Close Babelli.deBabelli.de

windeltorte_baby-shower-party_geschenk

Windeltorte: Inspiration, DIY & fertige Torten

Ob DIY oder fertig gekauft – eine schicke Windeltorte ist ein wundervolles Geschenk für jede Babyparty. Welche Produkte es wo gibt und wie du sie selbst machen kannst, verraten wir jetzt. Natürlich mit Fotos von besonders gelungenen Exemplaren. Dazu gibt es jede Menge hilfreiche Tipps, damit dein Geschenk auch wirklich gut ankommt.

Das Wichtigste zu Windeltorten in Kürze

  • Du kannst Windeltorten selber machen sowie undekoriert oder fix-und-fertig kaufen.
  • Gekaufte sind oft kleiner als gedacht und in der Regel teurer.
  • Es gibt sie zum Beispiel bei DM, Amazon, Vinted und Etsy.
  • Tipp zum selber machen: noch andere Überraschungen einarbeiten.
  • Wichtig: hygienisch arbeiten!

Die Babyparty steht an und du denkst über eine Windeltorte als Geschenk nach? Super Idee! Darüber freuen sich die meisten zukünftigen Eltern. Es ist nicht schwer, sie selbst zu machen und dann ist sie auch günstiger. Wie es geht, verraten wir gleich. Dazu gibt es Anregungen, was du Schönes zaubern könntest.

Aber auch, wenn du basteltechnisch zwei linke Hände hast: ganz unten im Artikel haben wir Tipps, wo du hübsche Windeltorten bekommst.

Kurzanleitung für eine DIY-Windeltorte:

  1. Frag die Schwangere heimlich, welche Windelsorte sie nehmen wird.
  2. Überleg dir, wie groß die Torte werden soll und kaufe die Windelpakete danach ein. Am besten mehrere Größen, von der kleinsten am wenigsten! Für eine dreistöckige anständig große Windeltorte brauchst du an gerollten Windeln: 13 oben, 26 mittig und 48 unten.
  3. Leg dir dein Bastelmaterial zurecht. Am besten geht es mit Heißklebepistole, Bastelschere und farblich aufeinander abgestimmten Dekobändern. Dazu jede Menge Haushaltsgummis! Manche Anleitungen verwenden die Papprolle einer leeren Küchenrolle, um die Windeln daran auszurichten und die Tortenetagen zu verbinden. Andere kommen ohne aus. Halte einfach zwei bis drei davon bereit. Dazu brauchst du ausreichend große und stabile Pappe für die Böden.
  4. Hände gründlich waschen.
  5. Rolle zuerst jede Windel einzeln und fixiere sie mittig mit einem Haushaltsgummi.
  6. Ordne dann die Windeln für jede Etage einzeln an (um eine Papprolle herum oder ohne) und fixiere sie mit Gummiband. Tipp: Kuchenform zur Hilfe nehmen.
  7. Bastle Banderolen oder nimm fertiges breites Schleifenband und befestige es mit Stecknadeln um die Windeln herum. So verdeckst du die Gummis. Klebe dann die Enden übereinander und entferne die Stecknadeln. Bitte keine vergessen!
  8. Überleg dir, womit du die Windeltorte oben verzieren möchtest. Manche setzen ein Kuscheltier darauf, andere stecken ein Schild hinein. Aber es gibt noch viel mehr. Schau am besten in unsere gesammelten Anregungen unter dem Video.
  9. Verpacke das Ergebnis. So bleiben die Windeln trocken und sauber.

Alternative: Kauf eine undekorierte Windeltorte bei DM und verziere sie. Nachteil: die Windelmarke ist dann bereits festgelegt. Nicht jedes Baby verträgt DM Windeln.

Video: DIY Windeltorte

In diesem Video siehst du im Zeitraffer, wie eine Windeltorte entsteht. Ganz ohne Ton, trotzdem super leicht verständlich.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Inspirationen für DIY Windeltorten

Jenseits von klassisch dekorierten Windeltorten in Blau und Weiß gibt es noch so viel mehr. Die ausgefallensten Ideen haben wir in dieser Galerie für dich zusammengestellt.

Tipps & Ratschläge der Babelli-Eltern

Windeltorten Tipp 1: Zwei bis drei Windelgrößen nehmen

Babys wachsen gerade zu Anfang rasch aus den Windelgrößen heraus. Ungünstig, wenn dann noch unverpackte Windeln übrig sind. Wenn du mehrere Windelgrößen verbastelst, steigen die Chancen, dass das Baby sie alle verbrauchen kann. Wie wäre es mit einer Größe pro Lage? Die kleinste Lage für die kleinste Größe, dabei musst du nicht mal mit der Neugeborenen-Größe beginnen, weil die manchen groß geratenen Babys gar nicht passt. Auf Nummer sicher gehst du, wenn du pro Lage ein Schildchen mit der Größe anbringst, am besten mit Kilo-Angabe.

