Von Anfang an dabei!

Schwanger trotz Pille: Anzeichen, Ursachen & Vorbeugung

Schwanger trotz Pille? Das ist durchaus möglich! Die Pille ist richtig angewendet ein ziemlich sicheres Verhütungsmittel. Aber Pille ist nicht gleich Pille. Und meist liegt es an Einnahmefehlern, wenn eine Frau trotz Pilleneinnahme dennoch schwanger wird. Wir erklären, in welchen Fällen es dazu kommen kann, wie du es vermeiden kannst und woran du merkst, dass du tatsächlich schwanger bist.

Das Wichtigste in Kürze

  • Schwanger trotz Pille zu sein trifft pro Jahr bis zu 3 von 100 Frauen.
  • Meist sind Einnahmefehler schuld.
  • Auch Erbrechen/Durchfall, chronische Krankheiten oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten können die Wirkung der Pille herabsetzen.
  • Die Schwangerschaftsanzeichen sind dieselben, aber es kann trotzdem noch zu Blutungen in den Pillenpausen kommen.
  • Manche Frauen merken erst im 5. Monat, dass sie trotz Pille schwanger sind.
  • Wenn du die Einnahme einmal vergessen hast, hängt das Risiko von der Pillenart und der Zykluswoche ab.

Schwanger trotz Pille – meist liegt es an Einnahmefehlern

Mit einem Pearl-Index von 0,1 bis 0,9 ist die normale Mikropille eines der sichersten Verhütungsmittel überhaupt. Bei der Minipille liegt das Risiko etwas höher. Allerdings kommt es bei beiden Pillenarten immer wieder zu Einnahmefehlern. Dadurch steigt das Risiko trotz Pille schwanger zu werden enorm. Und auch andere Faktoren können dazu führen, dass die Pille nicht richtig wirkt.

Pearl-Index

Der Pearl-Index gibt die Sicherheit eines Verhütungsmittels an. Je niedriger er ist, desto größer ist bei richtiger Anwendung die Zuverlässigkeit. Ein Pearl-Index von 0,1-0,9 für die Mikropille besagt, dass nur 1-9 Frauen von 1000 Frauen innerhalb eines Jahres trotz Pille schwanger geworden sind.
Bei der Minipille liegt der Index bei etwa 0,5-3. Das heißt, dass im Schnitt innerhalb eines Jahres bis zu 3 von 100 Frauen trotz Einnahme der Minipille schwanger werden.

Im Folgenden stellen wir die häufigsten Probleme bei der Pilleneinnahme kurz vor:

1) Pille vergessen oder zu spät eingenommen

Dies ist wohl der häufigste Fehler, den Frauen machen. In der Hektik des Alltags kann es schon mal vorkommen, dass eine Pilleneinnahme einfach vergessen wird. Auch wenn die Pilleneinnahme zu spät erfolgt, kann es möglich sein, schwanger trotz Pille zu werden. Denn jede Pille hat ein Zeitfenster, innerhalb dessen die Einnahme problemlos nachgeholt werden kann. Wird dieses verpasst, steigt das Risiko.

Die Pille – richtige Einnahme

  • Immer die Packungsbeilage genau lesen, denn jede Pille hat ihr eigenes Einnahmemuster
  • Wenn die Pille zu ersten Mal eingenommen wird, muss die Einnahme am ersten Tag der Periode beginnen.
  • Eine Uhrzeit wählen, zu der man zuverlässig wach ist. Das muss nicht morgens sein.
  • Bei der Minipille ist die Einnahme zur annähernd gleichen Uhrzeit besonders wichtig!
  • Am besten eine Erinnerung im Handy einstellen 🙂
  • Die Pille immer mit ausreichend Wasser und am besten nicht auf leeren Magen einnehmen.
  • Bei langen Flugreisen auf die Zeitumstellung achten

2) Schwanger trotz Pille wegen Durchfall oder Erbrechen

Bis die Wirkstoffe einer Pille richtig vom Körper über den Dünndarm aufgenommen worden sind, vergehen etwa vier Stunden. Kommt es in dieser Zeit zu Erbrechen oder Durchfall, reicht die Wirkstoffmenge eventuell nicht aus, um eine Schwangerschaft bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr in den darauf folgenden Tagen zu verhindern. Fand der Geschlechtsverkehr in den Tagen davor statt, ist das Risiko je nach Zyklusabschnitt ebenfalls erhöht.

