys und Kleinkinder auf jeden Fall, um sicher im Stuhl zu sitzen.

Wer zusätzlich noch ein Tischchen braucht, sollte sich lieber für den Hauck Beta Plus entscheiden. Das Modell ist fast baugleich mit dem Alpha Plus, allerdings kommt es mit Tischchen (das für den Alpha Plus 35 Euro extra kostet) und Kissen. Außerdem hat das Modell Rollen an den hinteren Beinen und ist so etwas kippsicherer. Wenn du einen Untergrund hast, auf dem der Stuhl nicht rutscht, wenn dein Kind sich zurückstößt, ist das sehr sinnvoll. Der Hauck Beta Plus kostet ca. 89 Euro.

Brauche ich ein Essbrettchen für meinen Hauck Alpha Plus?

Wenn die Unterkante deines Esstisches unter 70 cm hoch ist, kann es sein, dass du den Stuhl nicht bis an den Tisch herschieben kannst. Das liegt an dem hölzernen Bauchgurt. In diesem Fall ist ein Essbrettchen sinnvoll. Der Alpha Tray ist ein ziemlich großes Tischchen mit einem hohen Rand. Da ist viel Platz für Essen und das fällt auch nicht so schnell herunter. Der Tisch ist auf mehrere Höhen verstellbar und eignet sich auch gut zum Spielen am Tisch. Ältere Kinder benötigen kein separates Tablett. Du kannst den Alpha Tray auch einfach nachbestellen, falls du noch nicht genau weißt ob du ein Tablett brauchst.

Der Tripp Trapp von Stokke ist mit 199 Euro deutlich teurer. In dieser Basisversion ist er für Kinder ab etwa 3 Jahren geeignet. Die können selbstständig den Stuhl besteigen und brauchen dann auch keinen Haltebügel mehr. Für Babys und kleinere Kinder benötigst du entsprechendes Zubehör und das kostet extra:

  • Babyset ca. 49 Euro
  • Kissen (optional) ab 40 Euro

Ein Essbrettchen ist für den Tripp Trapp ebenfalls erhältlich. Allerdings passt dieser Stuhl durch seine Bauform an fast jeden Tisch und daher ist das Tablett wirklich optional. Bei anderen Babystühlen kann es sein, dass diese sich durch die Armlehnen oder den Bauchgurt nicht an den Tisch heranschieben lassen.

Der Kostenvergleich nach Kindesalter

Hauck Alpha Plus Hochstuhl
Testsieger
Stokke Tripp Trapp Kinderhochstuhl
Hauck Alpha Plus HochstuhlStokke Tripp Trapp Kinderhochstuhl
Kundenbewertung
2605 Bewertungen

168 Bewertungen
Eigenschaften

✅ Ab Sitzalter oder mit Neugeborenenaufsatz
✅ Bis ins Erwachsenenalter nutzbar
✅ Individuelle Einstellung der Sitzhöhe
✅ Günstiger Preis
❌ Anfällig für Kratzer

✅ Ab Sitzalter oder mit Babyschale
✅ Testsieger Stiftung Warentest
✅ Bis ins Erwachsenenalter nutzbar
✅ Individuelle Einstellung der Sitzhöhe
✅ Sehr hohe Qualität, sicher & frei von Schadstoffen
✅ Hoher Widerverkaufswert
✅ 7 Jahre Garantie
❌ Hoher Preis, jedes Zubehör kostet extra

PreisbewertungSehr gutGut
Preis bei Nutzung ab Geburt149,99 €347 €
Preis bei Nutzung ab etwa 6 Monaten79 € (mit Kissen)248 €
Preis bei Nutzung ab etwa 3 Jahren69 €199 €
QualitätGutSehr gut
VerfügbarkeitAuf Lager.Auf Lager.
Aktueller Preis€ 69,99 € 57,29
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 209,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zum ProduktJetzt auf Amazon kaufenJetzt auf Amazon kaufen
Hauck Alpha Plus Hochstuhl
Kundenbewertung
2605 Bewertungen
Eigenschaften

