Von Anfang an dabei!

Fünf wunderbare Bücher für die Schwangerschaft

Zu Recht sagt man, Kinder verändern das ganze Leben. Schlagartig ändern sich der Alltag, die eigenen Prioritäten, die Beziehung und Rollen in der Familie. Doch in Wahrheit beginnt diese Veränderung schon lange, bevor der Familienzuwachs das Licht der Welt erblickt. Vielleicht beginnt sie in früher Kindheit, wenn wir uns auf unsere Rollen als Mütter und Väter vorbereiten oder wenn wir das erste Mal den Wunsch nach einer eigenen Familie vor dem Partner äußern. Spätestens aber mit dem positiven Schwangerschaftstest startet diese aufregende Reise in ein neues Leben.

Für werdende Eltern ist die bevorstehende Geburt eines neuen Kindes eine Zeit voller Fragen und kleiner Wunder aber manchmal auch voller Sorgen. Glücklicherweise gibt es hervorragende Hilfen, die dazu beitragen, diese Sorgen zu mindern und sich auf die neue Situation einzustellen, um ihr mit Hoffnung und Freude entgegenzusehen. Bei mir waren das neben langen Gesprächen mit Freunden und Verwandten vor allem Bücher. Ich habe Informationen geradezu in mich aufgesaugt und dabei so viel Neues gelernt. Nicht nur über Kindererziehung, sondern auch über das Wunder der Geburt, über Menschen und Beziehungen im Allgemeinen.

Für einen guten Start mit in die Elternschaft und eine schöne Geburt, hier meine Top Lesetipps:

1) Born to be wild: Wie die Evolution unsere Kinder prägt

von Herbert Renz-Polster

Dieses Buch habe ich regelrecht verschlungen, es war wie eine Offenbarung für mich. Polzer, deutscher Wissenschaftler und Kinderarzt beschreibt hierin anschaulich, warum sich Kinder aus evolutionärer Sicht so verhalten, wie sie es eben tun. Er reist dabei in unsere früheste steinzeitliche Vergangenheit, macht Ausflüge in fremde Kulturen und reichert dies an mit Erkenntnissen aus der Tierwelt und Evolutionsbiologie. Eben diese Erklärungen schaffen nicht nur tiefes Verständnis über die wahren Bedürfnisse eines Kindes, worin sie begründet liegen und wie wir sie anhand seines Verhaltens entschlüsseln können. Gleichzeitig räumt es auf mit längst überholten Erziehungsmythen und regt dazu an, die eigenen Glaubenssätze zu hinterfragen.

Zu wissen, warum ein Baby schreit und manchmal gar nicht aufhören kann, dass es völlig normal ist, wenn es im Alter von drei Jahren noch einnässt und dass wir uns nicht als schlechte Eltern fühlen müssen, wenn es im Supermarkt vor versammelter Mannschaft einen Wutanfall bekommt, fand ich persönlich unglaublich hilfreich. Mindestens genauso hilfreich jedoch fand ich zu sehen, wie vielen Irrtümern im Bereich der Kindererziehung Menschen im Laufe der Geschichte aufgesessen sind und dies immer noch tun. Und vielleicht haben wir selbst einige Meinungen von Fremden oder unseren Eltern aufgeschnappt, die sich bei näherem Hinsehen als unbegründet herausstellen und die wir deshalb überprüfen sollten.

2) Das Geheimnis zufriedener Babys: Liebevolle Lösungen, damit Ihr Baby ruhiger schläft und weniger weint

von Nora Imlau

Wer Polsters „Born to be wild“ gelesen hat, dem werden vor allem die Passagen bekannt vorkommen, in denen es darum geht, die Bedürfnisse eines Babys zu erkennen und auf sie einzugehen. Im Unterschied zum vorher genannten Buch, geht es hier allerdings nicht um die wissenschaftliche Begründung dafür, sondern um praktische Tipps für den Alltag junger Eltern.