3) Schwanger trotz Pille wegen bestimmter Medikamente

Auch wenn die Pille regelmäßig eingenommen wird, können bestimmte Medikamente die Wirkstoffaufnahme verringern und die Pille damit außer Kraft setzen. Wenn du Medikamente einnehmen musst, lies am besten immer die Packungsbeilage. Auch Arzt oder Apotheker können Auskunft darüber geben, ob Wechselwirkungen mit der Pille bekannt sind.

Auch Johanniskraut kann die Wirkstoffaufnahme verringern. Sei also auch bei Kräuterpräparaten und Tees, die Johanniskraut enthalten, vorsichtig. Medikamente sollten aus dem gleichen Grund nie mit Milch eingenommen werden.

Im Folgenden findest du eine Liste von Medikamenten, die Wechselwirkungen mit der Pille haben können und so die Wirkung der Pille behindern:

  • Antibiotika
  • Abführmittel
  • Antipilzmittel
  • Antihistaminika
  • Johanniskrautpräparate
  • Schmerzmittel
  • Schlaf-und Beruhigungsmittel
  • Aktivkohle
  • Malariamedikamente
  • Tuberkulose-Medikamente usw.

Grapefruitsaft und Grapefruits sollten nie zusammen mit der Pille konsumiert werden. Durch Grapefruit steigt das Risiko einer Schwangerschaft zwar nicht, aber der enthaltene Bitterstoff Naringin verlangsamt den Abbau der Hormone im Körper. Dadurch erhöht sich der Estradiol-Spiegel (Pillenwirkstoff) im Blut und das Thromboserisiko steigt!

4) Schwanger trotz Pille wegen chronischer Krankheit

Einige chronische Erkrankungen wie zum Beispiel Morbus Crohn oder Mukoviszidose verändern den Stoffwechsel und können dadurch die Aufnahme der Wirkstoffe der Pille behindern. Wenn du unter einer chronischen Krankheit leidest, sprich am besten mit deinem Arzt über die Pilleneinnahme.

5) Falsche Lagerung der Pille

Dies gilt für alle Medikamente und eben auch für die Pille. Wenn sie zu warm gelagert wird und intensiver Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, hat das Einfluss auf den Wirkstoff. Daher sollten Medikamente immer kühl, trocken und dunkel gelagert werden. Da es in der Küche zu warm werden kann, ist das kühlere Schlafzimmer ein geeigneter Ort. Im Hochsommer kannst du die Pillenpackung durchaus auch im Kühlschrank aufbewahren.

6) Starkes Rauchen beeinflusst die Wirkung nicht, aber…

Frauen, die mehr als 10 Zigaretten pro Tag rauchen, haben ganz unabhängig vom Alter ein stark erhöhtes Thromboserisiko, wenn sie eine normale Östrogen-haltige Pille (Mikropille) einnehmen. Thrombosen können Schlaganfälle, Herzinfarkte und Lungenembolien verursachen und führen häufig zum Tod. Daher sollten Raucherinnen am besten auf die Pille verzichten, mit dem Rauchen aufhören oder es zumindest stark reduzieren. Wenn dies nicht gelingt, kann die Minipille, die kein Östrogen enthält, statt der Mikropille verschrieben werden. Diese ist aber weniger sicher.

Das kann bei Einnahmefehlern passieren

Um zu verstehen, was passiert, wenn die Pille nicht richtig eingenommen wurde, sollte man sich die Wirkweise der Pille vor Augen führen. DIE Pille gibt es übrigens nicht. Die verschiedenen Präparate haben eine unterschiedliche Zusammensetzung und Wirkung. Man unterscheidet zwischen Mikropillen und Minipillen.

Mikropille

Die Mikropille ist die gängigste Pillenart. Sie enthält neben einem Gestagen auch Östrogen. Diese Hormonkombination sorgt dafür, dass die Eireifung und somit auch der Eisprung unterdrückt werden. Außerdem bildet sich unter dem Einfluss der Hormone ein dichter Schleimpfropf am Gebärmutterausgang, der die Spermien am Durchkommen hindert. Zusätzlich wird der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut bewusst gestört, so dass sich keine Eizelle einnisten kann, sollte es doch zu einer Befruchtung gekommen sein.

Bei der Mikropille gibt es Einphasenpräparate und Zwei- oder Dreistufenpräparate. Die Tabletten der Einphasenpräparate haben immer dieselbe Zusammensetzung. Bei den mehrstufigen Präparaten ist die Reihenfolge der Einnahme wichtig, da die Hormonzusammensetzung auf den jeweiligen Zyklusabschnitt angepasst ist.