✅ Ab Sitzalter oder mit Neugeborenenaufsatz
✅ Bis ins Erwachsenenalter nutzbar
✅ Individuelle Einstellung der Sitzhöhe
✅ Günstiger Preis
❌ Anfällig für Kratzer

PreisbewertungSehr gut
Preis bei Nutzung ab Geburt149,99 €
Preis bei Nutzung ab etwa 6 Monaten79 € (mit Kissen)
Preis bei Nutzung ab etwa 3 Jahren69 €
QualitätGut
€ 69,99
€ 57,29
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Testsieger
Stokke Tripp Trapp Kinderhochstuhl
Kundenbewertung
168 Bewertungen
Eigenschaften

✅ Ab Sitzalter oder mit Babyschale
✅ Testsieger Stiftung Warentest
✅ Bis ins Erwachsenenalter nutzbar
✅ Individuelle Einstellung der Sitzhöhe
✅ Sehr hohe Qualität, sicher & frei von Schadstoffen
✅ Hoher Widerverkaufswert
✅ 7 Jahre Garantie
❌ Hoher Preis, jedes Zubehör kostet extra

PreisbewertungGut
Preis bei Nutzung ab Geburt347 €
Preis bei Nutzung ab etwa 6 Monaten248 €
Preis bei Nutzung ab etwa 3 Jahren199 €
QualitätSehr gut
€ 209,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Gerade für den Stokke gibt es noch allerlei Zubehör, alles nicht gerade günstig. Wer es sich leisten möchte, bekommt für sein Geld solide Qualität geboten.

Lohnt sich die Anschaffung auch noch für ältere Kinder?

Auf jeden Fall! Auf einem Erwachsenenstuhl sollten Kinder frühestens im Jugendalter regelmäßig sitzen. Laut DIN-Norm ISO 5970 sollte ein normaler Stuhl eine Sitzhöhe von 46 cm haben und ein Tisch etwa 76 cm hoch sein. Der Richtwert bezieht sich auf eine Person mit 173 cm Körpergröße. Die meisten Stühle und Tische haben tatsächlich etwa diese Höhe und sind somit nicht für Kinder (und eigentlich auch nicht für deutlich kleinere oder größere Personen) geeignet.

Dein Kind braucht also ohnehin bis ins Jugendalter einen geeigneten Stuhl für seine Körpergröße am Esstisch. Die Anschaffung lohnt sich also durchaus noch für Kinder über 3 Jahre.

Stiftung Warentest & Bewertungen

Beide Hochstühle sind überaus beliebt und sprechen Kunden mit unterschiedlichen Budgets und Qualitätsansprüchen an. Der Tripp Trapp ist in vielen Details ein kleines bisschen besser – kostet dafür aber ein Vielfaches. Der Hauck Alpha Plus wird von den meisten Kunden ebenfalls sehr gut bewertet, wohl auch weil er so viel für relativ wenig Geld bietet.

Der Tripp Trapp hat immer wieder die Nase vorn bei Tests der Stiftung Warentest. Die gab ihm auch im letzten Hochstuhl Vergleich aus dem Jahr 2019 die Note „sehr gut“ in Bezug auf Sicherheit, Schadstoffe und Haltbarkeit.

Der Hauck Alpha Plus schnitt in diesem Test nicht gut ab. Grund dafür ist, dass die Stiftung Warentest urteilte, kleine Babys könnten unter dem Tischchen durchrutschen. Das lässt sich vermeiden, wenn du dein Kind anschnallst und natürlich, wenn du es nicht unbeaufsichtigt im Stuhl lässt, wie es ja auch im Allgemeinen empfohlen wird. Aus unserer Sicht also kein Problem, wenn man sein Baby nicht aus den Augen lässt.

Wer einen Hochstuhl wie Stokke sucht, aber nicht so tief in die Tasche greifen kann oder möchte, ist mit dem Hauck Alpha Plus oder Beta Plus gut beraten. Dieser bietet ähnliche Features in einem niedrigeren Preissegment.

