Close Babelli.deBabelli.de

Adventskalender Kleinkinder - Adventskalender fürs Kleinkind basteln? Eine einfache Lösung + Upcycling-Tipps

Adventskalender fürs Kleinkind basteln? Eine einfache Lösung + Upcycling-Tipps

Die Vorweihnachtszeit rückt näher. In den Geschäften und online sind neben Leckereien auch zahlreiche Kalender für Kleinkinder zu finden. Du bist hin- und hergerissen: Solltest du einen fertigen, aber teuren Adventskalender mit Spielzeug kaufen? Ein aufwändig gestrickter, genähter oder gebastelter Adventskalender ist meist persönlicher und günstiger, braucht aber Zeit. Wir haben einen einfachen Kompromiss für dich und geben dir zusätzlich Upcycling-Tipps, die viel Geld sparen.

<span style="align:center; font-size: 18px">Video-Empfehlung:</span> <style> native-player { aspect-ratio: 16/9; display: block; } </style> <script type="text/javascript" src="//syndication.target-video.com/native-player.js" async=""></script> <native-player></native-player>

Adventskalender – kaufen oder selbst machen?

Ganz gleich, ob es das erste oder bereits dritte Weihnachtsfest für dein Kleinkind ist – du möchtest ihm eine unvergessliche Vorweihnachtszeit bescheren! Neben dem Singen von Liedern, dem Anzünden von Kerzen, dem Weihnachtsbücher anschauen und Mandarinen essen ist das Öffnen des Adventskalendertürchens am Morgen ein absolutes Highlight für jedes Kleinkind.

Gekaufte Adventskalender für Kleinkinder sind meistens schön und einfach zu besorgen, jedoch schießen die Preise hier gerade in die Höhe und können dem Geldbeutel ziemlich wehtun! Das Produkt selbst ist dann manchmal enttäuschend. Selbstgebastelte Adventskalender sind persönlicher und günstiger, brauchen aber oft viel Zeit, die du mit Kleinkind vermutlich nicht hast.

Eltern können sich allerdings auch einer weiteren Methode beim Adventskalender fürs Kleinkind bedienen: dem Upcycling. Das ist nicht nur kostenlos, simpel und nachhaltig, sondern kann auch schnelle Abhilfe schaffen, wenn der Dezember immer näher rückt. Weiter unten findest du unsere schnellen Upcycling-Ideen für einen Adventskalender, die du sofort umsetzen kannst.

Es gibt also bei allen Adventskalender-Optionen Vor- und Nachteile. Vielleicht hilft dir dieser Artikel, herauszufinden, welcher Adventskalender für dein Kleinkind und dich genau der richtige ist!

Idee: ein selbst gemachter, einfacher Adventskalender zum Befüllen

Die Kalender-„Türchen“ – mit einfachen Mitteln selbst gemacht

Dieses Material brauchst du für den selbst gemachten Adventskalender für dein Kleinkind:

  • Papier-Tüten oder Butterbrot-Tüten zum Verpacken/als „Türchen“ des Kalenders
    (Alternativen sind Weck-Gläser/Glas oder Säckchen etwa aus handelsüblichen Drogeriemärkten)
  • einen Locher oder eine Nadel, mit der du Löcher in die Säckchen machen kannst
  • weihnachtliche Farben zum Bemalen des Papiers sowie Aufkleber
  • Klebeband, zum Zukleben der Tüten
  • reißfestes Garn oder eine lange Schnur

Anleitung: Du kannst die Säckchen oder Tüten mit Zahlen und Weihnachtsmotiven bekleben, bemalen, stempeln oder anderweitig verzieren. Wenn nicht, ist das auch nicht schlimm. Denn für dein Kleinkind ist es nicht wichtig, wie aufwendig der Adventskalender ist, sondern wie viel Liebe drinsteckt. Obendrein soll er hauptsächlich eines: Das Warten auf den 24. Dezember spielerisch verkürzen und die Vorweihnachtszeit verzaubern.

Danach kannst du die Tüten lochen und auf dem Garn auffädeln. Behalte an den Enden zwei Schlaufen bereit. Hänge den Weihnachtskalender dann für dein Kleinkind gut sichtbar in eurem Zuhause auf und klebe die Tütchen zu, sobald der Inhalt drin ist. Wenn du mit Glas arbeitest, eignet sich ein niedriger Tisch, wo du die Kalender-Gläschen bereitstellst.