Minipille

Die Minipille wird meist dann verschrieben, wenn aufgrund des enthaltenen Östrogens keine Mikropille eingenommen werden kann, zum Beispiel bei starken Raucherinnen. Sie unterdrückt den Eisprung meist nicht. Lediglich der dichte Schleimpfropf am Muttermund und der gestörte Aufbau der Gebärmutterschleimhaut verhindern eine Schwangerschaft. Dieser Schutz ist jedoch geringer, als bei der Mikropille.

Oft wird die Minipille drei Monate lang durchgenommen. Weil ihre Wirkstoffdosierung teilweise sehr gering ist, muss die Einnahme bei vielen Präparaten innerhalb von maximal 3 Stunden erfolgen, um noch sicher zu sein. Wird die Einnahme einer Minipille vergessen, muss in den folgenden 7 Tagen mit Kondom verhütet werden. Fand in den Tagen vorher Geschlechtsverkehr statt, ist es möglich, dass du schwanger bist.

Mikropille vergessen – die Zykluswoche ist entscheidend

Hast du die Einnahme vergessen oder es kam wegen anderer Gründe zu einer eingeschränkten Wirkstoffaufnahme, kann es passieren, dass du schwanger trotz Pille wirst. Es spielt aber durchaus eine Rolle, in welcher Zykluswoche der Einnahmefehler passiert ist. Kommt es zu mehreren Einnahmefehlern, kann der Schutz für diesen Monat nicht mehr aufrecht erhalten werden.

Erste Woche (Pillen 1-7)

Diese Woche ist kritisch. Wurde auch nur eine Pille in der ersten Woche vergessen, kann es innerhalb von 7 Tagen zum Eisprung kommen und der Pfropf kann durchlässig werden. Nimm die vergessene Pille dennoch ein, auch wenn du dann zwei Pillen gleichzeitig schlucken musst.
Jetzt ist es wichtig, zusätzlich mit Kondom zu verhüten. Nach 7 Tagen ist ungeschützter Geschlechtsverkehr dann wieder sicher. Fand bis zu 5 Tage vor dem Tag der vergessenen Einnahme Geschlechtsverkehr statt, ist die Einnahme der „Pille danach“ abzuwägen. Denn Spermien können im Körper der Frau bis zu 5 Tage überleben und auf den Eisprung warten.

Zweite Woche (Pillen 8-14)

Wurde die Pille in der zweiten Woche vergessen, stellt dies kein allzu großes Risiko dar. Nimm die vergessene Pille dennoch ein. Zusätzlich verhüten musst du aber nicht. Wenn du allerdings mehrere Pillen in dieser Woche vergessen hast, ist der Schutz für diesen Monat dahin.

Dritte Woche (Pillen 15-21)

Diese Woche ist wieder kritisch. Wurde in der dritten Woche eine Pille vergessen, ist ein Eisprung in der Pillenpause oder zu Anfang des nächsten Zyklus möglich. Fand in der Woche vor dem Vergessen Geschlechtsverkehr statt, könntest du schwanger sein. Wenn nicht, hast du zwei Möglichkeiten, um den Schutz doch noch aufrecht zu erhalten:

  1. Die vergessene Pille nachholen, die restlichen Pillen normal einnehmen und die nächste Packung ganz ohne Pillenpause anfangen.
  2. Die Pilleneinnahme sofort abbrechen, mit der Einnahmepause gleich beginnen und nach der Pillenpause mit der nächsten Packung fortfahren.

Typische Schwangerschaftsanzeichen bei Schwangerschaft trotz Pille

Wenn Frauen trotz der Pille schwanger werden, sind die Schwangerschaftsanzeichen dieselben, wie bei einer normalen Empfängnis:

  • (nicht immer) Ausbleiben der Blutung
  • Ziehen und leichte Krämpfe im Unterleib
  • Schmierblutung bei der Einnistung
  • Ziehen und Spannen in den Brüsten
  • Müdigkeit
  • Ausfluss
  • Gelüste
  • Ekel
  • Empfindsamkeit
  • Übelkeit usw.

Könnte die Pilleneinnahme dem Baby geschadet haben?

Wenn Frauen die Pille einnehmen und dennoch schwanger werden, ahnen sie meist erst einmal nichts davon. Denn die Abbruchblutung in der Pillenpause kann dennoch auftreten, wenn auch meist in schwächerer Form. Wenn du eine Schwangerschaft festgestellt hast, sei unbesorgt. Bisher konnte kein Zusammenhang zwischen Fehlbildungen und der Pilleneinnahme in den ersten Monaten der Schwangerschaft nachgewiesen werden. Dennoch sollte die Pille, wie alle anderen entbehrlichen Medikamente, sofort abgesetzt werden, wenn eine Schwangerschaft festgestellt wurde.