Nutzung ab Geburt: Stokke Newborn Set & Hauck Neugeborenen Aufsatz

Weder der Tripp Trapp, noch der Hauck Alpha Plus sind im Basisaufbau für Neugeborene geeignet. Wenn du also dein Baby schon ab Geburt in den Stuhl setzen möchtest, brauchst du einen entsprechenden Aufsatz. Beim Stokke musst du dann ab Sitzalter zusätzlich noch das Babyset mit dem Sicherheitsbügel erwerben. Die beiden Neugeborenenaufsätze im Vergleich:

Stokke Newborn Set
Stokke Newborn Set
Hauck Alpha Bouncer
Hauck Alpha Bouncer

Stokke Newborn Set (99 Euro)

Das Stokke Tripp Trapp Newborn Set ist der Aufsatz für den Tripp Trapp Hochstuhl. Er lässt sich ganz einfach an den Hochstuhl stecken. Eine rot-grün Markierung am Sitz signalisiert dir, dass der Aufsatz ordnungsgemäß und sicher installiert ist. Das Newbornset für den Tripp Trapp soll dein Baby auf deine Höhe bringen. So kann es am Tischgeschehen teilnehmen oder entspannt zuschauen, wie du kochst. Es ist nicht zum Füttern geeignet, weil dein Baby darin nicht aufrecht sitzt.

Der Neugeborenenaufsatz hat ein dezentes Design und du kannst zwischen zwei Farben wählen: grau und Koralle. An einem Spielbügel kannst du ein kleines Plüschtier oder eine Rassel aufhängen. Es hat zwei verschiedene Liegeeinstellungen und einen 5-Punkt-Gurt. Der Gurt ist für Neugeborene ziemlich klobig. Ein schlankerer 3-Punkt Gurt wäre genauso sicher. Den Bezug kannst du waschen.

Wie lange kann ich das Stokke Newborn Set nutzen?

Bis 9 Kilogramm Gewicht kann dein Baby in dem Aufsatz liegen. Allerdings wird es für große Babys irgendwann eng, denn so viel Platz bietet die Babyschale nicht. Sobald dein Kind sich selbstständig hinsetzt, kannst du das Newborn-Set ab- und das Babyset anmontieren, indem dein kleiner Esslerner jetzt seine Mahlzeiten einnehmen kann. Bei den meisten Babys geschieht das etwa zwischen dem 6. und 8. Lebensmonat herum.

Hauck Alpha Bouncer (59 Euro)

Der Aufsatz für den Hauck Alpha / Beta Plus kann in eine Babywippe umfunktioniert werden. So hat er zwei praktische Funktionen in einem: Er bringt dein Baby an den Tisch und dient als bequeme Wippe.

In der einfachen Ausführung bekommst du ihn für rund 59 Euro. Die teurere Deluxe-Version verfügt außerdem über einen Spielbügel mit niedlichen Stofftieren. Ob dir das 30 Euro Aufpreis wert ist, musst du selbst entscheiden 🙂

Der Alpha Bouncer ist etwas größer und breiter als sein Pendant für den Tripp Trapp. Dein Kind kann darin also etwas länger bequem sitzen. Drei Liegepositionen kannst du einstellen, darunter eine aufrechtere zum Füttern.

Wie lange kanns ich den den Hauck Bouncer nutzen?

Der Hauck Alpha Bouncer ist für Babys bis 9 Kilo geeignet. Die meisten Babys erreichen dieses Gewicht mit etwa 10-11 Monaten. Wahrscheinlich kann dein Baby schon etwas früher selbstständig sitzen. Wenn es sich ohne Hilfe hinsetzt, kannst du den Neugeborenenaufsatz abnehmen. Du kannst die Wippe auch weiterhin nutzen, bis dein Kind die 9-Kilo Marke erreicht. Dann solltest du den Aufsatz aus Sicherheitsgründen nicht mehr verwenden.