Tipp: Befestige den Weihnachtskalender so, dass dein Kleinkind an ihn herankommt und die einzelnen „Türchen“ selbst öffnen kann.

Der Inhalt

Jetzt kannst du deine Adventskalender-Tüten oder Gläser mit kleinen Überraschungen und Dingen befüllen, die du gekauft hast. Für Kleinkinder im Alter zwischen 1 bis 3 Jahren empfehlen wir etwa folgende Füllungen: Wachsmaler, Rosinen, Badespielzeug, Obst, Quetschies, Badekugeln, Seifenblasen, kleines Holzspielzeug und kleine Bücher zum Thema Weihnachten.

SOS-Adventskalender: Wenn das Befüllen schneller gehen muss!

Bist du spät dran mit dem selbst gemachten Adventskalender für deinen Liebling? Kein Problem: Bestelle einfach eine Mischung aus unseren unten stehenden Produkten und fülle deinen selbst gemachten Adventskalender damit. Falls etwas übrig bleibt, kannst du die Produkte für das kommende Jahr aufheben. Sie sind sowohl schon für ein 1 Jahr altes Kleinkind, als auch noch für ein 3-Jähriges passend. Du bist mit dem Kauf also immer auf der sicheren Seite. Und ja, im Notfall geht Süßes natürlich auch, auch wenn wir das eher ungern empfehlen.

8 Pixi-Bücher Weihnachten
Adventskalener Kleinkinder Buch 1 - Adventskalender fürs Kleinkind basteln? Eine einfache Lösung + Upcycling-Tipps

Das gemeinsame Anschauen von Büchern zum Thema Weihnachten eignet sich hervorragend für kuschelige Winternachmittage!

Pixi Bücher jetzt bestellen
20 Fingerpuppen
Adventskalender Kleinkinder Fingerpuppen - Adventskalender fürs Kleinkind basteln? Eine einfache Lösung + Upcycling-Tipps

Diese Fingerpuppen können nicht nur für Fingerspiele, sondern auch innerhalb vom Rollenspiel oder beim Einschlafen zum Einsatz kommen!

Fingerpuppen jetzt bestellen
12 Wachsmalstifte für Kleinkinder
Adventskalender Kleinkinder Stifte - Adventskalender fürs Kleinkind basteln? Eine einfache Lösung + Upcycling-Tipps

Diese Wachsmaler passen in jede Kinderhand! Mit ihrer Hilfe kann dein Liebling tolle Weihnachtsbilder zaubern und sich kreativ ausleben.

Wachsmaler jetzt bestellen
4 Bio-Soft-Knetmassen
Adventskalender Kleinkind - Adventskalender fürs Kleinkind basteln? Eine einfache Lösung + Upcycling-Tipps

Diese Bio-Soft-Knete ist ein tolles, nachhaltiges Geschenk, mit dem dein Kleinkind sich sowohl alleine als auch mit dir zusammen beschäftigen kann.

Bio-Knete jetzt bestellen

Kostenlose Upcycling-Tipps für den Inhalt des Adventskalenders

Die Tipps oben sind zu teuer? Kein Problem! Denn kostenlose Nachhaltigkeit und DIY ist meist einfacher als gedacht. Mit kleinen Kniffen kannst du im Handumdrehen aus alten Gegenständen kleine Geschenke für dein Kleinkind zaubern – die perfekt zu seinen Interessen passen und Freude machen. Da du mit Kleinkind vermutlich wenig Zeit für die Vorbereitung hast, haben wir besonders simple und zügige Upcycling-Ideen für dich.

Tipp: Nutze auch hier das, was du zu Hause hast, zum Befüllen des Adventskalenders:

Unsere 24 Upcycling-Ideen (mit Bastelanleitungen) für den Inhalt deines kostenlosen, schnellen und selbst gemachten Adventskalenders:

1: Glücksnuss

Beklebe oder bemale eine Walnuss mit einem kleinen Kleeblatt. Die Glücksnuss ist der perfekte neue Wegbegleiter und gleichzeitig ein prima Spielzeug.

2: Weihnachts-Zuckerwürfel

Verziere einen Zuckerwürfel mit bunten Zuckerstreuseln (die du sonst für Kuchen o.Ä. nutzt). Das sieht nicht nur toll aus, sondern schmeckt auch herrlich süß!