Fazit

Schwanger trotz Pille zu sein ist also möglich. Denn es kann einige Gründe geben, warum die Pille ihre Wirkung nicht richtig entfalten konnte. Manche Frauen merken erst im 5. Monat, dass sie trotz Pille schwanger geworden sind. Wenn du typische Schwangerschaftsanzeichen an dir feststellst, mach einen Schwangerschaftstest und geh am besten zum Frauenarzt. Dieser wird dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Hast du weitere Fragen zum Thema „Schwanger trotz Pille“? Dann schreib uns gern einen Kommentar!

Weitere Artikel zum Thema Kinderwunsch

Mehr Elterngeld erhalten
Mehr Elterngeld erhalten

Du möchtest mehr Elterngeld erhalten?

Die Experten von Elterngeld.de helfen dir mit der "Elterngeld Trickkiste" mehr Elterngeld zu erhalten. Lerne es entweder selbst im Elterngeld Onlinekurs oder lass dich von den Elterngeldexperten beraten. Profitiere von dem Wissen aus über 4.000 Elterngeldberatungen!

Das könnte dir auch gefallen
36 Kommentare
  1. Laura sagt

    Muss mir eine Frauen Ärztin helfen wenn ich schnwager bin trotz Pillen Einnahme.
    Und weil ich erst 15 Jahre alt bin

    1. Elterngeld.de Anke sagt

      Hallo Laura, das ist ratsam, egal wie du dich entscheidest. Du schreibst nichts zu den weiteren Umständen, daher können wir nicht genauer antworten. Über die Feiertage ist es immer schwer, einen Arzt zu finden, der geöffnet hat, aber spätestens am 2.1. solltest du einen Frauenarzt aufsuchen. Geh am besten einfach hin, ohne anzurufen. Auch wenn es voll ist, werden sie dich nicht abweisen, wenn du sagst, worum es geht. Alles Gute!

  2. Caroline sagt

    Ich hatte pfeiffersches Drüsenfieber, als das Kondom gerissen ist. Sollte ich sofort zum Frauenarzt, weil durch die Krankheit die Wirkung der Pille beeinträchtigt gewesen sein könnte?
    Ich mache mir wirklich Sorgen, dass ich es zu spät merke, denn ich möchte im Moment wirklich nicht schwanger werden 😅

    1. Elterngeld.de Anke sagt

      Hallo Caroline,

      die Wirkung der Pille sollte durch das Pfeiffersche Drüsenfieber eher nicht beeinträchtigt werden. Vielmehr geht es in diesem Zusammenhang darum, dass die Krankheit erhöhte Leberwerte nach sich ziehen kann, weswegen einige Frauenärzte die Pille dann nicht verschreiben. Denn einige Pillenarten sollten bei Problemen mit der Leber nicht eingenommen werden.
      Frag aber bitte zur Sicherheit bei deinem Frauenarzt nach. Wir wünschen ein gesundes neues Jahr 🙂

  3. S. sagt

    Hallo,

    Kann ich einen Schwangerschaftstest machen obwohl ich die Pille nehme? Weil die Pille täuscht eine Schwangerschaft vor… Würde der test dennoch hilfreich sein um eine richtige Schwangerschaft feststellen?

    Ich bedanke mich im voraus.

    Herzliche Grüße,

    S.

    1. Elterngeld.de Anke sagt

      Ja, das ist kein Problem. Die Pille erhöht nicht den HCG-Spiegel im Blut. Den misst aber der Test. Das eine hat also mit dem anderen nichts zu tun. Viel Erfolg!

  4. Andrea sagt

    Hallo,

    Ich hatte vor etwa drei Wochen GV mit meinem Freund. Ich nehme die Minipille desogestrel aristo und da achte ich auch wirklich sehr auf die richtige Einnahmezeit. Maximal eine halbe Stunde weicht meine Einnahme ab.
    Am Tag nach dem GV hatte ich Schmierblutungen, genauso wie den nächsten Tag also insgesamt 2 Tage. Habe das durch zwei Pillen täglich wieder wegbekommen aber habe nun seit dem den unteren Bauch/ da wo die Gebärmutter ist Schwellungen beziehungsweise ein Druckgefühl.
    Kann es sein dass ich schwanger bin?
    Obwohl ich die Pille wirklich sehr konsequent immer zur selben Zeit einnehme?