Hinweis zu Babyliegen & Wippen

Der Neugeborenenaufsatz bzw. die Babywippe sind tolle Teile, damit dein Kind auf Augenhöhe sein kann, wenn ihr am Tisch esst oder um mal entspannt in der Wippe zu liegen, während du etwas im Haushalt erledigst. Allerdings sind die meisten dieser Sitze eher für kurze Einsätze geeignet. Lass dein Kind nicht regelmäßig über längere Zeiträume darin sitzen! Kinderärzte warnen vor Haltungsschäden, wenn dein Kind regelmäßig über eine halbe Stunde in dem Sitz verweilt. Es gilt: Je jünger das Baby, desto kürzer sollten die Liegezeiten sein. Schlafen sollte dein Kind in seinem Bettchen oder in der Trage. Keine Sorge: Wenn dein Baby doch mal einschläft, macht das nichts aus. Es geht hier um die regelmäßige Verwendung.

Warum Stokke Tripp Trapp?

Der Grund, aus dem sich so viele Eltern für einen Stokke Tripp Trapp entscheiden ist, dass er eine ausgesprochen gute Qualität hat und viele Jahre bis ins Erwachsenenalter mitwächst. Damit zahlt sich die hohe Investition auf jeden Fall aus. Der Hochstuhl ist nachweislich sehr sicher, langlebig und ein optisch ansprechend.

Warum ist der Stokke Tripp Trapp so teuer?

Der Preis setzt sich aus vielen Komponenten zusammen. Der Tripp Trapp ist sehr hochwertig verarbeitet und besteht aus nachhaltig produziertem Holz. Der Hersteller achtet dabei beispielsweise auch auf kurze Lieferketten, um die Umweltbelastung gering zu halten. Das Versprechen: Dieser Stuhl hält ein Leben lang. Darauf gibt es 7 Jahre Garantie.

Natürlich haben auch Preispolitik und Markenbekanntheit Einfluss auf den Preis. Wir finden jedoch, dass sich die Investition lohnt, wenn du wirklich vor hast, den Stuhl lange zu nutzen. Du sparst dir schließlich kostspielige Neuanschaffungen.

Umfrage: Würdest du dich eher für den Stokke Tripp Trapp oder Hauck Alpha Plus entscheiden?

Zusammenfassung: Am Ende entscheidet das Budget

In unserem Vergleich ist der Stokke unser Favorit, weil er sehr hochwertig und langlebig ist. Er wächst bis ins Erwachsenenalter mit. Du kannst ihn individuell auf die Größe deines Kindes einstellen und das fördert eine gesunde Sitzhaltung. Das trifft auf den Hauck Alpha auch zu, jedoch mit weniger Einstellungsmöglichkeiten. Der Stokke Tripp Trapp ist hochwertiger verarbeitet als der Hauck Alpha bzw. Beta Plus. Du kannst diesen Stuhl bis ins Jugend- oder Erwachsenenalter verwenden, ohne dass er starke Gebrauchsspuren aufweist.

Dennoch ist der Hauck Alpha / Beta eine hervorragende Alternative und daher absolut empfehlenswert, wenn du die hohen Anschaffungskosten für einen Tripp Trapp nicht stemmen kannst oder möchtest. Er ist in seinem Aufbau und seinen Eigenschaften fast wie der Stokke, nur eben auf einem niedrigeren Preis- und Qualitätsniveau. Die Babyschale des Hauck Alpha / Beta gefällt uns besser. Wenn du den Stuhl ab Geburt und vielleicht nur ein paar Jahre nutzen möchtest, machst du mit diesem Stuhl nichts verkehrt.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wo wird der Stokke Tripp Trapp hergestellt?

Die Firma Stokke ist in Norwegen ansässig und verkauft ihre Produkte weltweit. Der Tripp Trapp wird in verschiedenen Ländern produziert. Sowohl Norwegen, Ungarn als auch Slovenien. (Quelle: Stokke Kundenbetreuung)

Wie nachhaltig ist der Stokke Tripp Trapp?