3: Meine Freunde und ich

Befülle das heutige Türchen mit einem Foto deines Kindes, dass es mit seinen Freunden zeigt. Überlege mit deinem Kind, wann es sich mit seinen Freunden demnächst verabreden könnte. Wenn dein Kleinkind sich noch nicht verabredet, kannst du das Bild auch einrahmen und in sein Zimmer stellen.

4: Schüttelflasche

Eine Schüttelflasche selbst basteln: Eine kleine Plastikflasche (0,5 l) mit buntem Glitzer, Deko-Perlen und/oder ungekochtem Reis oder Nudeln befüllen. Das neue Spielzeug macht herrlich Krach und sieht auch noch toll aus. 

5: Musikinstrument

Bastele ein Musikinstrument aus einer Plastikbox: Die Box bemalen, mit ungekochtem Reis oder Ähnlichem befüllen und am Deckel zukleben. Wir wünschen ein fröhliches Musizieren!

6: Neues für die Verkleidungskiste

Lege ein altes, schrilles Kleidungsstück von dir für die Verkleidungskiste deines Kindes hinter das heutige Türchen. Beispiel: Hut, Sonnenbrille, Mütze.

7: „Unser Weihnachtsposter!“

Schneide ein weihnachtliches Motiv aus, wie etwa einen Tannenbaum. Heute ist dann „Sachen-Such-Tag“! Gemeinsam sammelt ihr alles, was für euch zu Weihnachten gehört und klebt es auf den Tannenbaum. Bei Kindern unter 2 Jahren könnt ihr den Tannenbaum gemeinsam mit Fingerfarben bemalen.

8: Sockenball

Rolle verwaiste, einzelne Socken ein und stecke sie mit weiteren Stoffresten ineinander, bis sich daraus ein toller Ball zum Spielen ergibt. 

9: Meine Verwandten und ich

Fülle ein Bild mit den Großeltern, Freunden, anderer Verwandtschaft oder Bezugspersonen des Kindes in das heutige Türchen: Gemeinsam könnt ihr überlegen, wann ihr diese Menschen demnächst besucht. Zusätzlich kann das Bild im Kinderzimmer seinen neuen Platz finden.

10: Kinderpunsch selbst machen

Lege eine kleine Tüte Apfelsaft ins Türchen. Heute kannst du mit deinem Kleinkind selber leckeren Kinderpunsch machen! (Rezept: Apfelsaft und Zimt im Topf erwärmen und genießen).

11: Schlitten-Picknick

Lege ein Foto oder ein gemaltes Bild von einem Schlitten ins Säckchen: Gemeinsam könnt ihr mit dem Schlitten (auch ohne Schnee) und Kakao im Wald/in der Natur picknicken und den Schlitten als Sitzfläche nutzen.

12: Weihnachtsdeko fürs Kinderzimmer

Verschönere eine alte CD: Klebe auf eine alte CD schrille Deko-Elemente und Fotos oder bemale sie mit Eddings mit winterlichen Motiven. Hänge einen Faden daran. Dein Kind kann sich dies als Weihnachtsschmuck im Kinderzimmer aufhängen. 

13: Upcycling – weihnachtliche Kleidung

Pimpe ein altes einfarbiges Shirt deines Kindes mit einem weihnachtlichen Motiv auf.

14: Spielkarussel-Gutschein

Lege ein Foto von einem Spielkarussell am Wintermarkt in der Nähe hinter das heutige Türchen. Wenn du keines hast, kannst du es auch malen oder aus dem Internet ausdrucken. Gehe mit deinem Kind noch am selben Tag oder demnächst auf ein solches Karussell. 

15: Fühl-Weihnachts-Ball

Mache einen Fühl-Weihnachts-Ball selbst: Befülle einen Luftballon mit Sand und schließe ihn. Dein Kind kann diesen drücken, werfen und spüren (Nebenbei: Förderung der Grobmotorik, Feinmotorik, Sensomotorik). Das macht Spaß!

16: Eierkarton-Schatzkiste

Bemale einen kleinen Eierkarton und verziere ihn mit dem, was du an Deko da hast. Diese Schatzkiste kann in der nächsten Zeit mit allem befüllt werden, was dein Kind so findet.