    1. Anke Modeß sagt

      Hallo,
      denkbar wäre es. Denn die Mini-Pille hat auch bei korrekter Anwendung noch ein Restrisiko einer Schwangerschaft (bis zu 3 von 100 Frauen werden schwanger). Außerdem kann es immer Faktoren geben, die die Wirksamkeit herabsetzen. Es kann sich aber auch um ein hormonelles Ungleichgewicht handeln. Geh am besten zum Arzt und lass es abklären. Alles Gute!

  5. Jo sagt

    Hallo,
    Ich hatte eine bakterielle Vaginose und habe 4 Tage lang dagegen was genommen (Vaginalgel dass man insgesamt eine woche einnimmt (ich nehme es weiter ein)) und habe neulich vor 4Tagen angefangen die Pille zu nehmen und habe am sonntag mit meinem Freund geschlafen (heute ist der 4. Pillentag und montag). Ich nehme eine kombipille und habe sie 5 bis maximal 6stunden zu spät eingenommen..Besteht für mich Gefahr schwanger zu werden?Ich habe schließlich meine Tage und habe sie weniger als 12h später nachgenommen. Ich möchte wirklich nicht schwanger werden…

    1. Patrick Konrad sagt

      Bitte kläre das unbedingt mit deinem Frauenarzt ab. Hierzu können wir die keine Empfehlung geben.

    2. Mira sagt sagt

      Hallo 👋 ich und mein Freund waren duschen (wir hatten kein GF) und ich hatte meine Tage am Mittwoch dem 1. Januar (ich nehme die pille Desofemine30) er war ja nicht in meiner scheide sondern nur dran und es war sperma dort dran ich bin also besorgt das ich schwanger sein könnte trotz Pille und Jungfrau ? Das ganze ist gestern passiert ich hab die Pille heute genommen aber mir gehts gut und alles ist so wie immer kann ich also schwanger sein ?

      1. Anke Modeß sagt

        Hallo Mira,

        dass du schwanger bist bzw. wirst ist wirklich sehr unwahrscheinlich (wenn auch nie 100% ausgeschlossen).
        Achte aber darauf, dass du die Pille besonders regelmäßig nimmst.

        Übrigens, so schnell merkt man eine Schwangerschaft nicht. Je nachdem, wann der Eisprung stattfindet, muss sich die befruchtete Eizelle erst in der Gebärmutter einnisten, bevor du etwas merken könntest, und das dauert ein paar Tage. Deine Pille verhindert richtig eingenommen, dass überhaupt ein Eisprung stattfindet.

        Alles Gute!

        P.S.

  6. Mimi sagt

    Hallo,

    ich hatte von Samstag auf Sonntag ungeschützten GV er ist nicht in mir gekommen. Jedoch habe ich am Freitag meine Pille gegen 13 Uhr genommen und am Samstag habe ich sie vergessen. Ich habe dann die Pille von Samstag um 9Uhr morgens mit der Pille von Sonntag zusammen genommen. Wie warscheinlich ist es das ich schwanger bin? Ich werden eine Woche früher in die Pillenpause gehen um zu sehen ob meine Periode kommt. Kann ich dann auch schon einen Schwangerschaftstest machen?
    Zur Info ich habe am Mittwoch erst wieder mit meiner Pille angefangen nach meiner Periode.

    Lg

    Mimi

    1. Anke Modeß sagt

      Hallo Mimi,
      danke für deine Frage! Gleich vorweg, meine Antwort wird keinen Besuch beim Arzt ersetzen. Ja du kannst schwanger sein bzw. werden. Denn Spermien können bis zu 7 Tage im Körper der Frau überleben. Wenn du bei der Mikropille eine Einnahme in der ersten Woche vergessen hast, kann es in den den darauffolgenden Tagen zum Eisprung kommen und dann sind die Spermien schon vor Ort. Ein Schwangerschaftstest ist erst dann einigermaßen zuverlässig, wenn die Regel ausbleibt. Die Ausnahme sind Frühtests, die etwas früher anzeigen, aber diese haben eine höhere Fehlerquote. Geh am besten zum Frauenarzt und lass dich über deine Möglichkeiten aufklären, bevor du in die Pillenpause gehst. Denn die einsetzende Blutung wäre nur eine Abbruchblutung. Schwanger könntest du trotzdem sein. Alles Gute!