Nachhaltigkeit ist bei Stokke ein wichtiger Anker der Unternehmens- und Produktionsrichtlinien. Auf seiner Webseite schreibt der Hersteller unter anderem:

„[…] seit dem ersten Tripp Trapp®-Hochsitz, haben wir alle Anstrengungen unternommen, um umweltfreundliche, biologisch abbaubare Materialien zu verwenden […] ist unser Versprechen, kontinuierlich neue energiesparende Produktionstechniken, benzinsparende Versand-und Vertriebsmethoden zu entwickeln und zu erforschen, unsere Forderung erfüllen, den Planeten nicht nur für unsere Kinder, sondern für die folgenden Generationen zu erhalten.“

Auch die Langlebigkeit der Produkte ist bei Stokke ein Umweltthema. Denn je länger ein Möbelstück genutzt wird, desto weniger müssen wir nachkaufen. Der Tripp Trapp wird aus nachhaltigem Holz und natürlichen Fasern hergestellt.

Wo produziert Hauck?

Obwohl sie inzwischen in allen Kontinenten vertreten ist, nennt sich die Firma Hauck noch immer ein Familienunternehmen. Der Hersteller von Kinderwägen und Kindermöbeln hat seinen Hauptsitz in Oberfranken. Die Produktion findet jedoch weitestgehend im Ausland statt. Das ist natürlich auch der Größe und internationalen Ausrichtung geschuldet.

Welcher ist der beste Hochstuhl?

Das kommt ganz auf deine Bedürfnisse an. Wir haben in diesem Artikel zwei besonders beliebte Modelle gegenübergestellt. Diese beiden haben ähnliche Eigenschaften, sind aber in verschiedenen Preissegments angesiedelt.

Im letzten Test (6/2018) der Stiftung Warentest wurden folgende Modelle zu den Testsiegern gekürt:

Die Testsieger im „Jahrbuch Kinder und Familie 2018“ von Ökotest waren:

Lohnt sich die Anschaffung eines gebrauchten Tripp Trapp?

Der Stokke Tripp Trapp ist sehr robust und langlebig. Bei guter Pflege hält er auch zwei oder drei Kleinkindgenerationen problemlos aus. Der Stokke hat einen relativ hohen Wiederverkaufswert. Das kommt dir zugute, wenn du ihn selbst verkaufen möchtest. Kaufst du selbst einen gebrauchten Stuhl, solltest du prüfen, dass er in einem guten Zustand ist und im Vergleich zum aktuellen Neupreis nicht allzu teuer ist.

Darauf solltest du achten:

  • Auf den Stokke Tripp Trapp hast du eine 7-jährige Garantie. Lass dir deshalb den Kaufbeleg mitgeben, falls die Garantie nicht abgelaufen ist.
  • Reinige den Stuhl gründlich. Da er täglich mit Speisen in Kontakt war, können sich Bakterien bilden.
  • Wenn du ein altes Modell kaufst, prüfe ob dieses mit neuem Zubehör kompatibel ist (zum Beispiel wenn du ein Babyset oder den Aufsatz benötigst).
  • Neuere Modelle bekommst du gebraucht ab 100 Euro, ältere sind noch günstiger.

Was ist der Unterschied zwischen dem Hauck Alpha Plus und dem Hauck Beta Plus?

Der Hauck Alpha Plus kommt in der Basisversion ohne Zubehör. Ein Gurt zum Anschnallen ist dabei. Es gibt ihn in 5 Farben. Er kostet ca. 60 Euro. Du kannst das Hauck Alpha Tray (Tischchen) für etwa 35 Euro separat kaufen. Dieses Tischchen ist sehr groß und bietet auch Platz zum Spielen und Malen.

Der Hauck Beta Plus hat Rollen, die zusätzliche Sicherheit bieten, wenn das Kind sich mit den Beinen vom Tisch abstößt. Außerdem gibt es das Sitzkissen dazu und ein Tischchen aus Holz, das kleiner ist, als der Hauck Tray. Dieser Stuhl kostet etwa 100 Euro.

Wenn du zu deinem Stuhl ein Kissen und einen Tisch brauchst, dann bietet der Hauck Beta Plus das günstigere Gesamtpaket.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlass uns einen Kommentar