17: Konfetti selbst machen

Loche mit dem Locher aus alten Zeitungen und Magazinen (möglichst bunt) Konfetti und fülle es in eine kleine Tupperdose, die du in das heutige Türchen legst. Dein Kleinkind wird es lieben, mit dem Konfetti zu toben. 

18: Weihnachtsfeier-Tag in der Familie!

Lege etwas ins Säckchen, was eure heutige Familien-Weihnachtsfeier ankündigt, wie zum Beispiel eine Zimtstange oder ein Plätzchen. Nach der Kita oder am Abend könnt ihr dann etwa mit der ganzen Familie gemeinsam Backen, Lesen und Weihnachtslieder singen.

19: Kakao-Trink-Tag

Fülle eine (Trink-)Schokolade ins heutige Türchen: Heute ist euer Kakao-Trink-Tag!

20: Weihnachtlichen Zahnputzbecher selbst machen

Schneide eine Plastikflasche mittig auf und bemale oder beklebe den Teil mit dem Flaschenboden weihnachtlich. Fertig ist der neue Weihnachts-Zahnputzbecher deines Kindes!

21: Neues für die Verkleidungskiste

Ein weiteres Teil deines Kleiderschranks darf als heutiges Geschenk in die Verkleidungskiste deines Kindes wandern. Ideen: ein großes Shirt, ein schriller Schuh, ein Handspiegel.

22: Weihnachtliche Schüttelflasche

Eine zweite Schüttelflasche kommt zum Einsatz: Befülle die Plastikflasche diesmal nur mit Wasser und Steinchen, Perlen oder anderen Dekoelementen. Wenn du hast, kannst du etwas Lebensmittelfarbe hinzugeben. Das Kind kann diese weihnachtliche Flasche beobachten und sie in sein Spiel einbauen. 

23: Mini-Activity-Board selbst basteln

Klebe 2 leere Klorollen auf ein Stück Pappe und stecke Tücher durch die Rollen. Die Rollen kannst du bei Bedarf noch verzieren. Fertig ist das selbst gemachte Mini-Activity-Board deines Lieblings. Während dein Kind sich am 23. damit beschäftigt, kannst du in aller Ruhe die letzten Vorbereitungen für das Fest treffen. 

24: Heute ist Weihnachten!

Lege ein gemaltes, gemachtes oder ausgedrucktes Foto von einem (oder von eurem letzten) Weihnachtsfest ins heutige Türchen: Der Weihnachtstag ist da!

Adventskalender für Kleinkinder zum Kaufen

Alles zu aufwändig und du willst doch lieber einen kaufen? Wir haben dir unsere Tipps für die besten Adventskalender für Kinder in einem zusätzlichen Artikel zusammengestellt. Du findest hier Empfehlungen für verschiedene Altersklassen und Preise.

Klicke dich gerne durch. Vielleicht ist ja genau der passende Adventskalender für die Interessen deines Kleinkindes dabei!

Mehr zum Thema

Fazit

Ein Adventskalender muss nicht immer gekauft sein. Wenn du dich für eine günstige und einfache Variante entscheiden willst, kannst du einfach ein wenig Upcycling und DIY betreiben und hast im Handumdrehen einen schnellen und schönen Adventskalender für dein Kleinkind. Die Inhalte für die einzelnen Türchen findest du zu Hause und kannst sie mit wenigen Tricks umfunktionieren. 

Obendrein hast du als Alternative immer noch fix und fertig gekaufte Adventskalender oder du entscheidest dich für eine Version, bei der du den Adventskalender selbst machst und nur die Füllung kaufst. Welche Wahl du auch triffst: Überlege, was für dich und euch in diesem Jahr möglich und umsetzbar ist und was dein Kind begeistern könnte. Denn in der Adventszeit geht es bekanntlich weniger um die Geschenke oder den perfekten Adventskalender, als viel mehr um das gemeinsame Erleben und Zelebrieren der schönsten Zeit des Jahres. 

Mehr zum Thema

Hast du noch weitere Ideen für selbst gemachte Adventskalender für Kleinkinder? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar! Das Team von Babelli wünscht dir und euch eine zauberhafte Vorweihnachtszeit und frohe Weihnachten!

Quellen

Bild: 1198725430 phBodrova / shutterstock.com

aed668463fa941479a5bf390b06b3add - Adventskalender fürs Kleinkind basteln? Eine einfache Lösung + Upcycling-Tipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.