  7. Elisa sagt

    Manche Frauen bekommen ja erst im 5ten Monat mit, dass sie schwanger sind. Bekommt man seine Tage trotzdem, auch wenn man schwanger ist und die pille nimmt? Oder bleibt die periode dann aus, wenn man die pille nimmt und schwanger ist oder warum merken das manche erst so spät

    1. Anke Modeß sagt

      Hallo Elisa, es ist durchaus möglich, die Tage durch die Pilleneinnahme trotzdem weiter zu bekommen. Das wäre dann natürlich keine Regelblutung sondern die Abbruchblutung. Wenn du magst, kannst du dir hier ein besseres Bild machen: https://www.babelli.de/erst-bei-geburt-schwangerschaft-bemerken/. Viele Grüße, Anke

  8. Iri sagt

    Hallo, hatte vor ca. 10 Wochen Geschlechtsverkehr ohne Kondom, nehme aber allerdings die Pille. Ich war etwas betrunken aber ich glaube, dass er gar nicht in mich rein gekommen ist. Habe auch ganz normal meine Periode und bereits zur Sicherheit 2 Schwangerschafttests gemacht, die beide nicht schwanger anzeigten. Die Tatsache, dass man aber schwanger trotz Periode sein kann da es sich um eine Abbruchblutung handeln könnte beunruhigt mich allerdings ein wenig. Habe eigentlich keine Zeichen von einer Schwangerschaft, nur manchmal zieht es irgendwie in meinem Bauch, aber das kann natürlich auch andere Gründe haben. Was meint ihr dazu? Vielen Dank schon mal

    1. Anke Modeß sagt

      Hallo Iri,

      wir sind natürlich keine Ärzte.
      Es ist zwar unwahrscheinlich, dass du schwanger bist, wenn beide Tests negativ waren. Aber wenn du ein ungutes Gefühl hast, geh lieber zum Gynäkologen. Es könnte sich ja auch um eine Entzündung aufgrund des ungeschützten Verkehrs handeln, die behandelt werden muss, um Spätfolgen zu vermeiden.

      Alles Gute!

  9. Sabi sagt

    Hallo!
    Ich habe die Pille am 10. Einnahmetag zunächst vergessen und dadurch 14 Stunden später genommen, als gewöhnlich. Auch laut der Packungsbeilage muss anschließend nicht zusätzlich verhütet werden. Da ich allerdings einige Stunden vor dem Vergessen der Pille Geschlechtsverkehr hatte, bin ich etwas besorgt. Ich habe zwar heute ganz normal meine Periode bekommen, würde aber trotzdem gern sicherheitshalber einen Schwangerschaftstest machen. Wie wahrscheinlich ist es, dass ich schwanger bin und welche Art von Test sollte ich verwenden?

    1. Anke Modeß sagt

      Hallo Sabi,
      die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft hängt sehr von der Art der Pille ab. Wenn es auf der Packungsbeilage so steht, wird es schon ziemlich unwahrscheinlich sein. Du kannst aber notfalls einen ganz normalen Schwangerschaftstest machen.
      Alles Gute!

  10. Lexi sagt

    Ich musste am drittletzten Tag meiner Pilleneinnahme erbrechen und hatte Durchfall. Ich hatte die Pille um 19.00 Uhr eingenommen und musst mich um ca. 23.00 / 23.15 Uhr übergeben. Ich habe während der Pillenpause normal meine Tage bekommen. Ich hatte aber während der Pillenpause (genau 8 Tage nach dem Übergeben) ungeschützten GV mit meinem Freund. Ich nehme nun nach der Pillenpause meine Pille normal zum gewohntem Zeitpunkt wieder ein. Kann es sein das ich wegen meines Erbrechens schwanger bin?

    1. Anke Modeß sagt

      Hallo Lexi,

      möglich wäre es, aber dennoch ist es unwahrscheinlich, weil zwischen Einnahme und Erbrechen einige Zeit lag.

      Alles Gute!

      1. Lexi sagt

        Vielen Dank für Ihre Antwort! Ich wünsche
        Ihnen ebenfalls alles Gute.

  11. Lena sagt

    Hallo zusammen,
    Ich musste in der ersten Pillenwoche 5 Tage das Antibiotikum Ciprofloxacin nehmen. Mein Frauenarzt meinte zu mir, dass dort keine Gefahr mit der Pille bestehe, wenn ich kein Durchfall oder Erbrechen hätte. Was ich nicht hatte. Ich hatte dann 11 Tage später ungeschützten GV und habe direkt die Pille danach genommen, weil mir es zu unsicher war.
    Eine Woche später nochmal, aber da habe ich mich auf die Wirkung der Pille verlassen, weil ich sie ja schon 14 Tage ordnungsgemäß genommen hatte.
    Meine Abbruchblutung habe ich wie normal bekommen und zur Vorsicht haben ich auch einen Test gemacht, der negativ war.
    Kann es trotzdem sein, dass ich schwanger sein könnte ?