Windeltorten Tipp 2: Nicht alle Eltern mögen Pampers

Pampers ist schon längst nicht mehr die einzige Marke. Und nachhaltig ist sie leider gar nicht. Deshalb bevorzugen manche Eltern von vornherein andere Marken. Verwickle deine schwangere Freundin einfach unauffällig in ein Gespräch darüber.

Windeltorten Tipp 3: Es gibt nicht nur Rosa und Blau

Mädchen tragen Rosa und Jungs blau? So will uns das die Bekleidungsindustrie vermitteln. Das ist eben einfacher bei der Produktion. Aber es gibt so viele schöne Farben. Von stilvoll gedeckt Ton-in-Ton bis kunterbunt-dschungelig ist alles möglich. Wir sind für mehr Vielfalt, sogar bei Windeltorten. Was deine Freundin mag, weißt du aber bestimmt besser als wir.

Windeltorten Tipp 4: Es muss kein Kuscheltier obendrauf sein

Juchhu, noch ein Kuscheltier! *Ironieoff* Schon im ersten Lebensjahr werden Kinder mit Kuscheltieren zugeschüttet. Die meisten davon liegen dann in allen Ecken oder zusammengequetscht in einem Sack. Wie wäre es stattdessen mit einem Nachtlicht? Einem Kissen? Einem Hampelmann? Oder wenigstens einer Spieluhr? Dir fällt bestimmt was ein! Wenn es ein Kuscheltier sein soll, achte bitte darauf, dass es schadstofffrei und babysicher ist.

Windeltorten Tipp 5: Windeltorten-Zutaten sinnvoll variieren

Wer sagt, dass eine Windeltorte nur aus Windeln bestehen muss? Alle sinnvollen Babyartikel, die entfernt die Form einer gerollten Windel haben – etwa Baby-Bodys, Lätzchen, Decken oder Mullwindeln – kannst du mitverarbeiten. Auch Gutscheine kommen immer gut. Schließlich kostet der Babyspaß die Eltern ganz schön viel.

Windeltorten Tipp 6: Auch an die Eltern denken

Klar, das Baby ist bald da und alle freuen sich. Aber wer läuft in den ersten Monaten wie ein Zombie durch die Gegend? Genau. Auch den Eltern darfst du etwas Gutes tun. Und deshalb spricht nichts gegen ein bisschen Nervennahrung, ein schönes Buch, ein hübsches Kleidungsstück, ein tolles Duschgel oder andere Nettigkeiten für die Wochenbettzeit, die du einfach mitverpackst.

Windeltorten Tipp 7: Auf Sauberkeit achten

Babywindeln sind nicht ohne Grund verpackte Hygieneartikel. Das Immunsystem Neugeborener ist noch schlecht bis nicht vorhanden. Achte deshalb darauf, dass du die Windeln nur mit gewaschenen Händen anfasst. Auch wenn wir Plastik eigentlich weniger mögen, die fertige Windeltorte finden wir in Folie verpackt besser. Immerhin ist sie etwas unterwegs, bevor sie bei den Eltern zu Hause ankommt. Und auch da steht sie noch eine Weile herum.

Fertige Windeltorten kannst du kaufen

Alles kompliziert und viel zu viel Aufwand? Verstehen wir. Nicht jeder hat endlos viel Muße oder gar Bastelgeschick. Zum Glück gibt es Alternativen. Wir haben Windeltorten auf Amazon für dich herausgesucht, die wir selbst gern bekommen hätten. Bei Vinted oder Etsy gibt es ebenfalls schöne selbst gezauberte Exemplare. Bei Etsy musst du aber wegen der Versandzeit aufpassen.

Achtung: Wenn du kaufst, achte genau auf die Maße! So einige Online-Käuferinnen waren danach enttäuscht, weil sie sich das Ganze viel größer vorgestellt hatten.

Hast du gute Tipps für eine Windeltorte zur Geburt oder Babyparty? Dann teile sie gern mit uns in den Kommentaren.

4aee8ff5f7df493489fdef4ebd3c8d17 - Windeltorte: Inspiration, DIY & fertige Torten

Quellen

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Was können wir an diesem Artikel verbessern?

+ = Verify Human or Spambot ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.