Wunderschön gestaltet und leicht zu lesen, gibt Frau Imlau, Fachautorin, Bloggerin und selbst Mutter dreier Kinder, praktische Tipps für einen liebevollen und bedürfnisorientierten Umgang mit dem Baby von der Schwangerschaft über das Stillen bis hin zum Schlafen. Dabei lässt sie nicht unerwähnt, dass auch die Zufriedenheit der Eltern ein maßgeblicher Faktor für eine schöne Eltern-Kind-Beziehung ist. Ein perfekter Ratgeber, in dem man auch bei auftretenden Problemchen immer wieder blättern kann.

3) Das Geheimnis einer schönen Geburt

Ein eBook von Hebamme Jana Friedrich

Irgendwann in der Schwangerschaft kommt unweigerlich der Punkt an dem man sich auch mit dem Thema der Geburt beschäftigt. Dass dabei meist etwas Angst mitschwingt, ist völlig normal. Die Geburt ist eines der prägendsten Ereignisse im Leben einer Frau. Und genau deshalb und um eben dieses Ereignis in guter Erinnerung zu behalten, ist es wichtig, sich gut darauf vorzubereiten. Ob Krankenhaus, Hausgeburt, Kaiserschnitt oder natürliche Geburt, das sollte jede Frau für sich selbst entscheiden. Um eine so wichtige Entscheidung treffen zu können, benötigt man entsprechende Informationen.

Hebamme und Bloggerin Jana Friedrich hat mit diesem eBook ein sehr umfassendes und hilfreiches Werk geschaffen, dass Frauen helfen soll, ihre Geburt selbstbestimmt zu gestalten. Neben umfangreichen Informationen liefert das Buch Checklisten, Arbeitsblätter, Fragebögen und ein Kapitel für den Partner.

Eine Leseprobe sowie das eBook gibt es hier zum Preis von 19,95 Euro

Zum Weiterlesen für die Zeit nach der Geburt, ebenfalls von Janas Hebammenblog empfehle ich das kostenlose eBook 80 Wochenbett-Tipps. 15 Blogger, Mütter und Väter berichten über ihre ersten Tage und Wochen mit dem Baby und geben Tipps für eine schöne Zeit im Wochenbett.

Das Geheimnis einer schönen Geburt

4) Babypedia

von Anne Nina Simoens und Anja Pallasch

Ämter, Steuerklassen, Behördengänge – werdende Eltern müssen sich leider auch mit solch ganz unromantischen und bürokratischen Angelegenheiten herumschlagen. Wer im Vorbereitungsdschungel nicht verloren gehen will, braucht einen guten Ratgeber an seiner Seite. Die Babypedia ist so einer.

Dieses Buch bietet kompakte Service-Informationen rund um die Schwangerschaft und Elternschaft. Von Umstandsmode, über Mutterschutz und Vaterschaftsanerkennung – mit seinen Erklärungen, Tipps, Checklisten, Service-Adressen und Weblinks ist dieses Buch ein unverzichtbares Nachschlagewerk für werdende Eltern.

5) Mama-Papa-Babyalbum

von Edition Michael Fischer mit Illustrationen von Susanne Bochem

Hier geht es mal nicht ums Lesen und Lernen. Im Mama-Papa-Babyalbum können Eltern ihre Erinnerungen an die Schwangerschaft mitsamt Fotos festhalten, um sich die Zeit des Wartens zu verkürzen und eine einzigartige Erinnerung an diesen einmaligen Lebensabschnitt zu haben. Dieses Babyalbum hat mir vor allem wegen des schönen Designs, das sich für Jungs genauso eignet wie für Mädchen sowie der niedlichen Illustrationen gefallen. Es enthält außerdem Bastelanleitungen, Kinderreime und Schlaflieder.

Mehr Elterngeld erhalten
Mehr Elterngeld erhalten

Du möchtest mehr Elterngeld erhalten?

Die Experten von Elterngeld.de helfen dir mit der "Elterngeld Trickkiste" mehr Elterngeld zu erhalten. Lerne es entweder selbst im Elterngeld Onlinekurs oder lass dich von den Elterngeldexperten beraten. Profitiere von dem Wissen aus über 4.000 Elterngeldberatungen!

Das könnte dir auch gefallen
>