    1. Lena sagt

      Ich muss mich verbessern, ich hatte das erste mal GV 5 Tage nach AB und danach 15 Tage nach AB, und man muss doch nach Antibiotikum 7 Tage die Pille richtig einnehmen, damit der schutz wieder da ist oder?

    2. Anke Modeß sagt

      Hallo Lena,

      wenn dein Arzt das explizit gesagt hat, wird es wohl stimmen. Wahrscheinlich gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Antibiotika, d.h. wenn sie die Darmbakterien nicht angreifen, werden die Pillenwirkstoffe ganz normal über die Darmschleimhaut aufgenommen.

      Alles Gute!

  12. Sandra sagt

    Hallo ihr Lieben, ich mache mich total verrückt. In meiner ersten Pillenwoche hatte ich nach der Einnahme Durchfall (habe eine Pille vom Ersatzblister nachgenommen) … hatte an dem Tag auch GV. Sonst sind keine weiteren Fehler passiert. Seit zwei Tagen ist mir aber ständig übel. Gestern hatte ich ein kurzes ziehen im rechten Unterleib. Habe einen Test gemacht, der war negativ. (Könnte aber auch noch zu früh gewesen sein). Denkt ihr das ich wegen diesem Durchfall evtl schwanger sein könnte? Ich mach mich seit Tagen so verrückt, weil es ja eigentlich nicht sein kann wegen der nachgenommenen Pille. 🙁

    1. Anke Modeß sagt

      Hallo Sandra,

      ganz unmöglich ist es nie. Denn es kann durchaus sein, dass auch die nachgenommene Pille vom Darm nicht aufgenommen werden konnte, weil er gereizt war.
      Du schreibst nicht, wo im Zyklus du dich gerade befindest. Deshalb ist es schwer, deine Symptome zu deuten. Es könnten Verdauungsstörungen oder aber auch Zyklusbeschwerden sein. Übelkeit tritt meist erst um die 5.-6. Woche auf (gerechnet ab dem 1. Tag der letzten Regel).

      Alles Gute!

  13. Janine sagt

    Hallo,
    Ich nehme die Pille Balanca seit ca.November und im Jänner habe ich ein pilzmittel von meiner Fraunärztin bekommen was natürlich auf meine Pille abgestimmt war. Mein Freund und ich haben oft ungeschützen GV weil wir die pille immer streng einnehmen und auch auf alles drum und dran sehr achten also eigentlich sollte nichts schiefgelaufen sein! Ich bekomme meine Abbruchsblutung immer am 3.Tag der Pillenpause und dieses Monat hab ich sie erst am 4.Tag bekommen aber die stärke war so wie immer. Am 5.Tag also gestern hab ich aufeinmal starke kopfschmerzen, unterleibschmerzen und am abend musste ich mich übergeben und das hat meine mama gesehn und meinte schwanger? Aber meiner Meinung nach wäre das ja nicht möglich

    1. Anke Modeß sagt

      Hallo Janine,

      ganz unmöglich ist das nie. Denn selbst bei korrekter Pilleneinnahme bleibt ein geringes Restrisiko. Übelkeit setzt aber selten so früh ein.
      Deine Beschwerden deuten eher auf einen Infekt hin (auch Coronavirus ist möglich).

      Alles Gute!

  14. Lea sagt

    Hallo,
    ich hatte vor zwei Monaten Gv und zwar ein bis zwei Tage bevor ich meine Periode bekommen sollte, hab meine Tage dann auch ganz normal bekommen.
    Jetzt ist ein Monat später und ich hab sie nicht bekommen, obwohl ich mir ziemlich sicher bin, dass ich die ganze Zeit Die Pille richtig eingenommen habe. Habe auch keine Symptome die auf eine Schwangerschaft hindeuten.
    Ich hab die letzten Monate die Pille immer durchgenommen, zur Sicherheit und damit ich nicht so Bauchschmerzen habe( hatte dann trotzdem immer leichte zwischenblutungen), außer diesen Monat hab ich wieder die Pause gemacht und habe meine Tage nicht bekommen. Kann es daran liegen, dass mein Körper jetzt verwirrt ist durch die Umstellung?
    Über eine schnelle Antwort würde ich mich freuen 🙂
    Lg
    PS: ich nehme die Pille qlaira

    1. Anke Modeß sagt

      Hallo Lea,

      ja das ist durchaus möglich. Das Ausbleiben der Blutung ist laut Packungsbeilage ein häufiges Symptom. Sollte das allerdings im nächsten Zyklus wieder passieren, ist eine Schwangerschaft nicht ausgeschlossen.

      Alles Gute!

  15. Siamkatze21 sagt

    Hallo ich brauche eure Hilfe!! Ich nehme meine Pille immer zwischen 20 und 23 Uhr (eigentlich 20 Uhr).
    Anfang 1. Einnahmewoche hatte ich Durchfall hab keine Pille nach genommen und 7 Tage mit Kondom verhütet. Anfang 3. Einnahmewoche hatte ich auch Durchfall hab keine Pille nach genommen und hatte am Morgen von dem Tag ungeschützt GV und am nächsten Morgen immernoch Durchfall, auch da am Nachmittag 2 mal ungeschützten GV einmal ist mein Freund in mir gekommen. Hab gestern am 1.Mai die letzte Pille genommen und hatte heute (1 Tag der Pillenpause) ungeschützt GV. Hab ein paar Minuten vorhin ein ziehen in unterleib rechts gespürt. Kann ich schwanger sein/ werden? Könnte mein Eisprung am 1 oder 2 oder nächste Woche sein?
    Danke schonmal

    1. Anke Modeß sagt

      Hallo,

      möglich ist das alles. Immerhin ist durch den anhaltenden Durchfall die Wirkstoffaufnahme ziemlich gestört gewesen. Das Ziehen kann aber auch vom Infekt kommen. Wenn du unsicher bist, mach am besten einen Schwangerschaftstest und verhüte von jetzt an konsequent.

      Alles Gute!

  16. betty sagt

    Hallo,
    ich brauch bitte auch deinen Rat.
    Ich habe am Sonntag den 3. Mai vergessen meine Pille (Balancette) zu nehmen. Normalerweise nehm ich sie immer ca. um 20 Uhr. Meinen Fehler habe ich dummerweise erst am Montag den 4. Mai gegen 8:30 Uhr bemerkt und dann auch gleich die Pille vom Vorabend nachgenommen, also 12 1/2 Stunden zu spät. Sex hatte ich am Sonntag (3. Mai) noch zur Genüge mit meinem Freund (in dem Fall leider), allerdings ist er nicht in mir gekommen. Ein Kondom verwenden wir aufgrund einer Allergie meinerseits nicht noch zusätzlich.
    Zum Zeitpunkt des Fehlers war ich in der 3. Einnahmewoche. Allerdings sind bei meiner Pille nicht 21 Pillen + 7 Tage Pause sondern 24 Pillen + nur 4 Tage Pause. Zudem nehm ich die Pille immer 3 bis 4 Monate durch, damit ich keine Abbruchblutung bekomme. Zum Zeitpunkt des Fehlers war ich schon beim dritten Blister in Folge ohne Pause (also eigentlich müsste mein Hormonspiegel doch so hoch gewesen sein, dass kein Risiko besteht, oder?)
    Mein Plan war eigentlich, dass ich die restlichen Pillen des Blisters einfach normal weiter nehme und dann ohne Pause mit dem nächsten Blister starte. Allerdings hab ich am Mittwoch Zwischenblutungen bekommen und hab dann doch die Pillenpause eingelegt. Die Abbruchblutung kam ganz normal ca. am dritten Tag der Pillenpause.

    Meine Frage ist nun, könnte ich schwanger sein? Ab wann macht es Sinn einen Schwangerschaftstest zu machen? Und welchen (Frühtest, normalen etc)?
    Bitte um Hilfe!

    1. Anke Modeß sagt

      Hallo Betty,

      gleich vorweg: ich bin keine Gynäkologin und versuche, solch spezielle Fragen mit reiner Logik zu beantworten.
      Ein kleines Risiko besteht natürlich immer. Wenn der Hormonspiegel nicht ausreichend war, hättest du im Laufe der Woche nach Vergessen deinen Eisprung bekommen. Dass Spermien so lange überleben, ist unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen. Zur Sicherheit kannst du etwa 2,5 Wochen nach dem ungeschützten GV einen normalen Schwangerschaftstest machen.

      Alles Gute!

Hinterlass uns einen Kommentar